StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Musikzimmer

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 17715

BeitragThema: Musikzimmer   Mi Jan 06 2010, 17:47

Hier können musikalische Schüler sowohl allein als auch in der Gruppe proben. Ein Klavier und einige weitere Instrumente werden bereitgestellt. Der Raum dient auch als Proberaum für den Chor und das Orchester.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 17715

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Mi Jan 06 2010, 17:51

Spieleinstieg nach Zeitsprung
Alphard und Chor


Alphard hätte sich in den Hintern beißen können, weil er sich hatte breit schlagen lassen, als Chorleiter einzuspringen, weil der vorherige Leiter, der achso verantwortungsbewusste Marius Plant, gemeint hatte, er müsse kündigen und die Schule von heute auf morgen verlassen.

Der Teufel soll dich holen…, grummelte Alphard.

Gut, er hatte dadurch, dass er Sproß einer angesehenen, reinblütigen Familie war, natürlich eine musikalische Grundausbildung genossen, aber das bedeutete doch nicht, dass er der einzige Lehrer auf ganz Hogwarts war, der Noten lesen konnte! Oder etwa doch?

Seufzend, aber doch irgendwie in sein Schicksal ergeben, sah sich der junge Lehrer die Mitgliederliste durch, um zu sehen, wen er denn nun alles mit seinem musikalischen Können beglücken durfte. Was er las, veranlasste ihn dazu, sich auf einen Stuhl sinken zu lassen und Marius zu verfluchen.

Huxley und Mackenzie! Ausgerechnet die beiden! Während die eine ihn anscheinend zu ihrem persönlichen Punchingball erklärt hatte, würde der andere ihm kaum genügend Ruhe zum Dirigieren lassen. Bei Mackenzie konnte man ja schon froh sein, wenn er einen nicht gleich ansprang…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musikzimmer   Mi Jan 06 2010, 18:55

Alphard & Chor (Linnéa)

Linnéa saß schon auf einem Stuhl im Musikzimmer. Sie war viel zu früh zur Probe gekommen und hatte aus Langeweile einige der Instrumente ausprobiert.
Als Professor Black das Zimmer betrat, hatte sie aufgehört und sah nun erwartungsvoll auf. Sie liebte den Chor, wenn man so etwas überhaupt lieben konnte.
Ihr hatten auch schon viele Leute versichert, dass sie eine schöne Stimme hatte, was nur zu ihrem Selbstbewusstsein beigetragen hatte.
Als einziger Mezzosopran musste sie sich auch durchzusetzen wissen.

Sie hatte gehört, dass Black den Chor vorrübergehend übernehmen würde und zweifelte noch ob seiner musikalischen Fähigkeiten. Plant hatte gänzlich unerwartet die Schule verlassen und Linnéa war neugierig, warum, also stand sie jetzt auf und begrüßte Professor Black: "Guten Tag, Professor. Dürfte ich Sie etwas fragen?"
Nach oben Nach unten
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 17715

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Mi Jan 06 2010, 18:59

Alphard Black & Chor (Linnéa)


Das Mädchen, Linnéa Lujan, das bereits vor ihm im Zimmer gewesen war, hatte noch einige Instrumente ausprobiert, ehe es ihn bemerkt hatte, doch sobald sie sich seiner Anwesenheit bewusst gewesen war, hatte sie sich unterbrochen und ihn erwartungsvoll angeschaut. Er hatte sich dennoch zunächst einmal damit Zeit gelassen, sich vorzubereiten – wobei seine Vorbereitung überwiegend darin bestanden hatte, die Mitgliederliste durchzugehen.

“Guten Tag, Linnéa. Ja, frag nur…“

Wenigstens war er bei ihr nicht in Gefahr verprügelt zu werden, das war schon sehr aufmunternd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musikzimmer   Mi Jan 06 2010, 19:14

Alphard Black & Chor (Linnéa)

Linnéa überlegte kurz, wie sie ihre Frage am Besten formulieren könnte, dann sagte sie: "Mich würde nur interessieren, was Professor Plant dazu veranlasst hat, so, ähm, so fluchtartig die Schule verlassen."
Sie wusste nicht, ob der Grund vielleicht von der Lehrerschaft aus irgendwelchen Gründen geheimgehalten wurde, also hielt sie es für das beste, ihre Frage vorsichtiger zu formulieren.
Sie war begabt darin höhergestellten Persönlichkeiten Antworten zu entlocken.
Auch wenn sie nicht wusste, ob ihre Taktik bei Professor Black anschalgen würde, da er, wie sie wusste Auror war und solche Tricks vermutlich gewohnt war.
Also ließ sie den üblichen Augenaufschlag weg und sah ihn nur fragend an.
Nach oben Nach unten
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17492

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Fr Jan 08 2010, 14:32

Einsam und alleine - denn so fühlte sie sich im Moment - stieß Katie die Tür zum Musikzimmer auf, um an der Probe des Chors teilzunehmen. Wo bei Merlins Unterhosen war Jezzie?! Der Kerl sollte sich lieber mal hierher bewegen, er würde ihr doch nicht zumuten können, die Probe allein zu überstehen. Nicht, dass die Slytherin Unterstützung irgendeiner Art benötigte, aber er war schließlich ihr bester Freund. Aber gut, Jezzie war ohnehin etwas geknickt in letzter Zeit, und der einzige Grund, der Katie einfiel, war die plötzliche Kündigung von Professor Plant. Sie hatte sich darüber gefreut, dass der Schönling die Schule endlich verlassen hatte, aber ihr bester Freund hatte ihre Ansicht nicht geteilt. Immerhin stand er auf ihn, und das schon seit einer halben Ewigkeit.

Als sie jedoch das Musikzimmer betrat und Professor Black entdeckte, der heute die Probe übernehmen würde, hellte sich ihre Stimmung direkt auf. Ihre Abneigung gegen den neuen Lehrer hatte sie letzte Woche fast komplett abgelegt. Wegen einer kleinen Erkältung hatte sie einen Nachmittag im Krankenflügel verbracht und war Zeuge geworden, wie Black mit der Krankenschwester geflirtet. Ihrer Meinung nach waren die beiden ein süßes Paar, und außerdem bewies es, dass der Verteidigungslehrer weniger Interesse an seinen Schülern hatte als Plant.

"Ah, Professor Black!" begrüßte sie ihn strahlend. "Was macht die Liebe?" Sie zwinkerte ihm zu, bevor sie sich neben Linnéa setzte und auch der Hufflepuff freundlich zunickte. "Aber lassen Sie sich nicht stören, ich glaube, sie waren gerade ins Gespräch mit Linnéa vertieft." Gemütlich lehnte sie sich zurück und wartete ab. Vielleicht würde Jezzie ja doch noch kommen. Er war schließlich fast schon unberechenbar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 17715

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Fr Jan 08 2010, 16:18

Alphard seufzte. Es war ja klar, dass bald Fragen aufkommen würden, was Marius Plant dazu veranlasst hatte, geradezu fluchtartig die Schule zu verlassen. Er selbst wusste nur allzu gut, dass dieser Windbeutel im Grunde noch nicht einmal einen Grund brauchte, um seinen Job zu kündigen – es reichte ihm schon, wenn ihn plötzlich eine andere Laune anstachelte, mal wieder etwas Neues auszuprobieren., so viel hatte er durch seine jahrelange Freundschaft mit Marius‘ Bruder und durch Marius‘ Freundschaft selbst bereits mitbekommen.

Diesmal hatte er allerdings den Verdacht, dass ein wenig mehr dahinter steckte, doch das konnte er der Schülerin unmöglich mitteilen. Wenn er richtig lag in seiner Annahme, dann hatte Marius nicht nur aus Lust und Laune gekündigt, sondern auch, weil man ihn sonst unter Umständen hätte feuern müssen. Es war ihm nicht entgangen, dass Mackenzie ungewöhnlich oft – sogar für seine Verhältnisse – um Marius herumscharwenzelt war. Und überhaupt schienen die beiden wesentlich vertrauter mit einander umzugehen, als es sich für Schüler und Lehrer eigentlich ziemte… Es sollte Alphard nicht wundern, wenn zwischen den beiden sogar mehr gewesen war als das reine Flirten.

„Nun, wie ich Professor Plant kenne, ist ihm Hogwarts schlicht und einfach zu langweilig geworden…“ erklärte er Linnéa nun unverbindlich. „Da steckt wohl nicht mehr dahinter, er war schon immer etwas… flatterhaft…“

Er hatte gar keine Skrupel über Marius zu lästern, schließlich war er sich fast sicher, dass Marius ihn auch nicht schonen würde, wenn er in seiner Lage wäre. Immerhin erwähnte er nichts von seinem Verdacht, dass Marius mit Mackenzie im Bett gelandet war, darüber konnte sein Freund schon froh sein. Auch wenn er bezweifelte, dass es Dumbledore entgangen war – der Alte merkte einfach alles.

Plötzlich schreckte Alphard auf, als Miss Huxley das Musikzimmer betrat, und er wich einige Schritte zurück. Die Wahnsinnige war ihm immer noch nicht geheuer, auch wenn sie ihn seit dem Vorfall mit seiner gebrochenen Nase immerhin nicht wieder angegriffen hatte.
Ihm klappte beinahe die Kinnlade herunter, als sie sich nach „der Liebe“ erkundigte. Das Mädchen war wirklich nicht ganz dicht…

„Das ist eine Fangfrage, nicht wahr?“ erwiderte er trocken. „Wenn ich antworte, werde ich geschlagen…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 24895

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Sa Jan 09 2010, 15:51

Spieleinstieg nach Zeitsprung


Regulus streckte scheu die Nase in das Musikzimmer, um zu sehen, ob er auch nicht zu spät – oder gar zu früh – war. Er hasste es zu spät zu kommen, doch wenn er der Erste gewesen wäre, hätte er sich auch nicht recht wohl gefühlt. Immerhin wusste er bereits, dass sein Onkel Alphard den Chor heute leiten sollte, und ihm war klar, dass Mutter zu viel Kontakt zwischen ihm und Onkel Alphard nicht gut heißen würde…

Aber er war nicht der Erste, einige Schülerinnen waren schon anwesend, darunter auch Katrina Huxley, die ebenfalls in Slytherin war. Allerdings war sie ein wenig seltsam und gewiss sehr einschüchternd. Zu Regulus‘ großer Verwunderung schien das auch sein Onkel so zu sehen, denn er wich anscheinend vor dem Mädchen zurück.

Zögernd ging Regulus ganz in den Raum hinein und setzte sich in die Ecke, in der üblicherweise der Tenor saß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17492

BeitragThema: Re: Musikzimmer   So Jan 10 2010, 23:38

Lachend warf Katie den Kopf zurück und nutzte die Gelegenheit, sich ihre langen Haare aus dem Gesicht zu streichen. "Ich wusste gar nicht, dass Sie so unterhaltsam sind, Professor", entgegnete sie spöttisch. "Aber keine Angst, das war keine Fangfrage. Ich werde doch nicht den Chorleiter verprügeln. Solange sie die Finger von Jezzie und mir lassen, soll das heißen. Ich bin wirklich nur neugierig." Sie grinste, drehte sich aber sofort um, als sich die Tür erneut öffnete und Bellatrix' kleiner Cousin Regulus eintrat. Sie mochte den jüngeren Schüler auf eine gewisse Art und Weise, er war irgendwie niedlich, wenn auch wirklich sehr unsicher. Ganz im Gegensatz zu seiner besten Freundin, Emrys' kleiner Schwester Rhiannon. Interessiert beobachtete sie, wie er sich einen Platz suchte. Der Junge brauchte dringend Gesellschaft.

"Du entschuldigst mich?" wandte sie sich kurz an Linnéa. Die Hufflepuff würde auch ohne sie zurechtkommen, da war sie sich ganz sicher. Zumal sie sich ohnehin mit Professor Black unterhalten hatte, als sie hereingekommen war. Ohne noch länger zu warten erhob sie sich und ließ sich neben Regulus auf einen Stuhl fallen. Die Probe hatte schließlich noch nicht angefangen, da konnte sie sich auch zum Tenor setzen. "Na, Kleiner. Wie geht's dir?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber Fool



Anzahl der Beiträge : 351
Name : Amber Fool
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Widecombe-in-the-Moor
Gesinnung : saving the world
Laune : prophetisch
Zweitcharaktere : Jezzie, Alphie, Rexy
Anmeldedatum : 24.11.08
Points : 17444

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Mi Jan 13 2010, 01:57

Spieleinstieg nach Zeitsprung


Amber betrat das Musikzimmer, in dem heute die Chorprobe stattfinden sollte. So richtig war ihr noch immer nicht nach Singen zumute, aber sie konnte wohl kaum den Rest ihres Lebens im stillen Kämmerlein verbringen und nie wieder einen Fuß vor die Tür setzen. Also hatte sie sich letzten Endes doch dazudurchgerungen heute zum Chor zu gehen. Viele waren noch nicht anwesend, doch sie war auch bei weitem nicht die erste. Professor Black, der für Professor Plant eingesprungen war, saß bereits an einem Pult und ging anscheinend einige Noten durch, während er sich mit Linnéa Lujan unterhielt.
Katie Huxley hatte sich neben den kleinen Black gesetzt, was den Jungen ziemlich einzuschüchtern schien.

Aus dem Sopran war außer Huxley noch niemand da und Amber hatte auch keine allzu große Lust, sich mit einem der Anwesenden zu unterhalten, ließ sie sich auf einen Stuhl in Huxleys Nähe fallen und beschloss dem Gespräch der beiden Slytherins zu lauschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 24895

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Mi Jan 13 2010, 03:10

Regulus sah erschreckt auf, als Katie sich ihm näherte, sich neben ihn setzte und ihn dann auch noch ansprach. Er lief auf der Stelle knallrot an.

„Ich…ähm… mir geht’s gut…“ gab er schüchtern zur Antwort, auch wenn er lieber gar nichts gesagt hätte. Meistens kam er sich nämlich wie ein kompletter Idiot vor, wenn er verlegen vor sich hinstotterte, aber er wusste ganz genau, dass nichts sagen unhöflich gewesen wäre und unhöflich zu sein konnte er sich nicht erlauben. Das gehörte sich einfach nicht für einen Black…

„W-wie geht es dir…?“

Regulus konnte eigentlich stolz auf sich sein, hatte er sich doch sogar zu einer Gegenfrage durchgerungen. Doch im Grunde war es ihm bloß peinlich, denn sonderlich wortgewandt wirkte er ganz gewiss nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musikzimmer   Do Jan 14 2010, 17:55

Linnéa war ein wenig enttäuscht über die vagen Informationen zu Plants Weggang, gab sich aber damit zufrieden, dass Black auch nichts Genaueres wusste.
Als Katie das Zimmer betrat nickte die Hufflepuff ihr kurz zu und beobachtete dann fasziniert, dass Black Angst vor Katie zu haben schien. Linnéa runzelte die Stirn und überlegte, dass es wohl sehr unvorteilhaft war, wenn ein Lehrer Angst vor seinen Schülern hatte.
Regulus Black, ein Slytherin, den Linnéa ein wenig verachtete betrat den Raum und Katie wandte sich ihm zu. Kurz darauf kam auch Amber Fool herein und setzte sich nach einem kurzen Blick zu Linnéa zu den beiden anderen.
Da Linnéa nichts weiteres zu sagen hatte, beendete sie das Gespräch zwischen Professor Black und sich und ging auf ihren Platz, der sich direkt neben dem Ambers befand.
Sie lächelte das weißhaarige Mädchen an und sagte zur Begrüßung: „Hey Amber, wie geht’s?“
Nach oben Nach unten
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17492

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Fr Jan 15 2010, 23:35

Die weiteren Chormitglieder, die nun langsam eintrudelten, interessierten Katie nur wenig, sie hatte in Regulus Black einen wunderbaren Zeitvertreib gefunden. Die Siebtklässlerin wurde das Gefühl nicht los, dass der jüngere Slytherin sich ein wenig vor ihr fürchtete. Wie sein Onkel übrigens, aber gut, den hatte sie ja auch verprügelt. Regulus selbst hatte sie ihres Wissens nach noch nie etwas angetan. Andererseits schien der Junge von Natur aus sehr schüchtern zu sein, also verhielt er sich vielleicht immer so.

"Och, mir geht es bestens..." erwiderte sie mit ihrem geheimnisvollsten Lächeln auf den Lippen. Es konnte sehr viel Spaß machen, jüngere Schüler zu verunsichern. "Na, was hast du denn heute schon so schönes gemacht? Ich hoffe, du warst bereits fleißig und hast all deine Hausaufgaben erledigt..." Als ob es sie etwas angehen würde, wie fleißig oder faul Regulus war. Sie selbst hatte ja auch noch nicht alles erledigt. Aber das musste er ja nicht wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber Fool



Anzahl der Beiträge : 351
Name : Amber Fool
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Widecombe-in-the-Moor
Gesinnung : saving the world
Laune : prophetisch
Zweitcharaktere : Jezzie, Alphie, Rexy
Anmeldedatum : 24.11.08
Points : 17444

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Do Jan 21 2010, 02:33

„Hallo, Linnéa…!“ grüßte auch Amber ihre Freundin, die sich nun von Professor Black entfernte, augenscheinlich, weil ihre Fragen alle beantwortet wordenwaren, auch wenn Amber nicht den Eindruck hatte, als sei Linnéa mit den Antworten des Lehrers zufrieden gewesen. Sie sah sie fragend an, da sie nicht ganz mitbekommen hatte, worum es eigentlich ging.

„Wonach hast du dich erkundigt? Nach den Hausaufgaben oder so…?“ Ihre Stimme klang außergewöhnlich heiser und sie schob es auf ihre immer noch sehr prekäre Gemütslage, die ihr offenbar nicht nur auf die Stimmung sondern auch auf die Stimmbänder drückte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 17715

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Fr Jan 22 2010, 02:53

Alphard erhob sich und sah sich im Saal um. Es sah aus, als sei der Chor zumindest ansatzweise vollzählig, was wohl hieß, dass sie beginnen konnte. Er räusperte sich kurz. Ganz wohl in seiner Haut fühlte er sich nicht, schließlich hatte er so etwas noch nie gemacht, aber eine Stunde würde er wohl überleben.

„So. Wie ich von Professor Dumbledore gehört habe, soll der Chor hier am Halloweenball auftreten. Ein paar Lieder für das Programm hat Professor Plant ja sicher schon mit euch besprochen, da wäre es nett, wenn ihr mir sagen könntet, was er da so vorgesehen hat. Ansonsten würde ich mir gerne auch ein paar klassische Lieder vornehmen, da wir einige Besucher des Ministeriums begrüßen werden, die sich das wohl bei einer feierlichen Angelegenheit wünschen. Aber davon abgesehen bin ich sehr offen. Vielleicht habt ihr ja einige Wünsche?“

In der Tat freute sich Alphard nicht unbedingt auf das „Klassische“. Das war doch viel zu langweilig, aber es musste wohl sein, wenn er die hohen Tiere nicht ganz und gar vergraulen wollte, indem er die Kinder Songs von den Beatles und den Rolling Stones singen lies. Oder gar ABBA. Nein, das moderne Zeug lag den Herren vom Ministerium garantiert nicht…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 24895

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Mo Jan 25 2010, 17:01

Katies geheimnisvolles Laecheln machte Regulus noch ganz nervoes – was aber, und davon musste er wohl ausgehen, der Sinn eines geheimnisvollen Laechelns war. Und obwohl er wusste, dass Katie sich vermutlich absichtlich so irritierend benahm, konnte er nicht umhin, sich unwohl zu fuehlen, insbesondere da die Siebtklaesslerin mehr Interesse an ihm zeigte, als bei ihrem grossen Altersunterschied eigentlich ueblich war.

“Ich...Ja...habe meine Hausaufgaben gemacht...“ stammelte er und fragte sich vage, was das die aeltere Slytherin ueberhaupt anging.

Doch bevor er sich noch etwas zusammenstammeln konnte, erhob sich sein Onkel, um mit dem Chor zu beginnen. Ob das ausreichte, um Katie zum Schweigen zu bringen? Er bezweifelte es, klammerte sich aber an diese Hoffnung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17492

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Do Jan 28 2010, 21:59

Gelassen zog Katie einen Haargummi aus der Tasche und begann damit, sich mit den Fingern ihr langes Haar zu kämmen, dabei bedachte sie Regulus aber immer noch mit einem durchdringenden Blick. Es konnte wirklich amüsant sein, sich mit jüngeren Schülern zu unterhalten, sie sollte es öfter tun. Aber andererseits könnte das dann auch dazu führen, dass die Kleinen immer direkt davonlaufen würden, sobald sie sie sahen. Zumindest Regulus sah so aus, als ob er das jetzt am liebsten tun würde.

"Das finde ich gut. Weißt du, man sollte seine Hausaufgaben nie vernachlässigen. Das Wissen, das wir hier erlangen sollen in den sieben Schuljahren baut komplett aufeinander auf, und wenn man nur einmal nachlässig wird, besteht das Risiko, nie wieder mithalten zu können", erwiderte sie sehr sanft und einfühlsam, als ob sie dem Drittklässler nur einen guten Rat für die Zukunft geben wollte. Wusste er, dass sie eine Klasse wiederholt hatte, weil sie durch die Abschlussprüfungen gefallen war?

Bevor sie jedoch noch etwas sagen konnte, begann Professor Black mit der Chorprobe, genau in dem Augenblick, in dem sie sich einen Pferdeschwanz band. Einen Moment betrachtete Katie den Lehrer nachdenklich. Sonderlich wohl schien er sich in ihrer Rolle als Chorleiter ja nicht gerade zu fühlen. Er war Plant doch nicht so ähnlich, wie sie anfangs gedacht hatte. Zwar hatte sie deshalb ihre Vorwürfe, er wäre nur darauf aus, die Schüler zu verführen - ihren besten Freund zu verführen! - wieder fallen lassen müssen, aber das hieß nicht, dass sie ihm auch schon verziehen hatte, dass er sie mit einem Schockzauber belegt hatte. Nein, ein bisschen Rache musste noch sein, weshalb sie auch gleich die Hand hob und sich meldete.

"Wissen Sie, Professor Plant hatte sich bei seinen Vorstellungen für das Programm bislang noch etwas vage ausgedrückt, Sir", begann sie mit ruhiger Stimme. "Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er es schon ganz festgelegt hatte. Aber wenn Sie ihm einen Brief schreiben würden, so bin ich mir sicher, dass er Sie gerne darüber aufklären wird. Sie haben sich doch recht gut verstanden, nicht wahr?" Sie bedachte ihn mit einem abschätzenden Blick. "Aber da Sie nach Vorschlägen fragen - ich gestehe, dass ich die Beatles recht gut finde." Sie schaffte es tatsächlich, ein wenig zu erröten. "Wie wäre es denn beispielsweise mit 'All you need is love'? Dieser Titel müsste doch ganz ihrer momentanen Gefühlslage entsprechen, denken Sie nicht auch? Da fällt mir noch etwas ein: Welche Qualifikation haben Sie eigentlich vorzuweisen? Haben Sie schon einmal einen Chor geleitet?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musikzimmer   Fr Jan 29 2010, 00:35

Scarlett Bodelere, 5. Klasse Slytherin

Die Sonne schien sanft durch eines der Fester hinein und Scarlett musste automatisch stehen bleiben, als die Sonne ihre blasse Haut berührt hatte. Wie lange war es her, dass sie diese Schule betreten hatte? Viel zu lange. Zwar war der Ausblick wundervoll und die Landschaft ein Portrait wert gewesen, doch das dünne Mädchen musste schnell weiter. Die Chorprobe hatte vor kruzem begonnen, wie sie erfahren hatte. Die Slytherin hatte nun so viel gefehlt, das sie sich fragte, wie es um ihren Noten denn stand. Warscheindlich waren sie Mittlerweile alle um einen Grad gesunken, oder schlimmer.
Nein, das war bestimmt nicht so, das durfte sie sich nicht einreden, das hatte sie in der Therapie gelernt... In der Therapie gelernt.... Wie verrückt das klang. Als wäre sie Irre oder etwas in der Art. Nein, sie war weder eine Irre noch war sie krank. Scarlett hatte nur... ja, was hatte sie denn eigentlich. Eine etwas strengere Diät... Nein, so konnte man es nicht mehr nennen, das war Fackt.

Fackt war auch, das das 1,70 große Mädchen gerade einmal 43,21 kg wog und einen Bmi von 14.9 hatte, wenn man den Bodymas Index für ein Mädchen ihres Alters ausrechnete.
Fackt war auch, das sie vor fast einem Monat in der Bibliothek zusammen gebrochen war als sie sich mit Remus unterhalten hatte und das sie er und die Rummteiber, was schon allein eine Niederlage für sich war, in den Krankenflügel hatten bringen müssen, worauf hin sie ins Mongos gebracht wurde um sie künstlich zu ernähren.

Scarlett seuftste leise als sie langsamen Schritten weiter den Gang entland wanderte, ihre Hand dabei so lange wie möglich auf den Festerbrett behielt, da sie das angenehme kribbeln der Sonne auf ihrer Haut nicht missen wollte. Scarlett strich sich eine stähne hinters Ohr. Sie war fast ein ganzes Monat nicht hier gewesen. Die Slytherin fragte sich, ob es wohl jemanden aufgefallen war. Den Lehrern sicherlich... Doch den Schülern? Andy, wäre es bestimmt aufgefallen, er war ja ihr bster Freund. Auch daran, das Mello etwas merkte, glaubte sie, doch zweifelte auch etwas daran. Ob es ihm wirklich auffiehl, das das "kleine" Mädchen aus der 5. Klasse nicht mehr da war und sich mit ihm unterhielt? Oder vielleicht hatte er sich einfach wieder zurück gezogen, wie die Zeit bevor er sie mit einer Schachfigur angeschnippt hatte? Scarlett wusste es nicht, doch das Mädchen hoffte das er sie vermisste hatte. Er war neben Andy ihr bester Freund, doch imgegensatz zu Andy wusste sie bei ihm nicht, ob er das genauso empfand, oder ob er sie einfach nur in seiner Nähe duldete.

Scarletts Schritte wurden langsamer und die Slytherin blieb schließlich vor einer Tür stehen. Es war die Tür zum Musikzimmer, wo der Chor probte. Sie spielte Klavier und sang im sopran, auch wenn sie lieber am Instoment spielte.
Es wäre das erste mal, das sie seid fast einem Monat, auf Schüler und auf einen Lehrer stoßen würde. Sie athmete kurz durch. Vorsichtig klopfte die Klavierspielerin gegen die massive Holztür und öffnete sie. Mit leisen Schritten trat sie ein. "Tut mir leid für die Verspätung, Sir...", entschuldigte sie sich wie gewöhnt sehr höflich. "Ich war... Ich bin erst vor kurzem wieder angekommen", beendete sie schließlich ihren Satz und stellte sich neben ihre blonde Freundin. "Hi", flüsterte sie, als wäre sie nie weg gewesen.
Nach oben Nach unten
Cassandra Jugson



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 366
Name : Cassandra Jugson
Haus & Klasse : Slytherin || 7. Klasse
Wohnort : Warwick
Gesinnung : neutral
Status : solo
Zweitcharaktere : Andra & Co
Anmeldedatum : 10.07.09
Points : 16433

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Sa Jan 30 2010, 18:25

Cassandra hatte sich die letzten Tage doch etwas rar gemacht, wenn man es so bezeichnen wollte. Sie war eben schon immer Einzelgänger gewesen und das änderte sich auch nicht. Einzig und allein im Unterricht bekam man ihre Erscheinung wirklich mit, ansonsten hatte sie sich von den anderen zurückgezogen. Gut, das konnte sie nicht ewig tun, aber so lief sie zumindest nicht Gefahr, den blöden Späßen ihres Bruders ausgesetzt zu sein. Und das nahm sie als Pluspunkt war. Nur leider war es nicht ganz möglich sich aus den Angelegenheiten der Schule herauszunehmen, immerhin hatte sie sich am Anfang des Schuljahres dem Chor verpflichtet. Musik war immer noch ihre größte Leidenschaft und wenn sie ehrlich war, hätte sie auch etwas vermisst, wenn sie nicht im Chor aufgetaucht wäre.

Doch schon etwas verspätet erreichte die Siebtklässlerin das Musikzimmer, zu ihrer Überraschung hatten sie einen neuen Chorleiter gefunden – niemand geringeres als den Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste. Wie das wohl zusammenpassen konnte, fragte sie sich schon, aber das würde sie später klären. Sie war eh schon spät dran und sollte sich wohl besser zu den anderen gesellen, als ihre Zeit damit zu verschwenden, in der Tür zu stehen und Professor Black anzustarren. Allerdings war es einfach nur komisch, dass gerade er den Chor leiten sollte, sah er doch so gar nicht musikalisch aus. Aber man konnte sich ja bekanntermaßen in Menschen täuschen.

Cassandra begrüßte schließlich die Anwesenden kurz. „Entschuldigung, ich habe es einfach nicht geschafft mich pünktlich aus der Bibliothek los zu reißen“ brachte sie noch ein kurzes Statement, warum sie überhaupt so spät dran war und begab sich dann auf ihren Platz im Mezzosopran, in der Hoffnung, dass sie nicht allzu sehr gestört hatte und die anderen noch nicht ganz so weit gekommen waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Musikzimmer   Sa Jan 30 2010, 23:28

„Hausaufgaben?“, fragte Linnéa grinsend. „Sehe ich so aus? Nein, ich hab nur gefragt, was mit Plant los ist. Aber Professor Black konnte oder wollte mir keine befriedigende Antwort geben.“ Sie verzog ein wenig enttäuscht das Gesicht.

Als Black mit der Probe begann, setzte sich Linnéa einen Platz weiter, sodass zwischen Sopran und Mezzo Sopran eine kleine Lücke entstand.
Nun saß sie neben Cassandra, einem Mädchen aus Slytherin, das sie nur oberflächlich kannte.
Die Hufflepuff hatte keine Lust sich mit ihr zu unterhalten, also antwortete sie auf Katies Vorschlag.
„Die Beatles? Naja, ich kenn besseres. Die Rolling Stones wären mir lieber.“
Linnéa mochte Liebeslieder nicht sonderlich. Jedenfalls nicht solche, wie sie die Beatles sangen.
Nach oben Nach unten
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 24895

BeitragThema: Re: Musikzimmer   So Feb 07 2010, 01:11

Katie sah ihn mit einem derart durchdringenden Blick an, dass es Regulus angst und bange wurde.Was wollte das Mädchen nur von ihm? Sie kannten sich doch kaum… Gut, sie war die beste Freundin von Mackenzie, dem aufgedrehten Siebtklässler, der der beste Freund von Emrys Yaxley war, Bruder von Rhiannon, die nun wiederum seine beste Freundin war. Merlin, um da eine direkte Verbindung zu sehen, musste man schon so denken wie Rhia selbst. Oder wie er gerade, auch wenn ihm von diesen rhia-esken Gedankenverrenkungen schon der Kopf schwirrte. Aber das konnte doch nicht Katies Motivation sein?

Kurz darauf schien das Mädchen jedoch schon wieder ihr Interesse an ihm zu verlieren. Nachdem sie ihm einen anscheinend wohlmeinenden Rat, was die Nützlichkeit des regelmäßigen Hausaufgaben Machens anging, erteilt hatte – als ob Regulus auch nur auf die Idee gekommen wäre, seine Hausaufgaben zu vernachlässigen! – wandte sie sich an seinen Onkel, und begann, ihm Liedvorschläge zu machen und ihn dann, auf eine Art und Weise, die Regulus nur höchst impertinent finden konnte, seine Qualifikationen zu hinterfragen.

Regulus nickte Scarlett zu, die in diesem Moment den Raum betrat. Das Mädchen war zwei Jahre älter als er, also im Jahrgang seines Bruders, und gehörte ebenfalls dem Hause Slytherin an. Sie war mehrere Wochen nicht in Hogwarts gewesen und Regulus waren Gerüchte über ihren Verbleib zu Ohren gekommen, doch er hatte beschlossen, diese zu ignorieren, schließlich ging ihn Scarletts Verbleib überhaupt nichts an und außerdem war es für einen Gentleman nicht ziemlich, Gerüchten über eine Lady Glauben zu schenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber Fool



Anzahl der Beiträge : 351
Name : Amber Fool
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Widecombe-in-the-Moor
Gesinnung : saving the world
Laune : prophetisch
Zweitcharaktere : Jezzie, Alphie, Rexy
Anmeldedatum : 24.11.08
Points : 17444

BeitragThema: Re: Musikzimmer   So Feb 07 2010, 01:33

Amber nickte nur schwach, als Linnéa enttäuscht das Gesicht verzog. Klar, viele Schüler waren nur allzu neugierig darauf, zu erfahren, warum Professor Plant so überstürzt die Schule verlassen hatte. Normalerweise wäre auch Amber neugierig gewesen, denn schließlich war Neugierde eine ihrer markantesten Charaktereigenschaften, doch seit drei Wochen kam es ihr so vor, als befände sie sich in einer Art Schockzustand. Sie fühlte sich wie in Watte gepackt und alles, was sie sonst interessierte, schien plötzlich keine Bedeutung mehr zu haben.
Plötzlich jedoch wurde sie aus ihrem Dämmerzustand gerissen, als ein Mädchen das Musikzimmer betrat, das sie schon seit Wochen nicht mehr gesehen hatte.

„Scarlett!“ rief sie leise aus, und ohne darauf zu achten, dass Black seine Probe schon begonnen hatte, stand sie auf und ging zu ihr.

„Wie geht es dir…?“ fragte sie leise, dann ließ sie sich auf einen anderen Stuhl, der inmitten des Soprans stand fallen und bedeutet Scarlett, sich neben sie zu setzen. Sie hatte gehört, dass Scarlett wegen einer Therapie im St. Mungos gewesen war, aber sie wusste nicht, ob dies auch der Wahrheit entsprach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 17715

BeitragThema: Re: Musikzimmer   So Feb 07 2010, 02:52

Alphard sah zur Tür, als das dürre Mädchen hineinkam. Als Lehrer war er natürlich genauestens darüber informiert, was Scarlett während der letzten drei Wochen getan hatte, und er konnte nicht darum hin, zu denken, dass es allerhöchste Eisenbahn gewesen war. Das Mädchen war ja wirklich nur noch Haut und Knochen… Er fragte sich nur, warum es vorher niemandem aufgefallen war…

„Kein Problem, Scarlett… Setz dich einfach,“ antwortete er dem Mädchen freundlich, dann wandte er sich wieder an den versammelten Chor, wurde aber erneut davon abgehalten, endlich seine eigenen Liedvorschläge vorzutragen, da Miss Katie Huxley anscheined zu allem ihren Senf dazugeben musste.

„Ich kann mir nicht vorstellen, worauf Sie hinauswollen, Huxley…,“ sagte er förmlich und obwohl er Scarlett geduzt hatte, siezte er Huxley, wie er es eigentlich bei allen Volljährigen tat, es sei denn, sie wollten dies nicht. Bei Huxley hatte er nicht das Gefühl, dass sie von ihm geduzt werden sollte. Generell siezte er auch im Unterricht, nicht aber, wenn es um persönliche Gespräche ging, aber er wusste noch nicht ganz, wo er den Chor einordnen sollte. „…oder auf welche Art und weise meine aktuelle Gefühlslage für den Chor von Bedeutung ist, aber ich muss Ihnen dahingehend zustimmen, dass ‚All you need is love‘ ein schönes Lied ist…“ Mit diesen Worten drehte er sich um und schrieb den Titel an die Tafel. Auf Katies Frage nach seinen Qualifikationen ging er schlichtweg nicht ein, da konnte diese Furie lange warten. War wahrscheinlich sowieso wieder nur eine Fangfrage. Lujans Vorschlag ignorierte er keineswegs, sondern drehte sich zu ihre um und fragte: „Welches Lied von den Rolling Stones schwebt Ihnen denn vor, Miss Lujan?“


Bevor das Mädchen antwortete, breitete der junge Lehrer einen Stapel Noten auf seinem Pult aus.

„Ich habe auch einige Vorschläge zu machen. Dies hier sind zehn Lieder, die ich persönlich sehr schön finde, und ich dachte mir, dass wir daraus fünf auswählen, die wir beim Empfang zum Halloweenball singen werden.“

Er vergrößerte ein noch recht funktionstüchtiges Grammophon, das er vor kurzem in seinem Büro gefunden hatte und das er im Miniaturformat in seiner Hosentasche transportiert hatte, und ließ es auf das Pult schweben.

„Damit werden wir uns die folgenden Lieder anhören können…“ erklärte er und schrieb unter die beiden bereits genannten Lieder eine Liste an die Tafel.



The Lion Sleeps tonight

Live and let die

Oh Danny Boy

Spanish Lady

Caledonia

Those were the days

Free

Come Again

For the Beauty of the Earth

Dancing Queen




Alphard begann nach einander die Platten aufzulegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra Jugson



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 366
Name : Cassandra Jugson
Haus & Klasse : Slytherin || 7. Klasse
Wohnort : Warwick
Gesinnung : neutral
Status : solo
Zweitcharaktere : Andra & Co
Anmeldedatum : 10.07.09
Points : 16433

BeitragThema: Re: Musikzimmer   So Feb 07 2010, 22:49

Sehr gut. Sie hatte noch nicht viel verpasst. Es hätte sie auch gewundert, dass mit einer neuen Chorleitung überhaupt schon viel zu schaffen war. Die meisten hier machten die Proben ohnehin eher zu einem Chaos, doch das störte die Slytherin nicht zu sehr. Immerhin ging es ihr mehr um das Gesangliche und das stand dann doch immer noch im Vordergrund.
Sie war es gewohnt, dass im Mezzosopran kaum jemand saß, irgendwie sangen die Stimme nicht allzu viele, die meisten teilten sich dann doch eher den Sopran und den Alt untereinander auf, wenn man überhaupt genug Schüler zusammen bekam. So musste sie sich nun mit Linnéa Lujan zufrieden geben, die ihr allen Anschein nach auch noch bedeuten wollte, dass sie nicht mit ihr sprechen wollte. Konnte sie haben, immerhin war Cassandra nicht die gesprächigste und würde die Hufflepuff so in Ruhe lassen, auch wenn sie Linnéa schon irgendwie mochte. Sie stand immerhin nicht für das verbissene Bild eines normalen Mädchens, irgendwie hatte sie etwas, was sie einzigartig machte und das gefiel der Slytherin. Doch sie wollte sich nicht an Überlegungen zu solchen Nichtigkeiten aufhalten und lieber den Diskussionen folgen. Beatles, Rolling Stones, hatte niemand anderes noch Vorschläge? Schade, dass sie hier nicht mit klassischen Stücken ankommen konnte, dann wäre sie im Orchester wohl besser aufgehoben gewesen.

Cassandra seufzte, als sie nun auch noch von Black Lieder vorgespielt bekamen, die doch ohnehin die meisten nicht interessieren. „Am interessantesten davon wären ja wirklich noch Dancing Queen, The Lion sleeps tonight und Those where the Days“ kommentierte sie leise nachdem die Stücke alle abgespielt wurden. Immerhin ein paar Vorschläge, die sie überhaupt mochte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17492

BeitragThema: Re: Musikzimmer   Mo Feb 08 2010, 01:33

Bevor Katie ihr Gespräch mit Alphard zu Ende führen konnte, öffnete sich die Tür zum Musikzimmer und - Scarlett Bodelere betrat den Raum! Die Siebtklässlerin sah das Mädchen einen Moment überrascht an, dann lächelte sie erfreut. Ihre Freundin hatte vor einigen Wochen die Schule verlassen, um eine Therapie zu machen. Endlich, sollte sie wohl hinzufügen, denn Katie hatte sich wirklich schon Sorgen um die jüngere Slytherin gemacht. Dass sie allerdings schon so bald nach Hogwarts zurückkehren würde, hatte sie nicht gewusst, umso größer war ihre Freude.

"Scarlett! Wie geht es dir?" Sie lächelte sogar Amber Fool freundlich an, als diese sich auch nach Scars Befinden erkundigte, obwohl sie mit der Gryffindor sonst nicht allzu viel zu tun hatte. "Es ist wirklich schön, dass du wieder da bist." Weitere Gespräche würden aber wohl bis später warten müssen, schien Professor Black doch nun die Titel für den Halloweenball auswählen zu wollen. Nicht, dass Katie dachte, sie schuldete ihm so viel Respekt, aber sie hielt es für recht amüsant, sich mit ihm zu unterhalten.

"Wie, Sie wissen nicht, was das Lied mit Ihnen zu tun hat?" rief sie aus, als Alphard ihren Vorschlag an die Tafel schrieb. "Ich könnte Sie aufklären, wissen Sie. Und vielleicht wäre eine andere Art der Aufklärung auch noch erforderlich. Ich weiß ja nicht, wie das in den alten Reinblutfamilien gehandhabt wird. Haben Sie von Ihrer Mutter gelernt, wie Sie sich im Falle des Falls zu verhalten haben, um die Lady... nun ja, nicht in sehr... hm... runde Schwierigkeiten zu bringen?" Sie grinste, lehnte sich dann aber gemütlich zurück, um den weiteren Vorschlägen zu lauschen.

Cassanda Jugson, die ebenfalls zu spät gekommen war, war die erste, die sich zu Alphards Vorschlägen äußerte, allzu begeistert hörte sie sich allerdings nicht an. Nun ja, vermutlich hatte das Mädchen einen etwas anderes Geschmack als sie selbst - und als Professor Black, hauptsächlich. "Sie haben gar keinen so schlechten Geschmack, Professor", mischte Katie sich nach kurzer Bedenkzeit wieder ein. "Ich wäre - abgesehen von 'All you need is love' noch für 'Those were the days', 'The Lion Sleeps Tonight' und 'Spanish Lady'. Und bei 'Live and let die' könnte doch die Band mitspielen, wenn sie will." Sie dachte kurz nach. "Haben Sie eigentlich vor, Soli mit einzubringen?"


Ooc: Nun ja...nicht so gut, aber besser geht's im Moment nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Musikzimmer   

Nach oben Nach unten
 
Musikzimmer
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Das Schloss :: Fünfter Stock-
Gehe zu:  
Forum kostenlos erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog erstellen