StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Bibliothek

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 25480

BeitragThema: Bibliothek   Di Jan 06 2009, 22:50

[...]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Di Feb 17 2009, 20:37

pp: Große Halle

Der Geruch von magischen Büchern, das Rascheln von Seiten und die Atmospähre konzentrierten Lernens, welche den Raum erfüllten, hatten auf Tom irgendwie immer beruhigende Wirkung. Die Bibliothek war ein ruhiger und stiller Ort und Thomas konnte sich hier einfach in die Texte vertiefen und alles andere um sich herum vergessen.

Der junge Mann legte seine Tasche auf einem der Tische ab und holte seine Schreibsachen heraus. Dann machte er sich auf die Suche nach den Büchern, die er für den Aufsatz für Kräuterkunde benötigen würde. Zwischen zwei Regalen überflog Tom die einzelnen Buchtitel. Manchmal verstellten sich Bücher von alleine, wenngleich die meisten Kräuterkunde-Bücher von sich aus eher selten verzaubert waren. Andererseits färbten viele magische Seiten auch auf nichtmagische ab und manchmal, wenn man nicht aufpasste...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 13:13

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


pp: See (Zeitsprung)

Direkt nach dem Ende des Unterrichts machte Tamsin sich auf den Weg in die Bibliothek, als fleißige Ravenclaw-Schülerin wollte sie ihre Hausaufgaben gerne noch vor dem Abendessen erledigen. Es hatte schließlich keinen Sinn, die Arbeit lange vor sich her zu schieben, und sie gar nicht zu machen, passte nicht zu ihr. Leise durchquerte sie den Raum auf der Suche nach einem freien Tisch, dann packte sie ihr Zauberkunstbuch aus, um noch einmal den Stoff der heutigen Unterrichtsstunde zu wiederholen. So vertieft war sie, dass ihr Thomas noch nicht einmal richtig auffiel - aber sie hatte mit den Gryffindor ohnehin sehr wenig zu tun, sie kannte gerade einmal seinen Namen.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 13:20

Mit drei sauber gestapelten Büchern im Arm kam Thomas von den Regalen zurück zu den Arbeitstischen. Während er sich nach seiner Literatur umgesehen hatte, hatte sich eines der Ravenclaw-Mädchen an den Nachbartisch gesetzt und war in ihr Zauberkunstbuch vertieft. Thomas überlegte einen Moment, ob er ihren Namen kannte, musste dann aber passen. Er wusste nur, dass sie in eine der unteren Klassen ging, zweite oder dritte vermutlich. Hogwarts hatte einfach zu viele Schüler und Tom kannte beileibe nicht alle.

Er stellte seine Bücher auf seinem Tisch ab und setzte sich, ohne dass das Mädchen von ihm Notiz nahm. Vermutlich war sie zu sehr mit ihrem Buch beschäftigt. Ravenclaws galten nicht nur als besonders strebsam, sie waren es in der Regel auch - jedenfalls diejenigen, die Tom etwas näher kannte. Thomas schlug eines der mitgebrachten Bücher auf und begann, sich in das angegebene Kapitel zu vertiefen. Während er schon las griff er nach Feder und Tusche, um sich gleich die wichtigsten Dinge herauszuschreiben und aus den Stichworten dann seinen Aufsatz zu verfassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17912

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 14:11

pp.: Gänge (Zeitsprung)

Gabriel hatte, genau wie Tamsin, gerade Alte Runen gehabt, und wollte nun auch seine Hausaufgaben erledigen. Da er aber ein Detail aus der heutigen Grammatik-Lektion nicht verstanden hatte, hatte er beschlossen, seiner Klassen- und Hauskameradin zu folgen und sie um Hilfe zu bitten.
So kam also auch er, nur kurz nach Tamsin, ebenfalls in die Bibliothek und sah sich suchend nach ihr um. Kurz darauf hatte er sie auch schon entdeckt. Sie saß an einem der vorderen Tische, ganz ind er Nähe eines Freundes von ihm, Thomas Changer, mit dem zusammen er im Schachclub war.
„Hallo, Thomas...!“ grüßte er freundlich, dann wandte er sich an Tamsin.
„Hey, Tamsin... Würde es dir was ausmachen, wenn wir die Alte Runen Aufgaben zusammen erledigen? Ich hab da ein paar Sachen nicht ganz verstanden...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 14:18

Thomas sah kurz auf. "Hallo Gabriel", erwiderte er, während der blonde Junge sich bei dem Mädchen, das, wie Tom durch die Begrüßung jetzt wusste, Tamsin hieß, nach den Hausaufgaben in Alte Runen erkundigte. Gabriel und er spielten beide Zauberschach und waren Teilnehmer in der AG. Daher kannte Tom den Jungen auch näher als es bei vielen seiner gleichaltrigen Klassenkameraden der Fall war.

Gegen Gabriel spielte Thomas recht gerne, da er ihn nicht mit unnötigen Dingen vollquasselte, während sie spielten (was nicht hieß, dass sie sich anschwiegen). Soweit Tom so etwas wie Freunde hatte, gehörte Gabriel sicherlich dazu. Er würde mit einem Ohr zuhören, wieweit Tamsin Gabriel bei Alte Runen helfen konnte und sonst seine Hilfe anbieten. Alte Runen hatte Tom selbst ebenfalls belegt und es war ein Fach, dass er sehr interessant fand. Den Stoff der dritten Klasse müsste er problemlos beherrschen, denn Thomas hatte ein hervorragendes Gedächtnis.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 15:54

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


[Einstiegspost]

Ayumi war gerade noch in ihrem Zimmer gewesen und hatte Renji gefüttert. Sie hatte auf die Uhr geschaut und beschlossen noch mal in die Bibliothek zu gehen. Ihren Aufsatz in Wahrsagen musste sie noch fertig machen und noch etwas für magische Geschöpfe raussuchen. Also betrat sie die große Bibliothek. Wieder mal bewunderte sie die unzähligen Bücher und wanderte durch die Regale, durch eines sah sie Thomas der gerade zu seinem Platz gegangen war und ein freudiges Lächeln zierte ihr Gesicht. Tom gehörte zu ihren Feunden und war auch einer von denjenigen die sie am aller liebsten hatte. Moni sah sie auch durch den Spalt im Regal, ihre Ohren zurecht gerückt suchte sie sich die Bücher raus die sie brauchte.

Nachdem sie alles hatte was sie brauchte, ging sie fröhlichen Schrittes direkt auf den Tisch von Tom und Gabriel zu. Tom regierte immer so lustig wenn sie sich zu ihm setzte und er brachte sie oft zum lachen, sie hatte ihn wirklich sehr gern. Kurz sah sie sich um ob ihr Bruder irgendwo zu sehen war doch er war nicht da also widmete sie sich wieder Tom und Gabriel. Sie setzte sich an den Tisch und sah beide an. "Hallo Gabriel, Hi Tom." begrüßte sie die beiden und lächelte ihr liebstes Lächeln. "Ich darf mich doch zu euch setzten ooooder?" fragte sie dann obwohl sie ja wusste, dass es kein Problem werden würde.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 16:36

Ayumi.

Thomas wäre um ein Haar von seinem Platz aufgesprungen, um ihr den Stuhl zurück zu ziehen. Doch im letzten Moment unterdrückte er den Impuls, sich vor der versammelten Mannschaft lächerlich zu machen. Er und Ayumi waren auf eine seltsame Art und Weise befreundet, in sofern als Ayumi wohl irgendwann beschlossen hatte, dass sie Freunde wären und Tom diese neue Zuteilung nur zu gerne sah.

Thomas war regelrecht verschossen in das hübscheste Mädchen an seiner Schule (so jedenfalls seine Ansicht) und kämpfte oft mit dem aufsteigenden Blut und roten Wangen, wenn er sie sah. Und nicht selten genug stellte er sich ihr gegenüber einfach furchtbar ungeschickt an, so dass sie vermutlich nie auf die Idee kommen könnte, sein Herz würde schneller schlagen, wenn er sie auch nur ansah - was allerdings gut war, denn Tom hatte keine Ahnung, wie er es anfangen sollte Ayumi zu offenbaren, was er für sie empfand.

"H-allo Yumi." Er räusperte sich und grinste dann ein wenig dumm. "Natürlich kannst Du Dich zu uns setzen." Er sah auf ihre Bücher. "Was machst Du? Wahrsagen? Damit wollte ich mich als nächstes beschäftigen." Vielleicht konnten sie die Hausaufgaben zusammen machen, sofern Tom es schaffte, seine Gedanken zusammen zu halten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 16:54

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Lächelnd sah sie zu Thomas und setzte sich dann zu ihnen. "Ja Wahrsagen, ich mags ja nicht so aber was soll man machen." sagte sie und sah kurz zu Garbiel bevor sie sich wieder Tom zuwandte und ihre Bücher ablegte. "Hey! Wir können die Hausaufgaben doch zusammen erledigen, was meinst du?" fragte sie ihn dann einfach drauf los. Sie war ja schon immer sehr spontan gewesen. Wie so oft versprühte sie ihre permanent gute Laune in dem Raum und schien sogar Tom damit anzustecken. Als dieser etwas schief lächelte gab sie einfach ein fröhliches lächeln zurück.

Sie shclug das Buch für Wahrsagen auf und sah im Register nach ob sie was für ihre Hausgaben in dem Fach fand. Schnell etwas gefunden schlug sie die Seite auf und begann schon mal zu lesen. Sie sah kurz zu Thomas ob er fertig war und lächelte "Wenn du fertig sag becheid, dann machen wir zusammen Hausaufgaben." verkündete sie strahlend und rückte ihre Ohren zurecht.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 17:12

Thomas konnte nicht anders, als Ayumis Fuchsohren anzusehen, während sie diese beinahe legere zurecht rückte. Diese Ohren waren wohl das extravaganteste an ihr, aber gerade das gefiel Tom an ihr besonders. Während das ausgefallene Verhalten ihn bei Amber irritierte, zog es ihn bei Ayumi regelrecht an. Während einer schlaflosen Nacht im Gryffindor-Jungenschlafsaal hatte er einmal überlegt, ob er vielleicht so ein Perversling war, der eine Vorliebe für Tiere... aber nein, die Ohren gehörten zu Ayumi und dass es Fuchsohren waren, hatte sonst nichts zu bedeuten.

"Von mir aus können wir gleich mit Wahrsagen beginnen", stellte Tom in den Raum, seinen Kräuterkunde-Aufsatz ganz schnell in seiner Prioritätenliste nach hinten schiebend. Den würde er auch noch schreiben können, wenn Ayumi nicht mehr neben ihm saß. "Was hatten wir noch einmal auf?" Er schaffte es tatsächlich, ihr kurz ein Lächeln zu schenken und dann einen Blick auf ihr aufgeschlagenes Buch zu werfen. "Pendeln für Fortgeschrittene, nicht wahr?" Wahrsagen war auch für Tom nicht gerade sein Glanzfach was die Praxis anging. In der Theorie kannte er sich gut aus, aber in er hatte keinerlei Talent für das Wahrsagen in praktischer Anwendung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 21:27

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Als er sagte, dass sie gleich beginnen konnten nickte Ayu freudig. "Ja genau, so hieß das. Du weißt nicht zufällig was das hier bedeutet?" sie deutete auf eine Wort und es war ziemlich lästig es ihm über Kopf zu zeigen also stand sie einfach auf und ging zu ihm rum. "warte ich setz mich mal zu dir, dann ist es besser." sagte sie und setzte sich kurzerhand neben ihn. Nochmal zeigte sie ihm das Wort und wartete darauf ob er es ihr erklären konnte. Tom konnte immer so gut erklären mit ihm verstand sie immer alles gleich.

Sie drehte einer ihrer blonden Haarsträhnen um ihren Zeigefinger und lauschte Toms Erklärungen wobei sie sich manchmal das kichern verkneifen musste, da er sich hin und wieder verhaspelte. Als er fertig war nickte sie verstehend. "Achso ok, danke Tommy^^." so nannte sie ihn ziemlich oft. Sie fand es fast so niedlich wie Tommy-kun, eine extreme Verniedlichung von Thomas. Aber so nannte sie ihn dann doch nur wenn sie mal für einige Zeit vollkommen unter sich waren.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 21:42

Thomas gab sich Mühe, Ayumi möglichst gut zu erklären, wobei es bei dem Begriff aus ihrem Buch ging. Allerdings hatte er das Gefühl, einfach von ihrer reinen Anwesenheit genügend abgelenkt zu sein, dass die Erklärung irgendwie etwas umständlich ausfiel. Allerdings schien sie auch so zu verstehen, was er zu sagen versuchte und kicherte an dieser oder jener Stelle. Als er fertig war und sie sich bei ihm bedankte, musste er ganz schnell den Blick senken, um sich nicht zu verraten und bei "Thommy" (so nannte ihn nicht einmal sein Bruder Victor) wurde er ein wenig rot.

Tom beeilte sich, die Situation zu überspielen, indem er vorschlug: "Wenn Du möchtest, können wir es gleich üben, mit dem Pendel, meine ich." Er öffnete die Schultasche, welche auf dem Tisch lag und zog die Schatulle mit seinem eigenen Pendel heraus, das er auch im Unterricht nutzte. Es war ein besonders schönes Pendel, das er seinem Vater zu verdanken hatte, welcher der Meinung war, dass Thomas in der Zaubererwelt nicht wie der letzte Bettlerjunge ausgestattet sein sollte. Vielleicht wäre aber ein weniger mit Zierranken versehenes Pendel auch ein wenig weniger auffällig gewesen.

Thomas stützte seinen Ellenbogen auf den Tisch und ließ das Pendel an der feinen silbernen Kette zwischen Daumen und Zeigefingern gerade herabhängen. "Stell mir eine Frage, deren Antwort ich erpendeln soll", sagte er und sah kurz Ayumi an, deren große Kulleraugen einfach hinreißend aussahen. Eilig senkte er den Blick. 'Konzentrier Dich auf das Pendel, Thomas...', dachte er. "Irgendetwas, das ich nicht wissen oder erraten kann."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 21:55

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Sie kramte in ihrer violetten Tasche die mit violettem Kustfell überzogen war und links und rechts auch zwei Ohren hatte. Ihr Pendel rausgeholt stellte sie die kleine Schachtel neben seine und sah ihn dann wieder an, mit eben diesen Kulleraugen. "Hm... etwas das du nicht erraten kannst." sie dachte nach und überlegte was sie ihm für eine Aufgabe stellen konnte. Da fiel ihr doch prompt etwas ein, zweierlei Dinge aber das Eine wollte sie ihm dann doch nicht sagen. "Wovor hab ich am allermeisten Angst?" fragte sie und sah ihn an. Das wussten bisher nur ihre Freundinnen, die Antwort lautete jedoch wieder erwarten nicht Spinnen sondern am meisten fürchtete sie sich doch tatsächlich davor irgendwo ganz allein in einem Raum zu sein oder etwas ähnliches. Sie war eben nicht gern allein.

Ayu sah zu dem Pendel und lächelte, "Dein Pendel ist wirklich schön." sagte sie ehrlich und stützte ihren Kopf in beide Hände bevor Thomas anfing und sie ihn ja ansehen musste. Was war das... war er rot geworden?! Warum wurde er denn rot wenn er ihr ins Gesicht sah, das musste Ayumi natürlich später noch herausfinden. Da biss die Maus keinen Faden ab, denn warm war ihm ganz bestimmt nicht.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 22:41

"Ja, es ist hübsch, nicht?" Tom versuchte, seinen Herzschlag zu beruhigen. Wenn sie ihn so ansah hatte er irgendwie das Gefühl, neben sich zu stehen. Er atmete kurz durch und versuchte, nicht an die Kulleraugen zu denken und ihr hübsches Gesicht. Vielleicht half es, wenn er sich vorstellte, dass er die Übung mit Amber machte...

"Mein Vater hat es für mich ausgesucht", erklärte er dann. Sein Vater war mit ihm sogar höchst persönlich in der Winkelgasse gewesen, um sich die Zaubererwelt genauer anzusehen. Er hatte damit überhaupt keine Berührungsängste, anders als andere Muggeleltern. Für ihn war es nur eine Art anderes Land mit anderen Sitten und anderen Gewohnheiten. Und Edward Changer bewegte sich in ihm genauso souverän wie in der Muggelwelt. Etwas, das Thomas schon an seinem Vater bewundern musste.

Er senkte den Blick auf das Pendel, um über Ayumis Frage zu pendeln. Was mochte sie nicht? Er verdrängte den Gedanken an die niedlichen Fuchsohren und dass Ayumi direkt neben ihm saß und ihn ansah. 'Denke an Amber...', sagte er sich, während das Pendel schwang und um die Frage kreiste.

Es dauerte eine Weile, bis Thomas die Ja-und-Nein-Bewegungen des Pendels soweit hatte, dass er es wagte, eine Antwort zu geben. "Du hast Angst davor, in einem sehr kalten Raum eingeschlossen zu sein", sagte er dann. "Einem sehr kalten, sehr kleinen Raum", präzisierte er und sah Ayumi erwartungsvoll an. Für den Bruchteil eines Augenblicks war er überrascht, dass dort wirklich Yumi saß und nicht Amber. Vermutlich verhinderte dies, dass er schon wieder rot wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 22:51

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Sie war gespannt ob er es heraus bekam, sie beobachtete ihn etwas während er sich so stark auf das Pendel konzentrierte. "Ja richtig." verkündete sie strahlend, dass er es herausbekommen hatte. "Dein Vater hat einen guten Geschmack was Zaubersachen angeht." sagte sie dann und lächelte. Sie sah auf die Uhr und dann wieder zu ihm, am Ende des Schuljahres fand der Halloweenball statt. Wie Yumi ihn so ansah dachte sie darüber nach nicht mit ihm zu gehen, aber das hatte noch Zeit.

Sie überlegte ob sie ihm die zweite Aufgabe auch stellen sollte, aber warum nicht. Sie sah ihn an und lächelte, "Mal sehen ob du das nächste auch so leicht raus bekommst." sie sah ihn an und fing dann an ihm die Frage zu stellen. "Wen habe ich in diesem Raum am allerliebsten?" fragte sie und sah ihn an. Sie kannte die Antwort, es war ihre Gegenüber, ihr Tommylein.
Ihn angesehen wartete sie darauf, dass er wieder anfing und es erpendelte.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 18 2009, 23:45

"Das ist aber eine sehr persönliche Frage", entfuhr es Thomas, bevor er wirklich darüber nachdachte, was er sagte. Im Grunde war die Frage nach ihren geheimen Ängsten schon sehr privat gewesen, aber das hier war... Nun, Mädchen schienen emotionale Bindungen irgendwie anders zu sehen als Jungen. Vermutlich sprachen sie auch untereinander darüber, wer wen mochte, wer auf wen ein Auge geworfen hatte und diese Dinge. Jedenfalls sah man sie oft genug die Köpfe zusammenstecken.

"Gut, ich versuche es", entschied Tom, der Ayumi kaum sagen konnte, dass er ein wenig die Antwort fürchtete. Da es im Augenblick nicht allzuviele Anwesende im Raum gab, war Thomas schnell mit seinen stummen Fragen an sein Pendel durch. Wobei das Pendel immer nur mit einem geraden Nein antwortete, bis Tom es schließlich wagte in Gedanken seinen Namen vorzubringen.

Das Pendel zeichnete einen Kreis ab und das bedeutete ein "Ja". Von allen Personen im Raum mochte Ayumi ihn am liebsten - wenn es wirklich das Pendel war, das diese Bewegung ausgeführt hatte und Thomas es nicht mit seinem Wunschdenken beeinflusst hatte. Und das hielt Tom unvermittelt für recht wahrscheinlich. Andererseits waren nun wirklich nicht viele Schüler hier anwesend und selbst wenn Ayumi ihn von allen wirklich am liebsten mochte, hieß das überhaupt nichts. Was sollte er sich schon darauf einbilden, dass sie ihn lieber mochte als zum Beispiel Gabriel, den sie nun einmal kaum so gut kannte wie ihn.

Tom hielt das Pendel in seiner Kreisbewegung an. Er konnte dennoch nicht sagen, dass sie ihn am liebsten mochte. Wie sah das denn aus? Und bei seinem Talent für Wahrsagen entsprach es ohnehin wohl kaum der Wahrheit. Er dachte fieberhaft nach. Wenn er sagen würde, dass sie Gabriel am liebsten mochte, würde er seinen Schachfreund damit in ziemliche Verlegenheit stürzten und somit, "Am liebsten magst Du...Tamsin."

Im selben Moment, in dem er diese Worte ausgesprochen hatte, hätte Thomas sich ohrfeigen können. Meine Güte, wäre dies nicht die perfekte Gelegenheit gewesen, um wenigstens vorsichtig auszuloten, wie sehr Yumi ihn mochte? Er sah sie nicht an, während er das Pendel zurück in die Schachtel legte und schwieg.

[OOC: Irgendwo im Stecki steht glaube ich, dass Tom das Talent hat, im richtigen Augenblick das Falsche zu sagen. Ich glaube, das war eben so einer, =^.^=]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 19 2009, 16:08

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


"Ja ist es." verkündete Yumi freudig aber sie vertraute Tom und wusste, dass er mit solchen Dingen vertraut umging. Dennoch bemerkte sie die Unsicherkeit von ihm, sie war jedoch nicht der Mensch der mit solchen Dingen hinterm Berg hielt. Sie sprach meist offen über ihre Gefühle, in dieser Hinsicht verstand sie Jungs nicht. Als ihr Freund gegenüber dann das Pendel in Bewegung setzte war sie wirklich gespannt ob er es rausbekam und wie er dann reagieren würde.

Sie beobachtete das Pendel welches nur hin und her schwang und somit hatte er wohl die Antwort noch nich gefunden. Dann beschrieb es einen Kreis und das bedeutete er hatte eine Antwort erhalten, kurz glaubte Ayu zu bemerken wie ihm die Gesichtszüge entgleisten und er wie erstarrt zum Pendel sah. Sie musste leicht kichern, das sah zu komisch aus.

Er brauchte eine ganze Weile bis er eine Antwort rausbrachte, ja Tamsin hatte sie auch gern, immerhin war sie ihre Freundin aber richtig war es dann doch nicht. "Tamsin hab ich auch sehr gern, aber am liebsten hab ich doch jemand anderes." sie sah ihn wieder mit ihren Kulleraugen an aber sie schien nicht sauer auf ihn zu sein oder es ihm übel zu nehmen, dass er es nicht herausbekommen hatte. "Am aller liebsten hab dich Thomas-chan." das war auch wieder so eine japanische Koseform und war vergleichbar mit Tommylein.

"Aber das macht nichts ich bin dir deswegen nicht böse." strahlte sie und packte dann ihr Pendel aus. Es war rosa mit violetten Fransen, "So jetzt bist du dran mit fragen." verkündete sie und hielt das Pendel hoch. Sie sah ihn an und lächelte "Stell mir eine Frage die ich "erpendeln" soll." forderte sie ihn auf und sah ihn erwartungsvoll an.
Nach oben Nach unten
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 19 2009, 18:28

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Tamsin zuckte regelrecht zusammen, als Gabriel sie ansprach, sie hatte ihn gar nicht kommen hören, so vertieft war sie gewesen. "Gabriel...!" meinte sie leise, als sie sich wieder gefangen hatte. Sie mochte den blonden Jungen, aber er war ja auch in Ravenclaw und dazu noch in ihrer Klasse, folglich hatten sie noch recht viel miteinander zu tun. Jetzt bemerkte sie auch Thomas und eine Hufflepuff, die gerade hereinkam. Während sie Thomas kurz schüchtern zulächelte, winkte sie Ayumi. Die Fünftklässlerin war doch recht bekannt, allein schon durch diese Fuchsohren, die sie immer trug.

"Natürlich können wir das", beantwortete sie Gabriels Frage. Alte Runen würde bestimmt einmal zu ihren besten Fächern gehören, das hatte sie schon gemerkt, und sie hatte auch nichts dagegen, ihrem Klassenkameraden zu helfen. Gegenüber Gabs war sie nicht ganz so verschüchtert, immerhin waren sie gleichalt. "Was hast du denn nicht verstanden?" erkundigte sie sich freundlich, während sie ihr Buch an der richtigen Stelle öffnete.


Zuletzt von Tamsin Danver am Fr Feb 20 2009, 20:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 19 2009, 19:07

"Ich bin wohl hoffnungslos, was den praktischen Teil des Wahrsagens angeht", sagte Tom und gab seiner Stimme einen betont festen Klang. Ayumis Offenbarung, dass sie ihn am liebsten hier im Raum mochte, ließ sein Herz schneller schlagen. Allerdings war da auch der nagende Zweifel, dass sie ihre Worte genauso meinte, wie sie diese aussprach. Aus ihrem Mund wirkten sie so locker und leicht, als würde es keine Mühe kosten, sie auszusprechen - und Thomas würden solche Worte Mühe kosten, wenn sie wahr waren.

Er starrte kurz auf ihr Pendel und musste dann lachen. Ayumis Pendel war rosafarben und hatte violette Fransen und sah unglaublich mädchenhaft aus. "Du magst Pink und Violett, nicht wahr?", wollte er wissen. "Ich glaube, ich habe noch nie so ein ausgefallenes Pendel gesehen wie Deines." Er fragte sich kurz, ob man mit einem solchen Pendel überhaupt irgendwelche Dinge erpendeln konnte.

Ihr Hinweis auf eine Frage von seiner Seite, über die sie nun pendeln konnte, ließ Tom kurz in Nachdenken verfallen. Etwas derartig Persönliches wie Ayumi ihn gefragt hatte, würde für ihn nicht in Frage kommen und er entschied sich erst einmal für etwas recht einfaches, was sie dennoch nicht wissen konnte, da sie nie über seine Familie gesprochen hatten. "Wieviele Geschwister habe ich?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 19 2009, 19:41

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Yumi sah Thomas an und lächelte so gut war sie ja auch nicht in wahrsagen und das war ja auch nicht unbedingt wichtig. "Ach weißt du ich bin auch nicht unbedingt die beste im praktischen." sagte sie und schenkte ihm wieder eines ihrer süßen lächeln. Als er sie auf das Pendel ansprach sah sie es kurz an und sah dann zu ihm, "Naja ich mag fröhliche Farben ^^ lila und pink zählen einfach dazu." sagte sie ihm und lächelte immer noch. Dann stellte Thomas auch schon die Frage die sie erpendeln sollte und Yumi legte los. Sie wusste nicht wieviele Geschwister er hatte, sie hatten nie über ihre Familien gesprochen. Also stellte sie in Gedanken ihre Fragen an das Pendel, dieses schwang anfangs nur hin und her.

Als sie beim gedanklichen Zählen auf die Zahl 3 kam beschrieb das Pendel einen Kreis und somit lag sie dann wohl richtig mit drei. "Du hast 3 Geschwister,..." fing sie an, sie ließ das Pendel weiterschwingen und fragte jetzt ob Brüder, Schwestern oder gar beides. Wieder schrieb das Pendel bei Brüdern einen Kreis und sie lächelte ihn an. "Drei Brüder,..." verkündete sie stolz über ihr Werk und sah ihn an. "Ich hoffe ich liege nicht zu sehr daneben." sagte sie dann noch und sah ihn an in der Hoffnung annährend richtig zu liegen.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 19 2009, 20:28

Einen Augenblick fragte sich Thomas, was er sagen sollte, wenn Ayumi ihm erpendeln würde, dass er vier oder mehr Geschwister hätte. Immerhin war nicht ausgeschlossen, dass seine Mutter noch weitere Kinder hatte, außer ihm. So gesehen war es vielleicht nicht die glücklichste Frage gewesen. Allerdings kam sie auf drei Brüder und Tom konnte nur nickten. "Ja, das stimmt. Ich habe drei ältere Brüder."

Allerdings war auch Yumi der Meinung, dass sie nicht viel Talent für den praktischen Teil des Wahrsageunterrichts hatte. Vielleicht stimmte ihre Antwort auch nicht. Tom fand den Gedanken daran, vielleicht noch eine kleine Schwester zu haben unvermittelt sehr schön. Jedoch war dies kaum sehr wahrscheinlich und selbst wenn...er wusste nicht einmal wie seine Mutter mit vollem Namen hieß, geschweige denn ob sie noch lebte oder gar wo. Nicht dass es ihn interessiert hätte. Von ihm aus konnte sie schon lange tot sein und es würde ihn nicht im geringsten berühren.

Thomas schluckte seine aufkeimende Wut herunter und atmete tief durch. Er wollte gerade nachfragen, ob Ayumi auch noch Geschwister hatte, als ihm einfiel, dass er dies bei ihr durchaus wusste, da ihr Bruder ebenfalls nach Hogwarts ging, anders als Toms Brüder, die allesamt Muggel waren, ebenso wie ihre Eltern.

"Lass uns etwas Schwierigeres pendeln", schlug er nach einem kurzen Schweigen von seiner Seite vor. "Wie wäre es mit einer Vorhersage von etwas, was wir beide noch nicht wissen können. Was es morgen zu Essen gibt." Nun, das war vermutlich ein wenig platt, aber die Grundidee fand Thomas eigentlich ganz interessant.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 19 2009, 20:53

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Ayumi sah ihn an und erkannte das sich sein Gesicht anspannte, ob er was hatte? Doch sie traute sich dann doch nicht ihn zu fragen und behielt es für sich. Dann wurde er jedoch wieder ruhiger und Yumi war insgeheim erleichtert. Als er verschlug die Schwierigkeit zu erhöhen nickte sie begeistert, "Ja das machen wir, aber du fängst an, hihi." beschloss sie sofort. Sie war sich sicher, dass sie beide gaantiert weit daneben liegen würden aber das machte bestimmt Spaß.

Kurz viel Blick auf ihre kleine silberne Armbanduhr, "Ich bald Renji füttern gehen..." sagte sie leise mehr zu sich und sah dann wieder zu Tom. Ihr fielen seine Gesichtszüge auf und sie fand, dass er ein sehr attraktiver Junge war. Kurz wurde sie sogar etwas rot, das glaubte sie jedenfalls weil ihre Wangen sich wärmer anfühlten. Sie legte ihre Hände auf ihr Gesicht damit Tom das nicht sah und nach einer kurzen Zeit sah sie ihn wieder an. "Ok fang an." gab sie dann vor um das eben geschene zu überspielen.

Ob er mit mir zum Ball gehen würde?..." dachte sie und sah ihn an. Für eine kurze Zeit machte sich in ihr Herzklopfen breit und sie war irgendwie abgelenkt. Doch dann sah sie wieder zu ihem Partner. Sie würde ihn einfach nacher fragen, viel mehr als nein sagen konnte er nicht. Auch wenn Ayumi das wahrscheinlich sehr traurig machen würde wenn er ablehnen würde.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 19 2009, 21:20

"In Ordnung, dann machen wir das noch und dann ist es genug für heute", entschied Thomas. "Nicht, dass Renji hungern muss wegen mir." Das wäre Tom tatsächlich unangenehm. Er mochte Tiere und hielt sie für genauso wichtig wie Menschen. Wegen ihm sollte der weiße Flauscheball nicht zurückstecken müssen. Das wäre höchst ungerecht. Immerhin konnte er sich nicht selbst füttern.

Tom bemerkte Ayumis Seitenblick und fragte sich kurz, was ihr wohl durch den Kopf ging. Er würde viel dafür geben, Gedanken lesen zu können. Das würde das Leben viel einfacher machen. Allerdings wartete sie vermutlich nur darauf, dass er endlich anfing und so nahm der die silberne Kette des Pendels wieder zwischen Daumen und Zeigefinger und begann die möglichen Gerichte in Gedanken durchzugehen, bis sein Pendel im Kreis schwang.

Thomas grinste spitzbübisch und schrieb etwas auf ein Stück Papier, das er so faltete, dass Ayumi nicht lesen konnte, was er geschrieben hatte. "Jetzt Du", forderte er sie auf. Sie sollte ebenfalls pendeln, ohne zu wissen, was er vorhergesehen hatte. Nicht, dass er sie beeinflusste...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 19 2009, 22:01

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Ayumi kicherte etwas "Ja genau das mag er nämlich überhaupt nicht." obwohl er ja eigentlich dick genug war und Ayumi ihn schon auf halbe Ration gesetzt hatte. Sie sah Tom zu wie er mit dem Pendel hantierte und freute sich etwas, sie arbeitete gerne mit Tom und je länger sie mit ihm zusammen war umso lieber hatte sie ihn. Als er etwas auf den Zettel schrieb sah sie ihn verblüfft an. Doch dann nahm sie ihr Pendel und ließ es wieder vor sich hin pendeln sie ging ein paar Gerichte durch die ihr in den Sinn kamen und bei einem beschrieb es einen Kreis. Strahlend schrieb sie ihre Antwort auf ein weiteres Zettelchen. "So...und jetzt?" fragte sie kichernd.

Tom hatte ein schönes lächeln, so fand sie, "Ähm...sag mal, hast du schon jemanden mit dem du zum Ball gehst?" fragte sie ihn dann einfach. Sie wollte es jetzt einfach wissen, diese Frage machte sie die ganze Zeit schon nervös. Wenn er ja sagte wurde sie einerseits erleichtert sein aber andererseits würde auch etwas in ihr traurig sein, das wusste sie.
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17912

BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Feb 20 2009, 13:21

Gabriel lächelte sie freundlich an und ließ sich auf dem Stuhl ihr gegenüber nieder. Seinen Rucksack ließ er sorgsam auf den Boden gleiten und bedankte sich dann ehrlich erfreut bei Tamsin für ihre versprochene Hilfe.
Er kramte seinen Block aus den Unterlagen hervor und reichte Tamsin die Seite, auf der er die Grammatik abgeschrieben hatte, die er nicht verstand, sah dann aber dass Tamsin die Seite im Buch bereits aufgeschlagen hattem und zeigte mit dem Finger auf den Punkt, der ihm irgendwie leicht entgangen war.
„Hier ist es. Ich verstehe nicht ganz, was diese Regel eigentlich besagt...“ sagte er und lachte verlegen. Es machte ihm nichts aus, um Hilfe bitten zu müssen, aber irgendwie hatte er das Gefühl, dass besagte Regel gar nicht so schwer war, wie er glaubte, und er lediglich auf dem Schlauch stand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Feb 20 2009, 18:18

"Jetzt vergleichen wir unsere Ergebnisse", sagte Tom und schob Ayumi seinen Zettel hin und zog ihren zu sich, um ihn dann aufzufalten. Er hatte Kartoffelklöße, Kürbisragout und Rinderbraten vorhergesehen und sah nun auf die Zeilen in Ayumis feiner Handschrift, die er genauso hübsch und entzückend fand, wie das Mädchen, das zurzeit neben ihm saß.

Doch im nächsten Moment trafen ihn ihre Worte wie ein heißer Eisenpfeil, der direkt durch seine Brust geschossen wurde. Nein. Das durfte nicht sein. Fragte sie ihn...fragte sie ihn nicht gerade...indirekt...ob er...?

Tom kniff seine Lippen zusammen, während seine Gedanken rasten. "Ja, habe ich", sagte er dann ein wenig lahm. Was bildete er sich eigentlich ein? Nur weil sie fragte, mit wem er zum Ball gehen würde, ob er schon einen Partner hatte, hieß das noch lange nicht, dass sie ihn fragen würde, ob er mit ihr dorthin gehen würde, wenn er noch keinen Partner gehabt hätte. Davon abgesehen, dass es wohl an Thomas gewesen wäre, sie zu fragen. Nein, es war eine rein höfliche Frage, denn sicher hatte Ayumi schon lange einen Partner. Sie war eines der Mädchen, von welchen Tom ausging, dass sie als erstes von den Jungen gefragt wurde. "Ich gehe mit...Amber Fool."

Einen Moment schähmte sich Tom dafür, dass er sich dafür schähmte, mit Amber zu gehen. Natürlich war sie äußerst merkwürdig und eine seltsame Person, aber das war kein Grund, sich ihrer als Begleitung zu schähmen. Dennoch hatte er das Bedürftnis, es Ayumi zu erklären. "Sie hat mich heute in Zaubertränke gefragt."

"Na toll, Tom..." Jetzt hielt Yumi ihn sicher für ein Weichei, das Amber nicht einmal von sich aus gefragt hatte. "Und da wollte ich nicht Nein sagen", fügte er hinzu und machte es in seinen Augen damit nur noch schlimmer. Als würde ihm Amber leid tun und er hätte nur deswegen zugesagt, um sie nicht zu verletzen, weil sie sonst niemanden finden würde... "Was ist mit Dir?", wollte er wie nebensächlich wissen, während er sein Pendel wieder sorgfältig einpackte. "Mit wem gehst Du zum Ball?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Feb 20 2009, 18:42

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Ayumi nahm den Zettel von Tom faltete ihn auf und laß was der Gryffindor geschrieben hatte. Kartoffelklöße, mit Kürbisragout und Rinderbraten, stand auf dem Zettel und Yumi verzog das Gesicht. Sie mochte kein Kürbisragout und hpffte Thomas hoffte Thomas irrte sich bei seiner Antwort. Ayumi hatte Kürbissuppe, Hackbraten und Kartoffeln erpendelt, unterschiedlicher konnten ihre Ergebnisse wohl kaum sein. Leise kischerte sie und sah Tom an als diesen wieder die Gesichtszüge entgleisten.

Er hatte also wirklich schon jemanden für den Ball, Yumi spürte, dass ihr Herz ihr in die Hose rutschte und sich Traurigkeit bei ihr breit machte. Sie versuchte diese jedoch zu vertuschen und sah den Gryffindor neben sich an. Amber Fool,... Ein bisschen freute sich Yumi für Amber aber andererseits war sie auch ganz schön neidisch auf sie und auch eifersüchtig. Wie konnte sie mit Thomas zum Ball gehen wo sie genau wusste wie gern Ayumi ihn hatte?!

"Naja...ich hab noch keinen aber vielleicht frage ich ja Frank ob er mit mir hingeht." gab sie dann an und lächelte. Doch selbst in ihrem Lächeln lag ihre Enttäuschung und sie spürte, dass Tom sie ansah und sich Vorwürfe machte. "Ich freu mich für dich." brachte sie heraus mit einem Kloß im Hals.
Nach oben Nach unten
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Feb 20 2009, 20:52

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Sorgfältig verglich Tamsin Gabriels Notizen mit ihrem Lehrbuch, sie wollte ihm schließlich nichts falsches erzählen, und sie hatte, genau wie er, erst eine einzige Stunde in Alte Runen hinter sich gebracht, hatte aber direkt gemerkt, dass ihr dieses Fach lag und sie auch wirklich interessierte.
"Im Grunde ist es gar nicht so schwer..." begann sie nach einer kurzen Denkpause, hielt ihre Worte aber gleich darauf schon wieder für unangebracht. Das klang ja fast so, als ob sie ihrem Klassenkameraden vorwerfen würde, zu blöd für diese Grammatik zu sein, und das lag nun ganz und gar nicht in ihrer Absicht, sie wollte ihm schließlich nur helfen. Verlegen räusperte sie sich und erklärte dann weiter. "Eigentlich geht es darum, dass man bei der Übersetzung die Reihenfolge der Runen beachten soll, weil sich daraus auch die Bedeutung ergibt. Diese kann variieren, je nachdem, ob das Wort vor- oder nachgestellt ist. In dieser Regel steht jetzt, dass eine nachgestellte Rune meistens eine positive Bedeutung erhält, also dem Sinn des Satzes entspricht und nicht widerspricht..." Sie sah von den Unterlagen auf um nachzuprüfen, ob Gabriel ihr folgen konnte.
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17912

BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa Feb 21 2009, 20:34

„Oh, achso!“

Gabriel schlug sich mit der flachen Hand gegen die Stirn und lachte.

„Wirklich, da hätte ich auch drauf kommen können... Danke schön...“

Er hatte also in der Tat auf dem Schlauch gestanden. Zwar war es erst die allererste Stunde gewesen, aber er hatte trotzdem so schnell wie möglich nachfragen wollen, schließlich kam irgendwann der Zeitpunkt, an dem man seine Missstände nicht mehr auffüllen konnte, wenn man zu lange wartete und das wollte er nicht riskieren. Hätte Tamsin es ihm nicht erklären können, hätte er gewiss in der nächsten Stunde nachgefragt, doch glücklicherweise war das nun nicht mehr nötig, denn mit einer derart banalen Frage hätte er sich gewiss blamiert.
Gabriel lächelte sie dankbar an.

„Dann machen wir uns mal an die Übersetzung....!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa Feb 21 2009, 23:05

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Tamsin lächelte, sie freute sich darüber, ihrem Klassenkamerad helfen zu können, was man ihr auch deutlich ansah. Im Grunde war sie ein sehr hilfsbereites Mädchen, nur war sie meistens viel zu schüchtern, um ihre Hilfe auch jemandem anzubieten. Ständig fürchtete sie, aufdringlich zu sein. "Es freut mich, dass du es jetzt verstanden hast", meinte sie mit leiser, ehrlich klingender Stimme, dann schraubte sie ihr Tintenfass auf. "Aber du hast recht, wir sollten uns an die Übersetzung machen." Es war ohnehin immer besser, die anstehende Arbeit möglichst schnell zu erledigen, Tamsin hielt nichts davon, ihre Pflichten lange aufzuschieben.

Der erste Satz der Übersetzung, die die Drittklässler für die nächste Stunde machen sollten, bereiteten er Ravenclaw keinerlei Schwierigkeiten, schon auf den ersten Blick konnte sie die Bedeutung erahnen, und dann war es nur noch eine Frage von wenigen Sekunden, bis sie in Gedanken alles richtig formuliert hatte. Ihr war auch bewusst, dass es sich noch um leichte Vorübungen handelte, um sie alle mit den Runen und den ihnen eigenen Grammatikregeln vertraut zu machen. Doch schon beim zweiten Satz geriet sie ins Stocken, verwirrt starrte sie auf die Seite im Buch und überflog immer wieder ihre Notizen aus dem Unterricht. "Ähm... Gabriel?" wandte sie sich schließlich an ihren Klassenkameraden. "Was ist denn in diesem Satz das Subjekt?"
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   So Feb 22 2009, 01:45

"Oh, ich dachte, Du hättest sicherlich schon eine Verabredung für den Ball", entfuhr es Thomas, bevor ihm klar wurde, wie platt diese Worte klangen. Er rang sich ein Lächeln ab, als er versuchte, sich besser zu erklären. "Ich meine, Du bist doch unheimlich beliebt in unserer Stufe, hübsch, intelligent... Du könntest mit jedem Jungen zum Ball gehen, mit dem Du wolltest." Außer mit ihm, denn er hatte es Amber versprochen. Thomas könnte sich glatt selbst ohrfeigen. Einen Moment hatte er im Zaubertränke-Unterricht nicht wirklich hingehört, was Amber ihm erzählt hatte und als er "Ja" gesagt hatte, hatte er erst wesentlich später verstanden, wozu.

Yumi lächelte. Dennoch konnte Tom in diesem Lächeln nicht die Fröhlichkeit ausmachen, die er an ihr so mochte und die ihn weit mehr anzog als ihr durchaus attraktives Äußeres. Er ärgerte sich schwarz, dass er Amber so leichtherzig zugesagt hatte. Wenn er noch keine Partnerin hätte und etwas Mut zusammenkratzen könnte...dann hätte er jetzt Yumi fragen können und vielleicht hätte sie zugesagt und sie hätten zusammen zum Ball gehen können. Tom wagte sich zwar kaum das vorzustellen, aber es wäre möglich gewesen, wenn...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17912

BeitragThema: Re: Bibliothek   So Feb 22 2009, 19:32

„Ehm...“ Gabriel sah von seinen Unterlagen auf und blickte auf den Satz, auf den Tamsin zeigte und an dem er selbst gerade arbeitete. „Das Subjekt...“ Er schnappte sich das Lehrbuch und unterzog den Satz einer längeren Inspektion.
„Diese Rune da müsste es sein...“ Er tippte auf das entsprechende Zeichen auf Tamsins Buch. „Es bedeutet 'Merlin', glaube ich... Ein Name also...“
Gabriel warf jetzt selbst wieder einen Blick auf den Satz. Offensichtlich ging es in dem Satz um den berühmtesten aller Zauberer, genauer gesagt um dessen Zauberstab. Sieben Runen waren in dem Satz, die er nicht ganz identifizieren konnte, aber er erkannte schnell, dass dies Absicht war. Sie hatten diese Begriffe noch nicht gelernt, doch das war auch nicht wichtig, sagte der Satz doch aus, dass diese 7 Symbole auf dem Zauberstab des großen Magiers zu finden waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mo Feb 23 2009, 17:13

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Tamsin nickte langsam und betrachtete den Satz noch einmal genau, der ihr solche Schwierigkeiten bereitet hatte. "Ich habe 'Merlin' mit 'Baum' verwechselt..." gestand sie schließlich leise. "Kein Wunder, dass der Satz bei mir keinen Sinn ergeben wollte." Jetzt, da Gabriel es ihr erklärt hatte, kam sie wieder zügig voran mit ihrer Übersetzung, und ganz allmählich interessierte sich wirklich für den Inhalt des Textes. Ob sie irgendwann noch lernen würden, wofür die Runen standen, die auf dem Zauberstab des großen Zauberers zu finden gewesen sein sollten? "Meinst du, das stimmt alles?" fragte sie ihren Klassenkameraden schließlich und schraubte ihr Tintenfass zu. "Dass mit den Runen auf dem Zauberstab, meine ich. Ich weiß leider nur sehr wenig über Merlin, und meine Eltern waren immer der Meinung, dass vieles, was über ihn bekannt ist, nur Legende ist, weil es schon so lange her ist, dass er gelebt hat..."
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17912

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mo Feb 23 2009, 18:56

Auch Gabriel hatte den Text jetzt fast fertig übersetzt und war selbst fasziniert von dessen Inhalt, so dass er zuerst gar nicht merkte, dass Tamsin ihn angesprochen hatte. Dann aber schreckte er hoch und nachdem er seine Verwirrung überwunden hatte, schraubte auch er sein Tintenfass zu und sah zu Tamsin rüber.
„Hm... Gute Frage, eigentlich... Merlin muss ein bemerkenswerter Mann gewesen sein, wenn alles stimmt, was über ihn berichtet wird... Aber einiges wird wohl ins Reich der Legende gehören...“
Er seufzte leise.
„Fincayra zum Beispiel... und Avalon.... so schön die Idee eines anderen, gänzlich von unserer Welt verschiedenen Reiches auch ist, ich halte es für nicht sehr wahrscheinlich... Gerade der Fincayra-Mythos erinnert ja auch sehr an Atlantis, weißt du...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 25 2009, 19:45

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Ayumi sah Thomas an und lächelte schon wieder "Nein mich hat bisher keiner gefragt weißt du..." Sie seufzte leicht als Thomas sagte sie wäre sehr beliebt und könnte doch mit jedem zum Ball gehen mit dem sie wollte. Anscheinend nicht mit JEDEM den SIE wollte, aber ein sonnenscheinchen wie sie nun einmal war, ließ sich nicht davon die Laune versauern. "Na gut du treulose Tomate, dann musst du mir aber mindestens einen Tanz versprechen ob es mehr werden sehen wir dann^^." sagte sie und strahlte wieder. Sie war gespannt was er zu ihrem Kostüm sagen würde, oder besser ihrem Kleid.

"Denk daran ein Nein akzeptiere ich jetzt nicht, hihi." wies sie ihn hin und sah ihn an während sie ihr Pendel wegpackte und anderen Bücher einsteckte. Dann sah sie ihren Freund wieder an und wartete auf dessen Antwort.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Feb 25 2009, 20:22

"Ein Tanz?" Nun, da musste sie Thomas sicherlich nicht zweimal bitten, auch wenn sie ihn natürlich nur als guten Freund fragte (und selbst das war in Toms Augen schon fast zu viel der Ehre). "Es wäre mir ein Vergnügen, mit Dir einen Tanz zu tanzen", antwortete er, wie es seine gute Erziehung vorgab. Er hoffte, dass er sich mehr verdienen würde und vielleicht konnte er Amber irgendwie los werden, damit sie nicht den ganzen Abend an ihm hängen würde.

Kaum hatte er den Gedanken beendet, schämte er sich dafür. Das hatte Amber dann doch nicht verdient. Sicher würde es amüsant sein, mit ihr zum Halloweenball zu gehen. Amber konnte weiß Gott nichts dafür, dass er so leichtfertig alles abnickte, was man ihn fragte. Da musste er sich schon an die eigene Nase greifen. Und das ärgerte ihn fast noch mehr. Es wäre leicht gewesen, Amber die Schuld zu geben. Aber so konnte er sich nur über seine eigene Dämlichkeit ärgern.

Thomas hatte das Pendel weggelegt und schlug das Buch auf, welches er für seinen Aufsatz vorhin aus den Regalreihen mitgebracht hatte. Im Grunde war in der Bibliothek nur stilles Arbeiten erlaubt, aber Gabriel und Tamsin neben ihm waren auch am Reden und von daher sah Tom das nicht so eng. "Weißt Du schon, was Du anziehen wirst?", wollte er von Ayumi wissen. Seine Gedanken glitten unbewusst wieder zu Amber und ihrer Idee als Drache verkleidet auf den Ball zu gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 26 2009, 20:30

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Als er dem Tanz zusagte wurde Yumi wieder etwas fröhlicher. Was er wohl zu ihrem Kleid sagen würde... Sie hatte es sich schon vor langer Zeit ausgesucht, es war ein weißes mit langer Schleppe und sie konnte sich dort einen Fuchsschwanz anstecken. Sie würde als Fuchsmädchen gehen, wie soltle es auch anders sein... Als Thomas sie fragte ob sie schon etwas zum anziehen hatte nickte sie und lächelte. "Ja ich hab schon ein Kleid und einen passenden Schwanz zu meinen Ohren." sagte sie und sah wieder zur Uhr. Eigentlich wollt sie noch gar nicht gehen, sie war gern mit Thomas zusammen.

"Ähm weißt du ich kann Renji auch noch später füttern, er hat ja erst was gekriegt." erwähnte sie und sah kurz zur Seite. "Lass uns doch noch etwas zusammen machen." schlug sie dann schließlich vor und sah ihn an. "Oder ich helf dir bei deinem Aufsatz, was meinst du?" Sie wollte noch etwas Zeit mit Thomas verbringen.

Ihre Freundinnen zogen sie oft damit auf und sagte sie sei in Thomas verliebt doch Ayumi glaubte das nicht. Sie mochte ihn zwar aber das war bestimmt keine Liebe, sie war sicherlich nicht in ihn verliebt. Manchmal ertappte sie sich jedoch dabei von ihm zu schwärmen... aber sie waren ja nur gute Freunde, da war sich die kleine Hufflepuff sicher.
Nach oben Nach unten
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Feb 26 2009, 23:42

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Tamsin lauschte Gabriel mit leicht zur Seite geneigtem Kopf, ein Zeichen dafür, dass sie wirklich aufmerksam zuhörte und jedes Wort aufnahm. "Ja, Fincayra mochte ich schon immer, ich habe in mehreren Büchern darüber gelesen, diese Insel scheint etwas gegensätzliches zu haben, als wäre sie alles zugleich, und doch nichts davon..." Sie lächelte leicht verlegen. "Es tut mir leid, aber ich kann es nicht besser beschreiben. Aber ich würde so gerne dorthin gehen, nur wird das wohl nicht möglich sein - außer in unseren Träumen..." Mit einem sanften Gesichtsausdruck schwieg die Ravenclaw eine Weile, schüttelte dann aber leicht den Kopf um wieder in das Hier und Jetzt zurückkehren. "Nur ist Atlantis wirklich eine Legende? Beziehungsweise, wo ist der wahre Kern? Es gibt doch mehrere Gerüchte, wo sich diese sagenumwobende Stadt befunden haben soll. Ich habe mal gehört, die Insel Helgoland soll der Rest sein, der nicht versunken ist..."
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Feb 27 2009, 14:50

Thomas schmunzelte. Sie ging also als Fuchs. Nun, das war natürlich irgendwie zu erwarten gewesen, aber er verstand langsam, warum ihn viele seiner Mitschüler wohl seltsam fanden. Zum Ball ging er mit einem Drachen und tanzen würde er mit einem Fuchs. Vielleicht sollte er sich Ambers Vorschlag mit dem Wolfskostüm für sich doch noch einmal überlegen.

"Hast Du Deinen Aufsatz denn schon fertig?", wollte Tom wissen, als Ayumi ihm anbot, ihr mit seinem zu helfen. "Ich muss mich noch um den Kräuterkunde-Aufsatz kümmern" - Das war es gewesen, was er jetzt hatte machen wollen - "und dann um die Hausaufgaben für Zaubertränke. Immerhin haben wir Gryffindors wohl ein paar Punkte wieder reinzuholen." Er dachte kurz an Claires seltsame Einstellung zu Trankrezepten und der Ersetzbarkeit von Zutaten.

Dabei fiel ihm ein, dass natürlich auch Ayumi Punkte für Hufflepuff verloren hatte und in gewisser Weise an der Tränkekatastrophe von Claire mitverantwortlich gewesen war. "Wobei ich nicht sagen will, dass Hauspunkte alles sind im Leben", beeilte er sich hinzuzufügen. Tom blätterte ein wenig gedankenverloren in seinem Kräuterkunde-Buch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17912

BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa Feb 28 2009, 14:21

Gabriel starrte kurz gedankenverloren aus dem Fenster, dann meinte er verträumt. „Wenn Atlantis wirklich existiert, dann liegt es vor der Küste Devons...“ und kicherte vergnügt, als er an das Schild dachte, dass von der Uferpromenade aus direkt aufs Meer zeigte und irritierenderweise „Town Center“ verkündete. Nicht nur Touristen fragten sich regelmäßig, was für eine Stadt damit wohl gemeint sein könnte...
Er sah Tamsin entschuldigend an, denn er hatte sich wirklich nicht über sie lustig machen wollen. Im Gegenteil, er fand Legenden sehr interessant und glaubte auch, dass hinter jeder zumindest ein wahrer Kern stecken musste.
„Nun, etwas Wahres muss dran sein... Denn wo kämen sonst die Geschichten her?“ setzte er daher noch etwas ernster hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa Feb 28 2009, 15:25

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Tamsin sah Gabriel überrascht und irrtiert an. "Vor der Küste Devons?" fragte sie irritiert nach, denn davon hatte sie wirklich noch nie gehört. Sie nahm es ihrem Klassenkameraden nicht übel, dass er lachte, hatte auch nicht den Eindruck, er würde über sie lachen, aber das Kichern verwirrte sie nur noch mehr. Es war, als würde Gabriel über einen Witz lachen, dessen Pointe ihr entgangen war. "Warum das denn?" Jetzt wollte sie aber schon wissen, was so lustig war. Vielleicht glaubten ja alle Bewohner Devons, dass Atlantis vor ihrer Küste gelegen hatte? Eine Art regionale Legende? Tamsin war noch nie dort gewesen, und bisher hatte sie sich auch nie mit ihren Mitschülern aus Devon über Atlantis unterhalten - bis heute...
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17912

BeitragThema: Re: Bibliothek   So März 01 2009, 13:16

Gabriel grinste leicht, dann beschloss er, das Rätsel für Tamsin aufzulösen. „Also, weißt du...Ich lebe ja an Exmouth, an der Küste Devons...“ Er sah sie lächelnd an und freute sich darauf, von dieser kuriose Eigenschaft seines Heimatortes zu berichten.
„Und wir haben da eine Uferpromenade, die am Strand entlang führt. Sehr schön, sehr malerisch, nur... am Strand steht ein Schild und es zeigt geradewegs aufs Meer hinaus. Auf dem Schild steht 'Town Centre'“
Früher hatte er Lawrence einmal gefragt, welches Stadtzentrum denn wohl gemeint sei und ob dort auch Meermenschen lebten. Lawrence hatte nur gelacht, aber ganz ausgeschlossen war es natürlich nicht. Allerdings war es doch recht unwahrscheinlich, dass die Muggel ein Schild aufstellten, um auf eine Unterwasserstadt der Meemenschen hinzuweisen, deren Existenz sie ja schließlich bezweifelten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   So März 01 2009, 19:41

Richard Essex, Fluglehrer


[cf: Brücke]
Richard ging in aller Seelenruhe durchs Schloss. Viele Schüler waren nicht unterwegs, der Unterricht war schon lange vorbei und es war auch noch nicht Zeit zum Essen fassen in der großen Halle. Das der idiotische Slytherin ihn als "Mistkerl" bezeichnet hatte, störte ihn nicht besonders. Er brauchte keine Slytherins, die ihn mochten. Er machte sich auf den Weg in die Bibliothek, weil dort warscheinlich anständige Schüler waren, die er fragen konnte. Gryffindors, Hufflepuffs, und zur Not auch Ravenclaws. Er betrat den großen, langezogenen Raum mit den Holzregalen und den Tischen in der Mitte. Sein Gepäck, das einen ein Meter hohen und 2 Meter breiten Stapel bildete, ließ er am Eingang stehen, damit sich die Bibliothekarin, eine schreckliche Frau, nicht aufregte.
An einem der Tasche saßen eine Hufflepuff und ein Gryffindor zusammen und erledigten Hausaufgaben. Die konnte er eigentlich fragen. Er trat an ihren Tisch und sagte:
"Hallo! Ich bin der neue Fluglehrer und wollte euch fragen, ob ihr wisst, wo sich mein Büro befinden könnte"
Nach oben Nach unten
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Di März 03 2009, 16:50

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Der Aufsatz hatte Ayumi schon wieder ganz vergessen bis Tom sie daran erinnert hatte. "Achso... den Aufsatz...nein den hab ich nicht fertig." eigentlich hatte die junge Hufflepuff auch keine wirklich Lust diesen jetzt zu machen. Andererseits hatte sie ihn dann hinter sich und konnte sich in ihre Freizeit stürzen. Sie musste wirklich ein paar Punkte wieder rausholen für Hufflepuff, nach der Sache mit Claire in Zaubertränke. Also kramte sie ihr Buch wieder raus und begann sich an den Aufsatz zu setzen.

Einige Zeit später kam ein Mann auf ihren Tisch zu und fragte nach seinem Büro. Er meinte er wäre der neue Fluglehrer. Yumi sah zu ihm auf und setzte ihr freudnliches Lächeln auf. "Freut mich sie kennen zu lernen. " sagte sie. Das Büro des Fluglehrers... damit war der kleine Fuchs überfragt, sie warf einen hilflosen Blick zu Tom. "Weißt du wo das Büro vom Fluglehrer ist?"
Nach oben Nach unten
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Di März 03 2009, 18:01

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Tamsin lachte vergnügt auf, unterbrach sich aber sofort und schaute sich um, ob die Bibliothekarin irgendwo zu sehen wäre, schließlich war dieser Raum für sie ein Ort der Stille, an dem sie keine lauten Geräusche gestattete, sei es nun eine Unterhaltung oder Lachen. Eigentlich war es fast schon ein Wunder, dass sie oder Ayumi und Thomas am nächsten Tisch noch nicht gestört worden waren. Vorsichtshalber senkte sie die Stimme aber noch ein wenig, bevor sie weitersprach.
"Das ist aber wirklich seltsam, hast du irgendeine Ahnung, was dieses Schild bedeuten soll? Oder hat es vielleicht irgendwann mal jemand umgedreht?" Eine andere Erklärung konnte sie nicht finden, als dass dieses Schild nicht immer auf das offene Meer gezeigt hatte, dass dort draußen eine versunkene Stadt lag, von deren Existenz die Bewohner - hauptsächlich Muggel - wussten, war doch recht unwahrscheinlich.

In diesem Augenblick betrat ein Mann die Bibliothek, den Tamsin noch nie in ihrem Leben gesehen hatte. Er schien bereits Mitte 30 zu sein, vielleicht ein neuer Lehrer, nur warum kam er so spät? Der Unterricht hatte schließlich schon heute morgen begonnen. Sie beobachtete, wie er zu Thomas und Ayumi an den Tisch ging und ihnen etwas sagte, konnte aber nicht verstehen, was. "Gabriel, weißt du, wer das ist?" flüsterte sie ihrem Hauskameraden zu.
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17912

BeitragThema: Re: Bibliothek   Di März 03 2009, 20:19

„Umdrehen?“ Gabs grinste vergnügt. „Ein Schild aus Gusseisen? Das bezweifle ich irgendwie...“
Obwoh... Theoretisch war es natürlich denkbar, schließlich könnte ja ein Zauberer das Schild irgendwie verdreht haben... Nur weswegen sollte ein Zauberer das tun? Einfach aus Spaß am gelungenen Witz? Gabs grinste. Auch da würden ihm ein, zwei Kandidaten einfallen. Vielleicht sollte er Lawrence mal fragen, seit wann das Schild schon zum Meer zeigte und eventuell einmal Ian, den besten Freund seines älteren Bruders, näher dazu ins Verhör nehmen...

Gabs sah über die Schulter nach hinten, als Tamsin ihn nach dem Neuankömmling fragte. Auch er hatte ihn noch nie im Leben gesehen. Er zuckte mit den Schultern, als er sich wieder zu seiner Klassenkameradin drehte.

„Keinen Schimmer...“ wisperte er zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Di März 03 2009, 23:41

Eine Weile arbeiteten Thomas und Ayumi an ihren Aufsätzen, wobei Tom sich eingestehen musste, dass ihn Yumis Anwesenheit so sehr ablenkte, dass er den Aufsatz wohl heute Abend noch einmal überarbeiten musste. Er war verwirrt, dass das Mädchen auf ihn eine solche Auswirkung hatte. Warum konnte er sich nicht auf den Aufsatz konzentrieren, sondern musste ständig an Ayumi in einem wunderschönen Kleid mit einem angesteckten Fuchsschwanz am Abend des Halloween-Balls denken? Er musste sich einfach besser konzentrieren...

Gerade hatte sich Tom wieder in seinen Aufsatz vertieft, als ein ihm unbekannter Mann zu ihnen an den Tisch kam. Thomas sah interessiert auf und hatte gleich einen bestimmten Verdacht, wer da zu ihnen gekommen war. Fremde schlichen sich eigentlich eher selten im Schloss herum, um nicht zu sagen "nie" und Thomas wusste natürlich, dass es dieses Jahr einen neuen Fluglehrer geben würde und dass dieser gestern noch nicht im Schloss gewesen war.

"Dann müssen Sie Professor Essex sein", stellte Thomas schließlich fest. Der Tonfall des Mannes klang in seinen Ohren recht lässig im Vergleich mit dem seiner zukünftigen Kollegen. Tom war noch nicht sicher, ob er das mochte oder ob es ihn einfach nur irritierte. Er wechselte einen kurzen Blick mit Ayumi. "Ihr Büro?" Er blinzelte ein wenig verwirrt. Hatte ihn der Direktor etwa nicht in Empfang genommen? Man hatte ihn doch wohl erwartet. "Ja, es befindet sich im zweiten Stock hinter dem Klassenzimmer für Alte Runen."

Thomas kannte das Schloss recht gut und hatte sich früh gefragt, wo der Fluglehrer wohl sein Büro haben mochte. In der Regel waren die jeweiligen Arbeitszimmer direkt hinter den Klassenräumen gelegen. Allerdings gab es kein eigenes Klassenzimmer für den Flugunterricht, der im Grunde nur im Freien stattfand. [OOC: Wenn ich Mist erzähle, korrigiert mich bitte...=^.^=] "Soll ich Ihnen den Weg zeigen?", bot er an. Er war inzwischen aufgestanden, weil er es als unhöflich erachtete, vor einem Professor sitzen zu bleiben, während dieser mit ihm sprach. "Wir waren ohnehin gerade fertig." Das entsprach zwar nicht ganz der Wahrheit, aber Tom war sich sicher, dass er ohnehin seine Konzentration so schnell nicht wieder zusammen bekommen würde. Ein wenig die Beine vertreten wäre wohl nicht schlecht. "Ich bin übrigens Thomas Changer, Gryffindor", stellte er sich vor, bevor der Lehrer danach fragen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jessica
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 04 2009, 17:06

Jessica Rosedale, Lehrerin für Muggelkunde


[Einstieg]

Jessica kam in die Bibliothek und schaute nach ob sie ein interessantes Buch fand. Der Unterricht für Muggelkunde war noch etwas hin bis dahin hielt sich gerne in der Bibliothek auf. Sie stand an einem der Regale als sie das Gespräch der drei an einem Tisch mitbekam. Ein Gryffindor, Thomas Changer war sein Name, eine Hufflepuff, die kleine Asiatin war an der Schule sehr beliebt sogar bei den Slytherins und dann sah die junge Lehrerin noch einen Mann... er schien neu zu sein und kannte sich anscheinend nicht recht gut aus. Also ging sie zum Tisch und nickte Thomas und Ayumi zu, "Guten Tag ihr zwei, fleißig wie ich sehe. Lobenswert." meinte sie und sah dann den Neuankömmling.

"Sie müssen Richard Essex sein, der neue Fluglehrer nehme ich an?" stellte sie fest. "Mir ist nicht entgangen, dass sie auf der Suche nach ihrem Büro sind,... ich zeige es ihnen gerne." meinte die junge Lehrerin freundlich und reichte ihm dann die Hand "Jessica Rosedale, freut mich."
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18161

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 04 2009, 18:22

[OOC: Wow...das nenne ich mal sauber dazwischen gegrätscht, Suspect Naja, was soll's. Ist nicht so, dass ich sonst nichts zu playen hätte, Razz , *an-ayumi-festklammer*.]

Bereits aus dem Augenwinkel hatte Thomas Professor Rosedale auf die Gruppe zukommen sehen. Würde es so etwas wie einen Wettbewerb der bestaussehenden Lehrerin an der Schule geben, würde Toms Stimme vermutlich ihr gelten. Bei manchen seiner Lehrerinen fragte er sich wirklich, ob die eine oder andere nicht mit Magie nachgeholfen hatte. Wobei...bei einigen der Lehrer sah es so ähnlich aus. Nur Professor Slughorn schien sein Aussehen...nun, egal war wohl nicht das richtige Wort, wenn man seine teuren Roben so ansah, aber vermutlich definierte er Eleganz ein wenig anders.

"Guten Tag, Professor Rosedale", erwiderte Thomas, als die Lehrerin ihn und Ayumi ansprach. "Ja, wir arbeiten an einem Aufsatz für Kräuterkunde." Tom setzte sich wieder, als Jessica Rosedale Professor Essex anbot, ihm sein Büro zu zeigen. Damit hatte sich seine Frage wohl erübrigt und so hatte es auch seine Richtigkeit. Wenn der Direktor es schon nicht schaffte, den neuen Lehrer in Emfang zu nehmen, so war es besser, es würde ein anderer Lehrer machen anstatt ein Schüler. Auch wenn Tom nun neugierig war, wie der neue Fluglehrer wohl sein mochte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 04 2009, 18:28

Richard Essex, Fluglehrer


Richard spürte, dass er die Leute mit seinem erscheinen in erstaunen versetzt hatte. War es etwas ungewöhnliches, wenn er mit der Erlaubnis des Schulleiters einige Tage später kam? Warscheinlich schon. Der eine Schüler, ein Gryffindor names Thomas Changer konnte ihm dann Auskunft geben. Er schien ein sehr höflicher, netter Junge zu sein. Die Hufflepuff, die zuerst geantwortet hatte, trug interresanterweise Fuchsohren als Accessoire.
Verrückte Menschen gibt es...
Dachte sich Richard, und wendete sich wieder dem Gryffindor zu.
"Danke, das wäre sehr nett! 2 Punkte für Gryffindor."
Er hatte gerade geendet, als die extrem gut aussehende, weißblonde Lehrerin den Raum betrat und ihn begrüßte und ihm Anbot, ihn in sein Büro zu bringen. Das Angeboht konnte er wohl nicht ausschlagen, trotzdem blickte er ein wenig ratloß zwischen Thomas und Rebecca hin und her. Dann sagte er erstmal zu Rebecca:
"Ja ehm.. Hallo! Sie haben richtig geraten, ich bin Richard Essex."
Er gab ihr die Hand.
"Jetzt sind es schon zwei Leute, die mir mein Büro zeigen wollen..."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bibliothek   

Nach oben Nach unten
 
Bibliothek
Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Bibliothek
» Berufe im öffentlichen Dienst
» Bibliothek
» Die Bibliothek von Lost Souls
» Bibliothek

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Das Schloss :: Vierter Stock-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com