StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Innenhöfe

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 25930

BeitragThema: Innenhöfe   Fr Jan 09 2009, 13:30

[...]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 18750

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Do Feb 19 2009, 12:12

pp.: Küche (Zeitsprung)

Alphard hatte sich in einem der kleineren Innenhöfe hinter einer Löwenstatue versteckt, um in aller Seelenruhe rauchen zu können, ohne dass ihn dabei ein Schüler beobachtete. Merlin bewahre, dass er jemandem ein schlechtes Beispiel abgab. Außerdem war er nicht ganz sicher, ob Rauchen im Innenbereich der Schule erlaubt war und zog es auch deshalb vor, unentdeckt zu bleiben.
Er hatte heute bereits dir erste, dritte und siebte Klasse unterricht und war eigentlich ganz zufrieden. Gut, die Erstklässler waren noch ein wenig verschreckt gewesen, aber das war wohl auch zu erwarten.
Bei der 3.Klasse musste er darauf aufpassen, niemanden zu bevorzugen. Er neigte dazu, die Slytherins besser zu behandeln, beziehungsweise seine Nichte Narcissa und seinen Neffen Regulus im besonderen, da er die beiden Kleinen sehr ins Herz geschlossen hatte, doch als Lehrer konnte er sich das natürlich nicht leisten. Er wollte gerecht sein.
Die 7. Klasse war in der Tat ein besonderes Erlebnis gewesen, ganz wie es Marius ihm vorhergesagt hatte – dieser Jezebel Mackenzie schien in der Tat augenblicklich Gefallen an ihm gefunden zu haben... Nicht, dass er das nicht verstehen konnte, er sah gewiss umwerfend aus, aber dass ausgerechnet ein männlicher Schüler versuchte, mit ihm zu flirten, das brachte ihn doch ein wenig aus dem Konzept und er wusste nicht ganz, wie er darauf reagieren sollte.
Auch in dieser Klasse kam er zudem in Gefahr, jemanden zu bevorzugen, denn Bellatrix gehörte zu seinen Schülern. Seine Nichte war sehr klug, das wusste er, auch wenn er nicht bezweifelte, dass ihr Interesse sich mehr auf die Dunklen Künste bezog statt auf die Verteidigung gegen sie.
Sonst war der Unterricht eigentlich ganz gut verlaufen, auch wenn die 7. Klasse, auch ohne Jezebels schmachtende Blicke durchaus faszinierend war. Zwischen Lestrange und seiner Nichte hatte er eine gewisse Spannung gespürt – genauso wie zwischen Lestrange und Mackenzie.
Yaxley, hingegen, ein reinblütiger Slytherin, schien ganz und gar uninteressiert, konnte jedoch jede an ihn gestellte Frage mit Bravour beantworten, wenn auch mit gänzlich ausdrucksloser Stimme, die Alphard fast die Haare zu Berge stehen ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr Feb 20 2009, 14:25

pp: Ländereien (Zeitsprung)

Katie war gerade zusammen mit Jezebel vom Unterricht für Pflege magischer Geschöpfe zurückgekommen, ein Fach, das sie beide belegt hatten. Auf dem Rückweg hatte ihr bester Freund voller Begeisterung vom neuen Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste gesprochen, ein gewisser Professor Black, der wohl der Onkel ihrer Klassenkameradin und Schlafsaalgenossin Bellatrix Black war. Katie hatte mit gerunzelter Stirn zugehört, da sie selbst Verteidigung nach dem fünften Jahr abgewählt hatte, war ihr das zweifelhafte Vergnügen entgangen, diesen Neuen schon kennenzulernen, aber das, was Jezebel ihr berichtet hatte, reichte ihr schon. Offenbar handelte es sich um einen ähnlichen Vollidioten wie Plant, der seine Zeit damit verbrachte, mit Schülern zu flirten anstatt sie zu unterrichten.

Während sie grummelnd über einen Innenhof ging - von Jezebel hatte sie sich fürs erste verabschiedet, da dieser noch ein wenig draußen bleiben wollte - glaubte sie plötzlich, hinter einer der Löwenstatuen eine Bewegung zu sehen. Obwohl sie sich nicht ganz sicher war, dass sie sich nicht getäuscht hatte, war ihre Neugier sofort geweckt, denn wer immer es nötig hatte, sich hinter einer Statue zu verbergen, tat wohl etwas verbotenes, weshalb sie langsam und fast lautlos näher ging. Zu ihrer Überraschung handelte es sich jedoch keineswegs um einen Schüler, sondern um einen ihr fremden jungen Mann mit schwarzen Haaren. Einen Moment starrte sie ihn an, dann wurde ihr klar, dass es sich nur um Alphard Black handeln konnte, und wenn sie ehrlich war, war die Familienähnlichkeit zu Bellatrix nicht zu übersehen. "Ich nehme an, Sie sind Professor Black", sprach sie ihn mit eiskalter Stimme an, wobei sie das 'Professor' auf eine solche Art und Weise betonte, dass es schon fast ironisch klang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 18750

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr Feb 20 2009, 19:48

Alphard zuckte heftig zusammen, als er das blonde Mädchen sah – er fühlte sich wie ein beim Rauchen ertappter Drittklässler, der er ja auch mal gewesen war, und schnippte die Zigarette hastig zu Boden. Schnell trat er sie aus und ließ den Fuß auf dem verräterischen Stummel stehen. Wäre ja noch schöner, wenn ihn ein Schüler beim Rauchen ertappte.
Nun wo er das verräterische Beweismaterial mehr oder weniger gewissenhaft entsorgt hatte, konnte er den Störenfried näher begutachten. Es war ein recht hübsches Mädchen mit langen blonden Haaren, dass ihn mehr oder weniger wütend anstarrte und ihn mit einer Stimem ansprach, die einem des Blut in den Adern gefrieren lassen konnte. Alphard hatte allerdings nicht die leiseste Ahnung, was das Mädchen so wütend gemacht hatte, daher beschloss er, sich zunächst nicht anmerken zu lassen und abzuwarten.
„Genau der bin ich, Gnädigste. Und mit wem habe ich das Vergnügen?“ fragte er mit einem angedeuteten Diener, der allerdings fast ebenso ironisch war wie die Worte des Mädchens.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   So Feb 22 2009, 00:11

Katies Blick wanderte vom Gesicht des neuen Lehrers zu seinem Fuß, unter dem gerade ein Zigarettenstummel verschwunden war. Eigentlich war sie ja die Meinung, dass jeder für seine eigene Gesundheit selbst verantwortlich war, und wenn es diesem Black gefiel, sie zu ruinieren, dann sollte er das ruhig tun, zumal er immerhin so höflich war, im Innenhof zu rauchen und nicht im Schloss selbst, aber da sie ohnehin schon schlecht auf ihn zu sprechen war, galten für sie im Augenblick andere Regeln. Als Alphard dann auch den Fehler beging, ihr charmant zu begegnen - und in diesem Fall war es wirklich ein Fehler - verengten sich ihre Augen, sie wirkte noch ein wenig wütender. Ob ihr die Ironie in dem angedeuteten Diener des jungen Manns entging oder sie sie einfach ignorierte, war nicht festzustellen.

"Ich bin Katie Huxley", erwiderte sie in ihrem hochnäsigsten Ton, den sie eigentlich nur äußerst selten verwendete. "Siebte Klasse Slytherin, falls es Sie interessiert und Ihr Hirn zu vernebelt ist, um das Wappen auf meiner Uniform erkennen zu können." Noch immer war ihre Stimme eiskalt, nur dass sie jetzt zusätzlich noch ein wenig gehässig klang. "Wissen Sie eigentlich, was Sie ihrem Körper antun, indem Sie rauchen?" Diese Worte waren bestimmt nicht die höflichste Art und Weise, einen neuen Lehrer zu begrüßen, immerhin beleidigte sie ihn offen und direkt, aber im Augenblick legte Katie es auch nicht darauf an, höflich und freundlich zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 18750

BeitragThema: Re: Innenhöfe   So Feb 22 2009, 17:48

Alphard war nun mehr als nur ein wenig überrascht. Dieses Mädchen klang ja richtig bösartig. Das war wohl kaum die beste Art, einen neuen Lehrer zu begrüßen... Was hatte sie denn nur? Es konnte nicht allein das Rauchen sein, das war immer hin seine Sache, und außerdem gab es nur w, die sich einem Kampfzug gegen Nikotin dermaßen intensiv gewidmet hatten wie es nötig war, um einen solchen Ausdruck auf das Gesicht des Mädchens zu zaubern.
Liebe Güte, das Mädchen wirkte ja, als habe er es persönlich beleidigt, dabei hatte er sie noch nie in seinem Leben gesehen...! Trotzdem beschloss er noch höflich zu sein, zumindest so lange, bis er wusste, was diese seltsame Schülerin eigentlich gebissen hatte....!
„Ja, weiß ich, danke für die Information...!“, erwiderte er, konnte dabei jedoch nicht verhindern, dass er nun ein wenig gereizt klang.
Alphard schüttelte ein wenig den Kopf und bemühte sich um Höflichkeit. Tatsächlich lächelte er die junge Dame immer noch an, vielleicht vermochte es ja sein Charme, sie zu besänftigen.
„Und du bist nicht im Verteidigungsunterricht?“ erkundigte er sich im Versuch, Konversation zu betreiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi Feb 25 2009, 11:40

Katie wurde mit der Zeit nur noch wütender, versuchte dieser Idiot doch dann auch noch, charmant zu ihr sein! Sie hatte sich wirklich nicht in ihm getäuscht, er war genauso ein Schwerenöter wie der Arithmantiklehrer, dieser Dummkopf von Plant. Sie ließ sogar das Thema Rauchen wieder fallen, weil sie bemerkte, dass sie Alphard damit wenig beeindrucken konnte. "Nein, Merlin sei Dank habe ich Verteidigung abgewählt", fauchte sie ihn an. "Aber das heißt nicht, dass ich nicht wüsste, was in Ihrem Unterricht läuft, immerhin sitzen mein bester Freund und mein Ex-Freund bei Ihnen, die beiden haben mir schon genug erzählt!" Nun gut, genau genommen hatte nur Jezebel sich über den neuen Lehrer geäußert, während Emrys wie gewöhnlich geschwiegen hatte, aber das musste dieser Black ja nicht wissen, es klang immer besser, zwei Zeugen anführen zu können statt nur einem. "Und ich warne Sie, ein falsches Wort und Sie bekommen es mit mir zu tun!" Schon schlimm genug, dass Jezzie ganz offensichtlich auf Professor Plant stand, dann musste er nicht noch für Professor Black schwärmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 18750

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi Feb 25 2009, 18:50

„Wie bitte?!“ Nun war Alphard tatsächlich überrascht. Was 'lief' in seinem Unterricht?? Und warum wusste er nichts davon?? Und wer bitte war so wahnsinnig, mit dieser Furie auszugehen, geschweige denn ihr bester Freund zu sein? Er konnte sich beim besten Willen keinen seiner Siebtklässler mit dieser Irren Arm in Arm vorstellen... Sie benahm sich ja geradezu, als hätte er sie angegriffen oder ihr ein unmoralisches Angebot gemacht...! Und so etwas tat er nicht, er war schließlich Marius und außerdem stand er nicht auf Schüler.
„So?“ fragte er, nun auch etwas lauter. „Und was läuft bei mir im Unterricht, Miss Huxley? Ich wäre Ihnen wirklich sehr dankbar, wenn Sie mich darüber aufklären könnten. Ein Lehrer sollte wissen, was in seinem Unterricht 'läuft', finden Sie nicht auch?“ fragte er das Mädchen kalt, dann schüttelte er fast schon verblüfft den Kopf.
"Ein falsches Wort und was dann? An deiner Stelle würde ich mir nicht drohen...!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr Feb 27 2009, 13:01

"Weshalb sollte ich Sie aufklären? Sie sollten es doch am allerbesten wissen!" Katie ließ sich von der kalten Stimme des jungen Lehrers nicht beeindrucken, sie war schon längst viel zu wütend, um jetzt noch nachgeben zu können. Natürlich war es unvernünftig, einen neuen Lehrer auf diese Art und Weise zu 'begrüßen', ihr Verhalten konnte Slytherin einige Punkte kosten und sie eine Strafarbeit, aber daran dachte sie nicht mehr. Stattdessen ballte sie die Hände zur Faust. "Wollen Sie mir etwa drohen?! Davor kann ich Sie auch nur warnen, das ist bis jetzt noch keinem gut bekommen!" Sie war nah dran, auf Alphard loszugehen und ihn gründlich zu verprügeln, noch ein falsches Wort und sie würde sich nicht mehr beherrschen können. Die Frage war nur, was in dieser Situation ein falsches Wort war, schließlich hatten Professor Blacks Versuche, charmant zu sein, ihre Wut zu gesteigert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 18750

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Sa Feb 28 2009, 14:08

„Ich weiß hier überhaupt nichts am allerbesten!“ gab Alphard zischend zurück, bevor ihm klar wurde, dass dies vielleicht nicht die allerklügste Erwiderung war, beschloss jedoch die Zweideutigkeit einfach zu ignorieren. „Ich habe nicht die geringste Ahnung, was in meinem Unterricht vor sich geht... Und wer deine Freunde sind, kann ich mir auch beim besten Willen nicht vorstellen...“
Die beiden mussten jedenfalls ganz schöne Masochisten sein, so viel war klar...!
Er atmete tief ein und bemühte sich um Ruhe. Dies war eine Schülerin. Er sollte sich nicht so aufregen. Vielleicht hatte sie gerade ihre Tage oder so etwas.
„Hör zu, ich weiß nicht genau, was dein Problem ist, aber ich bin sicher, wir können es irgendwie lösen...“ sagte er freundlich und lächelte sie sogar an, in der Hoffnung sie etwas besänftigen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Di März 03 2009, 18:31

Katie wäre es lieber gewesen, wenn Alphard sich mit ihr gestritten hätte, dann hätte sie eine Möglichkeit gehabt, ihre aufgestaute Wut loszuwerden, und zuerst dachte sie auch, er würde sie nun anschreien. Als der junge Lehrer dann jedoch schnell zu einer relativ höflichen Art zurückfand, sah sie rot. Wie konnte er es nur wagen, so mit ihr zu reden?! Sie hatte schließlich kein Problem, immerhin saß sie nicht bei ihm im Unterricht. Obwohl, doch, sie hatte ein Problem, und das war seine Anwesenheit hier im Schloss. Und dann lächelte er sie auch noch an! Als ob sie ein kleines Kind wäre, dass man so besänftigen konnte, oder ein Tier, ein Hund vielleicht, oder ein Meerschweinchen! Das würde sie sich nicht gefallen lassen!

"Mein Problem?! Sie sind mein Problem!" schrie sie ihn an und stürzte sich mit geballten Fäusten auf ihn. Ohne daran zu denken, dass sie ordentlich Ärger bekommen könnte, wenn sie sich mit einem Lehrer prügelte, holte sie aus und schlug ihm mit aller Kraft ins Gesicht. Sie hatte jegliche Selbstbeherrschung verloren, und diesen Hohlkopf würde sie in seine Grenzen verweisen, genau, wie sie es auch mit Plant gemacht hatte! Und wenn sie ihn dafür halb tot schlagen musste, ihr sollte es egal sein!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 18750

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Di März 03 2009, 19:57

Bis eben hatte Alphard geglaubt, dass die junge Slytherin nur leicht seltsam war, mittlerweile war er dazu übergegangen, sie als schwer psychopathisch zu betrachten – das Ereignis, das ihn zu diesem Schluss brachte, verhinderte es auch, dass er selbigen komplett ausformulierte. Sie ging wie eine wild gewordene Bestie auf ihn los und schlug ihn mit voller Wucht ins Gesicht. Alphard hörte seine Nase knacken, hatte jedoch gar keine Zeit, Schmerzen zu empfinden, denn das Mädchen prügelte mit beiden Fäusten auf ihn ein, so dass er alle Hände voll zu tun hatte, um sich zu verteidigen.

Seine Aurorenreflexe sagten ihm zwar, was bei einem solchen Angriff zu tun war, doch das konnte er wohl kaum auf eine siebzehnjährige Schülerin anwenden, daher versuchte er zunächst lediglich ihren Schlägen auszuweichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19163

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Di März 03 2009, 21:18

pp: Ländereien

Jezebel setzte sich auf die kleine Fensterbank, die zwischen den gotischen Bogen lagen, die die überdachten Freigänge überspannten. Das war doch ideal – sie konnten die frische Luft genießen, ohne nass zu werden! Das konnte doch seiner Erkältung nur gut tun, frische Luft war schließlich gut. Mit einem Wink seines Zauberstabs trocknete er seine völlig durchnässte Kleidung, dann nießte er noch einmal.

„Besser so, oder? Dann wird deine feine, unschottische Haut nicht nass, Schätzchen...!“

Jezebel grinste Antonin an und klopfte neben sich auf die steinerne Erhebung.

„Setz dich...!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antonin Dolohow



Anzahl der Beiträge : 1203
Name : Antonin Andy Dolohow
Haus & Klasse : 5. Klasse Slytherin
Gesinnung : † Evil inside †
Status : so allein ._.

Zweitcharaktere : Moni, Molly
Anmeldedatum : 14.01.09
Points : 18907

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi März 04 2009, 16:31

Antonin kam schließlich mit Jezebel in den überdachten Hinterhöfen an. Er lehnte sich an die Wand und war froh, im Trockenen zu sein. Als Jezzie seine Kleidung mit dem Zauberstab trocknete, tat Andy es ihm gleich.
Warum bin ich nicht vorher darauf gekommen? Dann hätte ich vorhin auf der Brücke nicht rumjammern müssen…naja, egal…, dachte Andy und wünschte Jezebel Gesundheit, als er nieste.

Er setzte sich schließlich neben Jezzie auf die Fensterbank.
Über Jezz Bemerkung grinste Andy und sagte dann:
„Viiiiel besser, aber auch für dich. Ich hab keine Lust, dich im Krankenflügel besuchen zu müssen, wenn du dir eine Lungenentzündung holst…“
Für Jezebel würde Andy es vielleicht tun, aber ansonsten näherte er sich dem Krankenflügel nicht auf 10 Schritte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19163

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Do März 05 2009, 15:08

"Danke..." erwiderte Jezzie und schnäuzte sich die Nase. "Verfluchte Erkältung..." murmelte er und zog die Beine dann hoch aufs Mäuerchen, um den Kopf auf die Knie zu legen.

"Ich verspreche dir, dass du, sollte ich eine Lungenentzündung bekommen, nicht in den Krankenflügel zu kommen brauchst. Falls ich selbst dort sein werde. Ich bin ja eigentlich gar nicht krank!"

Nur ein bißchen angeschlagen... Fieber habe ich ja keins...Glaube ich.

Jezebel blickte aus dem Bogenfenster über den begrünten Hof, auf dem einige Statuen standen. Weiter hinten glaubte er, Bewegung zu erkennen, aber zunächst kümmerte er sich nicht weiter darum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antonin Dolohow



Anzahl der Beiträge : 1203
Name : Antonin Andy Dolohow
Haus & Klasse : 5. Klasse Slytherin
Gesinnung : † Evil inside †
Status : so allein ._.

Zweitcharaktere : Moni, Molly
Anmeldedatum : 14.01.09
Points : 18907

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr März 06 2009, 16:58

Andy war zufrieden, kein Krankenflügel, das hörte sich doch schon mal gut an. Jezzie hatte wohl selbst die gleiche Abneigung davor. Jezebel bestand sogar darauf, gar nicht krank zu sein. Aber ob das so stimmte?

„Aber vielleicht solltest du trotzdem mal zu Madam Pomfrey gehen!“, schlug Andy Jezzie daraufhin vor.
„Vielleicht bist du viel schlimmer krank, als du denkst“, sagte er und grinste kurz. Aber eigentlich war das eher nicht lustig, denn Jezzie sah wirklich nicht so gut aus.

Antonin sah Jezz kurz nachdenklich an.
„Hoffentlich hast du kein Fieber“, murmelte er und berührte dann Jezzies Wange.
„Oh mein Gott, Jezzie, du glühst ja!!“, sagte Andy schließlich entsetzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Sa März 07 2009, 16:41

Katie war nicht mehr zu Bremsen, längst hatte sie jede Selbstbeherrschung verloren. Sie dachte gar nicht daran, Alphard in Ruhe zu lassen, sei es auch nur aus Selbstschutz, immerhin könnte sich ihr Opfer ja auch verteidigen, ganz davon abgesehen, dass sie wohl gehörig Ärger bekommen würde. Aber im Grunde dachte sie gar nichts mehr, ihre ganze Aufmerksamkeit war auf den neuen Lehrer gerichtet und darauf, wie sie ihn möglichst gut verprügeln konnte. Dabei schrie und kreischte sie wirklich wie eine wildgewordene Bestie, Wörter waren nicht mehr zu unterscheiden. Vermutlich konnte man sie über den ganzen Innenhof hinweg hören. Mit beiden Fäustern schlug sie immer und immer wieder auf den jungen Mann ein, sie zielte nicht nur auf sein Gesicht sondern schlug überall dort zu, wo sie ihn erreichen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19163

BeitragThema: Re: Innenhöfe   So März 08 2009, 19:56

„Ich- ich glühe?!“ fragte Jezzie perplex. Damit hatte er nun wirklich nicht gerechnet. „Ehrlich?“
Nun, in dem Fall sollte er vielleicht doch langsam darüber nachdenken, in den Krankenflügel zu gehen. Eine harmlose Erkältung konnte man sicher mit einem Tag im Bett auskurieren(, wenn auch nicht unbedingt mit einer längeren Wanderung in den schottischen Highlands, auch wenn das sicher sein Plan gewesen war), doch wenn er Fieber hatte, sollte er sich vielleicht doch irgendein Medikament verschreiben lassen. Er hatte ja auch im Grunde nichts gegen den Krankenflügel, im Gegenteil, er fand die Kräutertränke und die Sprüche höchst interessant, aber er hatte etwas dagegen, selbst ans Bett gefesselt zu sein, das mochte er nämlich gar nicht.

Er stand halb auf.

„Vielleicht sollte ich doch in den Krankenflügel....“ Er lächelte Antonin entschuldigend an. „Du musst aber nicht mit, wenn du nicht willst...“ meinte er noch, doch bevor die beiden Jungen zur Tat schreiten konnten, hörten sie Geschrei vom anderen Ende des Innenhofes, nicht im überdachten Teil, sondern hinter einer der Statuen.

Jezzie sprang auf und hastete dort hin, nur um zu sehen, wie seine beste Freundin Katie wie wahnsinnig auf den neuen Lehrer einschlug.

Ooc: wir müssen mich mal kurz retten, wenns dir nichts ausmacht. ;-) Wenn doch, sag Bescheid, und ich editiers, okay?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 18750

BeitragThema: Re: Innenhöfe   So März 08 2009, 19:58

Alphard geriet ganz schön außer Atem, während er versuchte, dieser wild gewordenen Bestie auszuweichen. Bei Morgan Le Fay, er hatte nicht gewusst, dass eine Teenagerin so dermaßen einschüchternd auf ihn wirken konnte...!
Was sollte er denn jetzt tun? Er konnte sie ja schlecht verfluchen! Zwar wusste er, wie es ging, schließlich war er in Selbstverteidigung mehr als geschult, aber das hier war schließlich keine Kriminelle, sondern ein kleines Mädchen... Allerdings wäre es ihm jetzt schon lieb, wenn sie damit aufhören würde. Seine Nase blutete, seine Muskeln schmerzten vom ständigen Ausweichen und, das musste er zugeben, teilweise auch von den Schlägen der Kleinen.
Sie schien jetzt jegliche Beherrschung verloren zu haben und wenn Alphard nicht riskieren wollte, von einer Schülerin bewusstlos geschlagen zu werden, musste er jetzt handeln.
„Stupor!“ schrie er förmlich heraus, etwas anderes war ihm nicht eingefallen, und das Mädchen ging zu Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antonin Dolohow



Anzahl der Beiträge : 1203
Name : Antonin Andy Dolohow
Haus & Klasse : 5. Klasse Slytherin
Gesinnung : † Evil inside †
Status : so allein ._.

Zweitcharaktere : Moni, Molly
Anmeldedatum : 14.01.09
Points : 18907

BeitragThema: Re: Innenhöfe   So März 08 2009, 20:21

Andy nickte ernst.
„Du hast Fieber, Jezz“, verkündete er.
Als Jezebel schließlich fand, dass er in den Krankenflügel gehen sollte, nickte Andy zustimmend. So würde er hoffentlich schneller wieder gesund werden. Jezzie sagte, dass er nicht mitmüsste, doch Andy antwortete:
„Meinst du, ich lass dich allein dahin“, und grinste schief.
Naja, für Jezebel würde er sich eben aufraffen und mitkommen, auch wenn er den Krankenflügel nicht mochte. Aber er konnte ja froh sein, dass er nur „zu Besuch“ war.

Plötzlich war ein lautes Geschrei zu hören und Jezz lief sofort in die Richtung um zu sehen, was da los war, Andy lief ihm natürlich hinterher, auch neugierig.
Er machte große Augen, als er Katie entdeckte, die auf Prof. Black einprügelte.
What the Hell…?
Schließlich benutzte der Lehrer einen Stupor und Katie war geschockt.
„Was geht denn hier ab?“, fragte Andy neugierig. Andere hätten sich vielleicht zurückgehalten, aber Antonin war eben viel zu vorlaut, um diskret zu schweigen und wieder zu gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 18750

BeitragThema: Re: Innenhöfe   So März 08 2009, 21:28

Alphard stand keuchend über dem leblosen Körper des Mädchens und spürte sofort einen Anflug schlechten Gewissens. Sie war eine Schülerin und er hatte einen Schockzauber auf sie angewendet. Er würde wohl Ärger kriegen...
In diesem Moment kamen zwei andere Schüler auf ihn zu, einer davon der leicht aufdringliche Mackenzie, der andere ein etwa 15-jähriger Junge, den er noch nicht kannte. Besagter 15-jähriger schien nicht besonders schüchtern zu sein, denn er fragte sofort, was los sei.
Bevor der jugne Lehrer antwortete, wischte er sich über die Nase und zuckte schmerzhaft zusammen. Als er seine Hand betrachtete, war sie blutverschmiert.
„Was los ist? Diese Furie, die ist los...“ Ob es sicher war, sie wieder zu wecken? Nun, wie dem auch sei, er konnte sie schlecht in diesem Zustand lassen, wenn er nicht noch mehr Ärger wollte.
„Enervate...“ murmelte er, den Zauberstab auf das Mädchen gerichtet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19163

BeitragThema: Re: Innenhöfe   So März 08 2009, 21:34

Jezebel hastete eilig zu seiner besten Freundin und kniete sich neben sie.
„Katie...! Katie, was ist los?“
Wütend starrte er zu dem junge Lehrer hoch. Egal, wie gut er nun aussah, seiner besten Freundin durfte er nicht wehtun!
„Was sollte das denn?!“ fragte er den jungen Mann empört, dann wandte er sich wieder an Katie. Vorsichtig hob er sie an und legte sie sich auf die Knie, um sie zu stützen und vom Matsch fernzuhalten. Den Regen ignorierte er.
Endlich löste der Lehrer den Schockzauber und Jezebel blickte Katie erwartungsvoll an. Hoffentlich ging es ihr gut...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   So März 08 2009, 21:50

Katie hatte gar nicht mehr wahrgenommen, dass Alphard seinen Zauberstab zog, sie war auch überhaupt nicht auf die Idee gekommen, der junge Lehrer könne sich verteidigen - gut, genau genommen hatte sie das Denken komplett eingestellt, weshalb der Schockzauber sie auch mit voller Wucht erwischte. Wie ein nasser Sack ging sie zu Boden und blieb bewusstlos liegen. Jezebels und Antonins Ankunft bemerkte sie gar nicht mehr.

Das nächste, was sie sehen konnte, war Jezebels Gesicht direkt über ihr. Offenbar lag sie halb azuf ihm, was sie sich nicht erklären konnte. Wo kam ihr bester Freund denn auf einmal her? Warum lag sie überhaupt auf dem Boden? Sie konnte sich gar nicht daran erinnern, gefallen zu sein. Katie hob leicht den Kopf an und runzelte die Stirn, während sie versuchte, ihre aktuelle Lage zu verstehen. Sie war über den Hof gegangen, dann hatte sie diesen neuen Lehrer, Black, hinter einer Statue gesehen... Sie hatte ihm die Meinung gesagt... und hatte ihn geschlagen... Und das zu Recht! Noch immer wütend versuchte sie, wieder aufzuspringen, um ihr Werk - Alphard bewusstlos schlagen - zu vollenden. "Sie Hohlkopf! Haben Sie ein überhaupt ein bisschen Gehirn? Oder nur Fwuuper-Mist?!" kreischte sie weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19163

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mo März 09 2009, 11:31

„Katie!“ protestierte Jezebel verwirrt und hielt sie fest, damit sie nicht erneut auf den Lehrer losging – denn offensichtlich war es das, was Professor Black dazu veranlasst hatte, sie zu schocken.
„Was machst du denn? Hör auf zu kreischen, das tut ja in den Ohren weh....!“
Verwirrt sah er von seiner besten Freundin zu dem charmanten Verteidigungslehrer, der mit dem blutverschmierten Gesicht weit weniger hübsch aussah als heute morgen. Was war hier nur passiert? Der Black hatte Katie bestimmt nicht beleidigt, so schätzte er ihn eigentlich nicht ein... Aber was brachte Katie dann so in Rage.
Hilfesuchend sah er zu Andy hoch. „Was ist denn hier los?“ fragte er in die Runde, es war ihm eigentlich gleichgültig, ob darauf nun Professor Black oder Antonin antworten würde, solange ihm irgendjemand das Ganze glaubwürdig erklärte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 18750

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mo März 09 2009, 11:37

„Also, das reicht mir jetzt!“ knurrte Alphard wütend und ignorierte Mackenzie erst einmal, der sich zu dem Mädchen gekniet hatte und ihr anscheinend aufhelfen wollte. Wenigstens war jetzt die Frage nach Huxleys mysteriösem besten Freund geklärt, was Alphard allerdings dazu brachte, sich zu fragen, was ausgerechnet der blonde Slytherin Negatives über ihn erzählt haben mochte... Er schien ihn doch so anzuhimmeln...!
„Ich bin weder ihr Punching-Ball, Miss Huxley, noch habe ich Fwuuper-Mist im Gehirn. Was Ihres angeht, habe ich da allerdings so meine Zweifel...!“
Kopfschüttelnd starrte er auf die Schülerin herunter, während er sich ein schon nicht mehr ganz sauberes Taschentuch unter die Nase hielt.
„Und was Ihre Frage angeht, Mr. Mackenzie, was hier vor sich geht, das kann ich Ihnen beim besten Willen nicht erklären. Vielleicht wissen Sie ja, was in Ihre Freundin gefahren ist? Ist die immer so sympathisch?!“
Alphard schnaubte. Normalerweise duzte er seine Schüler eigentlich, aber die Lust dazu war ihm im Moment gründlich vergangen – bei so einer Wahnsinnigen verwendete er lieber das distanzierte 'Sie'.
„30 Punkte Abzug für einen körperlichen Angriff auf einen Lehrer! Und Sie werden einen Strafarbeit erledigen, das können Sie mir glauben! Ich werde mir nur noch etwas Passendes ausdenken...“
Er drehte sich auf dem Absatz um und ging in Richtung Schloss, denn seine Nase brauchte dringend Pflege.

tbc: Korridore
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antonin Dolohow



Anzahl der Beiträge : 1203
Name : Antonin Andy Dolohow
Haus & Klasse : 5. Klasse Slytherin
Gesinnung : † Evil inside †
Status : so allein ._.

Zweitcharaktere : Moni, Molly
Anmeldedatum : 14.01.09
Points : 18907

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mo März 09 2009, 20:46

Andy sah etwas perplex aus. Der Lehrer erklärte ihm nur, dass Katrina eine Furie wäre. Das war ja schon alles höchst verwunderlich, Andy hatte das nicht von Katie gedacht. Aber das war ja auch nicht wichtig, er wollte doch wissen, warum dass alles so passiert war, denn gesehen hatte er es ja selbst. Doch das schien ihm wohl keiner erklären zu wollen.
Deswegen etwas pikiert und distanziert, weil er sich gerade fehl am Platz fühlte, stand er neben Jezebel, der sich an Katie wandte und sagte nichts.
Er wusste nicht, was er von dem Ganzen hier halten sollte. Als Katrina zu sich kam, kreischte sie den Lehrer an, Jezz versuchte sie zu beruhigen, sah schließlich ratlos zu ihm hoch.
Andy zuckte daraufhin nur mit den Schultern. Er verstand das hier alles noch viel weniger.
„Das würde ich auch gerne wissen!“, erwiderte er auf Jezzies Frage, was hier los sei.
Am Ende bemerkte er nur noch, dass der Lehrer dem Slytherinschen Hause 30 Punkte abzog und dann kochend vor Wut davonlief.
„Maaan, Katie!!“, sagte Andy und verdrehte die Augen.
„Musste das jetzt sein?“, seine Stimme klang erst vorwurfsvoll, dann wurde er aber wieder netter, „Was war eigentlich los?“
Sie musste es ja am ersten wissen, sollte man meinen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Do März 12 2009, 23:07

Katie schrie und keifte noch, bis Professor Black außer Sichtweite war, erst dann wurde sie wieder etwas ruhiger und ließ sich einfach auf den Boden fallen. Ohne auf das Wetter zu achten blieb sie einfach sitzen und verschränkte die Arme vor der Brust. Falls sie überhaupt richtig verstanden hatte, dass ihr Verhalten Slytherin 30 Punkte und somit wohl auch die Führung im Wettbewerb um den Hauspokal gekostet hatte, schien es ihr ziemlich gleichgültig zu sein, sie reagierte auch nicht, als Antonin die Augen verdrehte, stumm sah sie einfach zu ihm und Jezebel hoch. Hatte sie eben noch gebrüllt, war sie nun viel eher sprachlos, und es dauerte seine Weile, bis sie eine Art der Erklärung abgab.

"Ja, das musste sein! Ich musste ihm gleich mal seine Grenzen aufzeigen, es hat keinen Sinn, so etwas zu verzögern. Und ganz abgesehen davon hat er es nicht anders verdient, so ein Dummkopf!" Mehr wollte sie dazu allerdings nicht sagen, auch damals, als sie Professor Plant mitten in der Unterrichtsstunde angegriffen und krankenflügelreif verflucht hatte, hatte sie es nicht für nötig gehalten, ihr Verhalten zu erklären. "Und seine Strafarbeit ist mir egal!" fügte sie noch hinzu und schnaubte verächtlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19163

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Sa März 14 2009, 13:52

Jezebel starrte dem Professor hinterher, der Slytherin soeben fast alle Punkte, die es in diesem Schuljahr überhaupt gewonnen hatte, wieder abgezogen hatte. Er wäre ja gerne wütend auf ihn, aber Katies Kreischen ließ ihn irgendwie vermuten, dass der Lehrer wahrscheinlich gute Gründe gehabt hatte. Worauf auch seine blutende Nase hindeutete.
Netterweise verzichtete er, trotz des ohrenbetäubenden Lärms, den Katie von sich gab, darauf, sich die Ohren zuzuhalten und Katie fallen zu lassen, sah sie jedoch mit leidensgeprüfter Miene an.
„Könntest du dich bitte etwas leiser aufregen? Ich habe Kopfweh...“ Ihm war immer noch heiß-kalt und schwindlig, aber er konnte Katie jetzt ja nicht einfach sitzen lassen.
„Und dann erklär doch bitte mal, was eigentlich los ist... Womit er das verdient und was für Grenzen willst du ihm eigentlich aufzeigen?!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ludo
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi März 18 2009, 18:47

Ludo Bagman, 5. Klasse Hufflepuff


Ludo war bester Laune. Ein paar Erstklässler hatten ihm eben zugejubelt, als er in seinem Quidditchumhang an ihnen vorbeiflanierte, und auch die Mädchen, die auf den Fensterbänken der Galerie um den Innenhof saßen, schienen ihm bewundernde Blicke zuzuwerfen. Er ignorierte sie aber, um ihn, der ja schließlich jede haben konnte, zu beeindrucken, war schon mehr notwendig. Er sah im Innenhof ein paar Slytherins stehen, und das Mädchen unter ihnen lag auf dem Boden und schien schlechte Laune zu haben. Auch wenn sie eine Slytherin war, würde sie wohl Ludos Quidditchmedallien, die er stolz um den Hals trug, nicht unterschätzen. Ludo schritt schnellen Schrittes auf sie zu.

Bei ihr kann ich Heute mit sicherheit noch Landen...,

dachte sich Ludo. Ihren Namen kannte er zwar nicht, aber das war wohl egal... Süße reichte Ludos Meinung nach als Name für jedes Mädchen. Er beschleunigte seine Schritte und stieß den Slytherin weg, der neben ihr hockte. Soweit er wusste, war es diese Schwuchtel aus Slytherin namens Jezdebel Macknzie... Er spielte Quidditch. Das war aber auch schon alles was Ludo wusste.

Er zog das Mädchen mit einem Griff hoch und an seine Seite. Dabei streifte sein Arm ihr Gesäß.

"Hey Süße..."
Nach oben Nach unten
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19163

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi März 18 2009, 19:35

Jezebel hatte Katie noch besorgt gemustert, während sie sich weiterhin aufgeregt hatte, und hatte sich gefragt, ob der Fluch, mit dem der neue Lehrer sie belegt hatte, ihr vielleicht geschadet hatte und sie nicht besser zu dritt in den Krankenflügel gehen sollten, als ein aufgeblasen wirkender Hufflepuff auf sie zuschritt, Jez zur Seite stieß und Katie zu sich zog.

Jezebel landete mit dem Hosenboden auf dem feuchten Gras und verbrachte die nächsten Sekunden damit den Hufflepuff, den er jetzt als den grässlichen Ludo Bagman identifizierte, verblüfft anzustarren, dann sprang er auf die Beine und fauchte ihn an.

„Sag mal, tickst du noch ganz richtig?!“ Er schüttelte ärgerlich den Kopf. Was bildete dieser aufgeblasene Fatzke sich eigentlich ein?

„Würdest bitte meine Freundin in Ruhe lassen, ja?“ zischte er den Bagman wütend an, wobei sich sein Hals wieder schmerzlich zu Wort meldete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antonin Dolohow



Anzahl der Beiträge : 1203
Name : Antonin Andy Dolohow
Haus & Klasse : 5. Klasse Slytherin
Gesinnung : † Evil inside †
Status : so allein ._.

Zweitcharaktere : Moni, Molly
Anmeldedatum : 14.01.09
Points : 18907

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi März 18 2009, 20:01

Als Katie etwas sagte von wegen, das alles hier müsste sein, verdrehte Andy nur die Augen. Da sagte man besser nichts mehr…
Doch Jezebel bat Katie das zu erklären. Andy blieb daneben stehen und wartete ab.
Plötzlich kam ein Hufflepuffschüler, Ludo Bagman, Andy kannte ihn vom Quidditch. Und der riss Katie von Jezebel weg.
Etwas verwirrt beobachtete Antonin die Szene.
Schon hüpfte Jezzie auf und schimpfte mit Bagman.
Andy stand neben Jezebel und murmelte schließlich:
„Jezzie, reg dich doch nicht so auf. Nicht über den…“
Dann wandte er sich mit ausdruckslosem Gesicht an Bagman:
„Such dir woanders Freunde, Bagman, okay?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi März 18 2009, 20:39

Katie saß mit verschränkten Armen und düsterer Miene noch immer auf dem nassen, kalten Boden, es schien sie gar nicht zu kümmern, dass ihr Verhalten Antonin und Jezebel nur noch mehr irritierte. "Dann geh in den Krankenflügel, wenn du Kopfweh hast", meinte sie nur kurz, sie war viel zu zornig, um ihre zweifellos vorhandene Sorge um den Gesundheitszustand ihres besten Freundes noch richtig zu äußern. "Ich will ihm seine Grenzen aufweisen, das habe ich doch schon gesagt", fuhr sie fort, als ob das ultimative Erklärung für den Angriff auf einen neuen Lehrer wäre, der ihr genau genommen nichts getan hatte, zumindest nicht, bis sie auf ihn losgegangen war. Falls es jedoch in ihrer Absicht gelegen hatte, noch etwas hinzufügen, sollten ihre beiden Hauskameraden das nicht mehr zu hören bekommen, denn die Ankunft des Hufflepuffs Ludo Bagman sollte sie gründlich ablenken, als diese sie ungefragt hochzog.

"Bagman!" fauchte sie ihn sofort an. Wie konnte dieser Idiot es nur wagen, sie Süße zu nennen und sie dan auch noch zu betatschen! Ganz davon abgesehen, dass sie ihn kaum kannte - sie wusste nur seinen Namen und sein Haus - würde sie ein solches Verhalten niemandem erlauben! "Hör auf Andy und such dir Freunde, die dir ähnlich sind! Merlin sei Dank gibt es davon nicht viele auf Hogwarts!" Mit aller Kraft riss sie sich von ihm los und funkelte ihn wütend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19163

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi März 18 2009, 20:42

Jezebel schnaubte. „Ganz genau, Bagman. Wenn du einen guten Rat hören willst, such dir am besten welche, die man aufblasen kann, die passen gut zu dir!“
Er drehte sich ein wenig zu Antonin, auch wenn er Katie und Ludo immer noch beobachtete. Im Grunde konnte man Katie ja zutrauen, dass sie sich selbst verteidigte, das hatte sie ja soeben eindrucksvoll bewiesen. Aber vielleicht litt sie noch unter den Nachwirkungen des Schockzauber und in diesem Fall wollte Jezzie seiner besten Freundin unbedingt zu Hilfe eilen...

„Was für ein Lackaffe...“ murmelte er Andy zu, allerdings laut genug, damit Bagman es auch noch hören konnte.

„Grässlich sowas...“

In diesem Moment schwankte er leicht und griff hastig nach Andys Schulter um nicht zu Boden zu gehen.

„Merlin, ist mir schlecht... Ich glaub, ich bin krank...“

tbc: Krankenflügel


Zuletzt von Jezebel Mackenzie am Do März 19 2009, 10:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antonin Dolohow



Anzahl der Beiträge : 1203
Name : Antonin Andy Dolohow
Haus & Klasse : 5. Klasse Slytherin
Gesinnung : † Evil inside †
Status : so allein ._.

Zweitcharaktere : Moni, Molly
Anmeldedatum : 14.01.09
Points : 18907

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi März 18 2009, 21:10

Andy sah Katie zu. Wenn sie Bagman so zurichtete, wie den Lehrer eben, dann wäre das sicher lustig und in diesem Fall auch auf jeden Fall angemessen.
Er grinste frech.
Als Jezebel ihm etwas zumurmelte, grinste er und nickte.
„Äußerst abscheulich“, pflichtete er Jez bei und lachte. Dass Bagman das vielleicht mitbekam, war ihm egal.
Doch plötzlich schwankte Jezebel komisch und hielt sich an Andy fest, der überrascht zu ihm hinsah.
„…Jezzie…“
Doch schon im nächsten Moment sagte Jezebel, dass ihm schlecht sei.
„Oh nein!! Du solltest sofort in den Krankenflügel!! Eigentlich die ganze Zeit schon!“, sagte Andy erschrocken.
„Kannst du laufen?“, fragte Andy schließlich, er wollte nicht, dass Jezzie umkippte. Ohne den anderen noch weitere Beachtung zu schenken machte er sich mit besorgter Miene und Jezebel auf den Weg zum Krankenflügel.

[tbc KF]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ludo
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr März 20 2009, 20:33

Ludo Bagman, 5. Klasse Hufflepuff


Die beiden Idioten, wegen denen sich Katie komisch benommen hatte, waren weg. Ludo schob sich wieder auf sie zu, da er sicher war, das sie auch wollte. Mädchen zierten sich nur vor anderen Jungen so. Er schob ihr die Hand af den Rücken und zog sie wieder an sich. Das sie darauf keinen Bock hatte, kam ihm garnicht in den Sinn.

"Hat meine Süße wieder ihre Tage?"

Er schob seinen Kopf nach vorne um sie Küssen. Er schaffte es irgendwie, bis zu ihren Lippen vorzudringen und wartete, das sie reagierte. Ein bisschen etwas musste sie schon selber tun, um ein Prachtexemplar wie ihn in die Kiste zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Sa März 21 2009, 23:46

In ihrer Wut bekam Katie gar nicht mehr mit, wie Jezebel von Antonin endlich in den Krankenflügel befördert wurde, sie war voll und ganz auf Ludo Bagman fixiert, diesen Hufflepuff, der sich selbst offenbar für den Nabel der Welt hielt und der Meinung war, jeder andere würde diese Ansicht teilen. Dabei konnte sie ihn auf den Tod nicht ausstehen - was Ludo aber entweder nicht bemerkte oder was ihm herzlich egal war. Wie konnte dieser Lackaffe - sie teilte Jezebels Einschätzung seiner Persönlichkeit voll und ganz - es nur wagen, sie wieder anzufassen, nachdem sie sich von seinem Griff befreit hatte?! War der schwer von Begriff, oder was?!

"Erstens: Nenn mich nicht Süße. Zweitens: Ja, ich habe meine Tage, und zwar meine zornigen! Dritt-" Doch was der dritte Punkt war, würde keiner je erfahren, da Ludo in diesem Augenblick schaffte, seine Lippen zu ihren zu bringen. Auf der Stelle schrie sie auf und verpasste ihm eine schallende Ohrfeige. "Sag mal, bist du noch ganz dicht?!" brüllte sie den Fünftklässler an. "Wie kannst du es wagen?!" Vorsichtshalber wich sie ein Stück zurück, sie vertraute nicht darauf, dass Ludos Intelligenz ihm sagte, dass er sie lieber in Ruhe lassen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ludo
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenhöfe   So März 22 2009, 17:03

Ludo Bagman, 5. Klasse Hufflepuff


[ooc:Welche Intelligenz]

Ludo spürte das brennen der Ohrfeige auf seiner Wange und wie sie sich von ihm löste.

Was bilddet sich diese zugenähte Jungfer eigentlich ein. Sie denkt höchstwarscheinlich, dass ich zu gut für sie bin. Bin ich ja auch. Aber so ein Angebot nimmt man an. Die Chance, so einen wie mich zu bekommen, wird sie kein zweites mal haben.


Dachte sich Ludo und sagte zu ihr:

"Dann hast du halt deine Chance vertan, Süße... Und komm ja nicht bettelnd bei mir an nachher. Du hast bewiesen, das du doch eine Liga zu tief für mich bist."

Er spuckte auf ihren rechten Schuh.

[ooc: Ich will noch Poppy besuchen]


Zuletzt von Ludo Bagman am Sa März 28 2009, 22:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Sa März 28 2009, 09:19

Katie wollte gerade wieder tief Luft holen um mit ihren wüsten Beschimpfungen fortzufahren, hielt dann aber inne und starrte Ludo nur voller Verblüffung an. Hatte sie richtig gehört? Sie hatte ihre Chance vertan? Und sie sollte ihm nicht bettelnd hinterherkommen?! Wovon bei Merlin redete er eigentlich?? Sie war so irritiert, dass sie noch nicht einmal wahrnahm, dass der Hufflepuff sie erneut 'Süße' genannt hatte, obwohl sie ihm diese Anrede geraden eben erst verboten hatte. Dass er ihr auf den Schuh spuckte, konnte sie ihm aber nicht so einfach durchgehen lassen.

"Was bist du doch nur für ein Idiot", erwiderte sie verblüffend ruhig im Vergleich zu ihrer Zeterei vor wenigen Sekunden, dann holte sie aus und griff sich nun seinerseits sein Handgelenk. Und anstatt ihn einfach nur festzuhalten, bog sie es schnell immer mehr nach hinten. Wenn es Ludo nicht gelingen würde, sich noch irgendwie zu befreien, würde sie es ihm garantiert noch brechen. Gleichzeitig zielte sie mit ihrem rechten Knie auf gewisse Teile der männlichen Anatomie, die alles andere als berührungsunempfindlich waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ludo
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenhöfe   Sa März 28 2009, 22:56

Ludo Bagman, 5. Klasse Hufflepuff


Ludo sah plötzlich die schreckliche Bedrohung seines wichtigsten Organes von unten in sein Blickfeld wandern. Er war wie gelähmt, denn der Verlust dieses Organs hätte den Verlust seines ganzen Charakters, seiner ganzen Person bedeutet. Er dachte damit, benötigte es, um spaß zu haben, und ein Teil des Organs stellte Hormone zur Verfügung, die ihm beim Quidditsch halfen. Den starken Schmerz in seinem umgebogenen rechten Arm spürte er nicht. Er versuchte, sich nach links zu werfen, um dem herrannahenden Fuß auszuwerfen, was aber von seinem fixierten Arm verhindert wurde. Dieser verformte sich mit einem lauten knacken, wärend Katies Fuß sich in seinen Lendenbereich bohrte. Ludo wurde schwarz vor Augen und er knallte auf dem harten Pflaster des Innenhofs auf. Er war ohnmächtig.
Nach oben Nach unten
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mo März 30 2009, 12:03

Katie ließ Ludo erst los, als er schließlich auf den Boden knallte. Einen Moment betrachtete sie ihn mit einem fast interessieren Gesichtsausdruck und dachte darüber nach, wie einfach es gewesen war, ihn zu treten und sein Handgelenk zu brechen, dann zuckte sie gleichgültig mit den Schultern. Sie war schließlich nicht unbedingt füpr ihre mitfühlende Art bekannt, zumindest nicht gegenüber Leuten, die sie nicht leiden konnte. Und was sie Ludo angetan hatte, geschah ihm nur recht. Abgesehen davon hatte es ihr auch dabei geholfen, sich wieder zu beruhigen, ihre Wut war verebbt. Mit dem Fuß trat sie dem Hufflepuff noch ein letztes Mal in die Seite, dann drehte sie sich einfach um und ging quer über den Innenhof davon.

Auf der anderen Seite suchte sie sich einen schöne Platz auf einer Mauer und sah sich neugierig um, wobei ihr Blick immer wieder zu Ludo wanderte. Wie lange er wohl brauchen würde, wieder aus seiner Ohnmacht aufzuwachen? Merlin, der Junge war aber auch wirklich empfindlich, so schnell verlor man doch nicht das Bewusstsein?! Gut nur, dass eine Statue sie von seinen Blicken verbarg, so konnte sie ihn ungestört beobachten. Es würde ihr bestimmt noch von Nutzen sein, mehr über die Standfestigkeit dieses Dummkopfs zu wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oliver Mackenzie



Anzahl der Beiträge : 296
Name : Oliver James Mackenzie
Haus & Klasse : 5. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : Gut
Laune : Unsicher
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18477

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi Apr 01 2009, 18:16

pp: Ländereien

Auf den ersten Blick schien Oliver der Innenhof komplett verlassen zu sein, und er freute sich schon darüber, sich von niemandem Kommentare anhören zu müssen, welch ein Streber er war - da bemerkte er eine auf dem Boden liegende Gestalt. Verblüfft blieb er kurz stehen. Warum mochte sich jemand bei diesem Wetter auf den Boden legen? Dass hätte er auch bei strahlendem Sonnenschein nicht gemacht...! Erst als er nach kurzem Zögern näher trat, konnte er erkennen, dass es sich dabei um Ludo Bagman handelte einen Hufflepuff aus seinem Jahrgang. Und als er noch näher gekommen war, wurde ihm auch klar, dass sein Klassenkamerad bewusstlos sein musste. Auch wenn Oliver Ludo wirklich nicht mochte, er konnte ihn doch nicht einfach so hier liegen lassen! Denn wenn sich noch jemand auf diesem Innenhof aufhielt, so konnte dieser sich nur hinter einer der Statuen verbergen, denn der Ravenclaw konnte sonst niemanden sehen.

Kurzerhand kniete er sich neben Ludo und schüttelte ihn ein wenig an der Schulter. "Ludo...?" So ganz wusste Oliver ja nicht, was er tun sollte, er war kein Heiler und hatte überhaupt sowohl von Heilkunst als auch von der Medizin der Muggel reichlich wenig Ahnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ludo
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenhöfe   Mi Apr 01 2009, 18:37

Ludo Bagman, 5. Klasse Hufflepuff


Langsam erwachte Ludo aus seinem Dämmerschlaf, als Oliver an seiner Schuler rüttelte. Er hatte keine Ahnug wo er war sondern spürte nur einen unerklärlichen und unerträglichen Schmerz in Schritt und rechtem Arm. Ludo hob seinen Kopf um einige Zentimeter und schlug die Augen auf. Er befand sich im Innenhof, hatte aber keine Ahnung, wie er hierhingefunden hatte. Als er an seinem Körper hinabblickte erschrag er. Sein Gelber Quidditchumhang war im Schritt sehr dreckig und sein Arm lag etwas deformiert neben ihm. Dann sah er Oliver und sagte:

"Hilfe"

Nachdem er gehört hatte, wie hoch seine Stimme war, dämmerte er wieder in seine Ohnmacht hinein.
Nach oben Nach unten
Oliver Mackenzie



Anzahl der Beiträge : 296
Name : Oliver James Mackenzie
Haus & Klasse : 5. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : Gut
Laune : Unsicher
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18477

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Do Apr 02 2009, 21:24

Oliver erschrak, als er hörte, wie hoch Ludos Stimme klang. Das war doch nicht normal! Ob der Hufflepuff Schmerzen hatte? Auch ohne medizinische Kenntnisse konnte er erkennen, dass mit Ludos Arm etwas nicht stimmte, ob er gebrochen war? Außerdem war sein Umhang - warum trug er eigentlich einen Quidditchumhang? - im Schritt sehr dreckig, was Oliver sich wirklich nicht erklären konnte. "Ludo...?" Merlin, was sollte er bloß tun? Er brauchte Hilfe, aber er konnte den Hufflepuff doch nicht einfach so hier liegen lassen! Nervös sah er sich um. "Hallo? Ist hier jemand?" Vielleicht waren sie ja doch nicht alleine auf dem Innenhof, vielleicht stand ja jemand hinter den Statuen? Oder jemand, der gerade zufällig vorbeikam, hörte ihn?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Molly Mackenzie



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 177
Name : Molly Megan Miranda Mackenzie
Haus & Klasse : 3. Klasse Hufflepufff
Zweitcharaktere : Moni + Andy
Anmeldedatum : 15.03.09
Points : 17849

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Do Apr 02 2009, 21:40

[erster Post ♥️]

Molly lief gerade durch den überdachten Bereich des Innenhofs. Sie hatte kein Ziel vor Augen, sie wollte eigentlich nur etwas raus an die Luft.
Schließlich setzte sie sich auf die Mauer zwischen einem Bogengang und flocht ihr Haar, aus Langeweile.
Plötzlich hörte sie eine Stimme. Und nicht nur irgendeine Stimme, sondern die ihres Bruders Oliver. Sie klang irgendwie hilflos, besorgt...und laut!
Normal schrie Oliver nie laut rum. Niemals ...
Oh, hoffentlich hat er sich nichts getan!
Molly sprang von der Mauer herunter und lief schnell in die Richtung aus der die Stimme gekommen war.
Und da sah sie auch schon ihren Bruder. Er schien gesund auszusehen. Doch der Junge, der am Boden lag, weniger. Es war Ludo Bagman, ein Hufflepuff so wie sie.
"Warum schreist du denn so rum, Oliver?", fragte sie und sah hinunter auf Ludo, "Was ist denn passiert?"
Ludo schien irgendwie ohnmächtig zu sein. Molly erinnerte sich an eine Situation; sie hatte mal gesehen, dass eine Frau einer anderen, die ohnmächtig war, an die Wange geschlagen hatte, um ins Bewusstsein zurückzuholen.
Kurzerhand kniete sie sich neben Ludo und scherbelte ihm eine,fester als beabsichtigt.
"Jetzt steh schon wieder auf!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ludo
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr Apr 03 2009, 15:42

Ludo Bagman, 5. Klasse Hufflepuff


Ludo wachte wieder auf, als ihn eine schallende Ohrfeige traf, die er sich nicht erklären konnte. Er öffnete die Augen und blickte in die Gesichter der beiden Mackenziegeschwister. Eine von beiden, sie hieß seiner Meinung nach Dolly, stand voll auf ihn. Dachte er zumindest. Er blickte sie an und quickte hervor:

"Hilfst du mir, Süße?"

Auch wenn er vermutlich einiges seiner männlichkeit eingebußt hatte, verzichtete er nicht darauf, dem Mädchen ihre festgelegte Position zuzuweisen. Er versuchte Aufzustehen, schaffte es aber nicht, seine Hüfte zu bewegen, ohne heftig zusammenzuzucken. Daraus schloss er:

"Ihr müsst mir helfen..."
Nach oben Nach unten
Oliver Mackenzie



Anzahl der Beiträge : 296
Name : Oliver James Mackenzie
Haus & Klasse : 5. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : Gut
Laune : Unsicher
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18477

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr Apr 03 2009, 22:26

Oliver sah auf, als er eilige Schritte näher kommen hörte. "Molly!" grüßte er seine Schwester erleichtert, sie wusste bestimmt, was nun zu tun war, dachte sie doch meistens wesentlich praxisnäher als er. Und tatsächlich, Molly handelte sofort. "Ich habe keine Ahnung, ich bin gerade erst hergekommen! Er lag einfach bewusstlos auf dem Boden..." Verzweifelt musterte den Hufflepuff- der in diesem Augenblick durch die Ohrfeigen seiner Schwester auch wieder zu sich kam. Natürlich würden sie ihm helfen, der Hufflepuff musste in den Krankenflügel! Da spielte es keine Rolle, dass er ihn eigentlich nicht leiden konnte. "Kannst du aufstehen? Irgendwie?" erkundigte er sich mit eindeutig besorgter Stimme. "Was ist denn überhaupt passiert?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Molly Mackenzie



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 177
Name : Molly Megan Miranda Mackenzie
Haus & Klasse : 3. Klasse Hufflepufff
Zweitcharaktere : Moni + Andy
Anmeldedatum : 15.03.09
Points : 17849

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr Apr 03 2009, 22:52

(uii ist ziemlich lang geworden ;o xD ich liebe es einfach Molly zu schreiben ^^)

Molly war erleichtert und froh, als Ludo die Augen öffnete. Es hatte also was gebracht, ihm eine zu knallen. Sie lächelte, stolz auf sich selbst.
Sie hörte Olli zu, der offenbar auch nicht wirklich wusste, was los war.
„Oh…“, sagte sie besorgt und stand auf. Ludo tat ihr echt leid.
Doch schließlich hörte sie Ludos Stimme, die viel höher klang als sonst und das Lächeln aus ihrem Gesicht verschwand.
Warum nannte er sie nicht einfach Molly? Aber eigentlich müsste sie es ja wissen, da sie in seinem Haus war, hatte sie bereits etwas mitbekommen, wie Ludo war.
„Ich helfe dir…aber ich bin nicht süß, klar?“, fauchte sie ihn an und streckte ihm die Zunge raus.
Olli fragte Ludo, ob er aufstehen konnte, was diesem offenbar nicht gelang. Molly konnte und wollte es sich bald nicht mehr länger mit ansehen. Ihrer Meinung nach stellte sich Ludo auch sehr dran, so schlecht konnte es ihm doch nicht gehen. Ob er vielleicht mal wieder nur simulierte, um Aufmerksamkeit zu erregen? Zuzutrauen wäre es ihm. Ludo kam manchmal schon auf lustige Ideen.
Molly beugte sich hinunter und ergriff Ludos Arm.
„Los, jetzt lass dich nicht so hängen, Ludo. Wir helfen dir ja und bringen dich zu Madam Pomfrey, aber aufstehen musst du schon…“
Sie versuchte ihn hochzuziehen, aber ihr gelang es nicht. Plötzlich hatte sie eine Idee, wie sie ihn vielleicht motivieren konnte, sich zu bewegen.
„Hm… Ich dachte immer, Helden kennen keinen Schmerz…“, sagte sie und lächelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 18527

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr Apr 03 2009, 23:14

Amüsiert beobachtete Katie von ihrem Platz hinter der Statue, wie zuerst ein Junge, und dann noch ein Mädchen den Innenhof betraten und sich natürlich sofort um Ludo kümmerten, schließlich war nicht jeder so... herzlos wie sie. Aus der Entfernung konnte sie nicht ganz sicher sein, wer die beiden waren, glaubte aber ihre braunen Haare zu erkennen. Ein paar Augenblicke sah sie den drei jüngeren Schüler noch zu, dann beschloss sie, dass es nun höchste Zeit war, von hier zu verschwinden, bevor sie noch bemerkt wurde. Ihre Strafe würde sie natürlich so oder so bekommen, aber sie wollte Ludo nicht jetzt gleich wieder unter die Augen treten. Nicht, weil sie sich vor seiner Reaktion fürchtete, sondern viel mehr, weil es durchaus möglich war, dass sie dem Hufflepuff noch einmal eine verpassen würde, sobald dieser ihr zu nahe kam. Von ihren Mitschülern unbemerkt trat sie ein paar Schritte zurück, bis sie zwischen den Säulen verschwinden konnte. Hier war es unmöglich, sie noch zu sehen. Und da es auch schon Zeit zum Abendessen war, machte sie sich gleich auf den Weg in die Große Halle. Vielleicht würde auch Jezebel dort sein - wenn er nicht noch im Krankenflügel war.

tbc: Große Halle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ludo
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenhöfe   So Apr 12 2009, 22:55

Ludo Bagman, 5. Klasse Hufflepuff


Ludo hörte, wie Molly seine bezeichnung "Süße" ablehnte. Das war wohl diese Emanzipation der Frau, von der er immer in den Zeitungen seiner Mutter auf den Klo laß. Er hielt überhaupt nichts davon, schließlich hatten Männer Hirn und Frauen nicht.

Dieser Gedanke, das Frauen kein Hirn hatten, relativierte sich aber, als Molly ihn als Held bezeichnete. Sie hatte wohl doch genug Grips, um zu erkennen, wer er war. Ihr Lob, das natürlich selbstverständlich war, motivierte ihn dazu, es doch noch einmal mit dem aufstehen zu versuchen. Sein Schritt schmerzte, ihm wurde nocheinmal schwarz vor Augen, doch das letzte bisschen Testosteron in seinem Körper sagte ihm, das er mit Molly ein neues Groopie gewonnen hatte.

Soll sie doch emanzipiert sein...

,dachte er sich und wuchtete sich irgendwie zwischen sie und Olliver.

Um de beiden doch noch ein abschließendes Mal zu sagen, wer der Herr im Haus war, sagte er so gebieterisch wie es bei seiner gegenwärtigen Verfassung möglich war:

"Loß, bringt mich zum Krankenflügel..."
Nach oben Nach unten
Oliver Mackenzie



Anzahl der Beiträge : 296
Name : Oliver James Mackenzie
Haus & Klasse : 5. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : Gut
Laune : Unsicher
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18477

BeitragThema: Re: Innenhöfe   Fr Apr 17 2009, 13:48

Oliver wandte schnell den Kopf ab, damit Ludo sein Schmunzeln nicht sehen konnte. An der gesamten Situation war natürlich überhaupt nichts lustiges, und eigentlich war er auch niemand, der andauernd Schadenfreude empfand, aber es war doch einfach herrlich, zuzuhören, wie seine kleine Schwester dem Hufflepuff Kontra gab. Aus Erfahrung wusste er, dass Molly ziemlich schlagfertig sein konnte, und dass es unklug war, sie zu unterschätzen. Das Lächeln verging ihm aber recht schnell wieder, nachdem Ludo es nun endlich geschafft hatte, sich auf seine Füße zu stellen, und offenbar der Meinung war, er müsse nun ganz dringend zeigen, wer hier das Sagen hatte. Kein Wunder, dass er ihn nicht mochte, er und Ludo unterschieden sich wirklich gewaltig.

"Ist gut, wir bringen dich hin..." murmelte er leise. War das nicht selbstverständlich? Auch seine Feinde - wenn er denn welche gehabt hätte, hieß das - würde er im Fall einer Verletzung zu einem Heiler bringen, das gehörte sich einfach so. Oliver würde nie einen hilfsbedürftigen Menschen einfach so liegenlassen, ganz egal, wer es auch sein mochte, davon war er überzeugt. Langsam ging er ein paar Schritte in Richtung Schloss, immer darauf bedacht, Ludo nicht zu überanstrengen. Er wollte nicht, dass der Hufflepuff schon wieder das Bewusstsein verlor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Innenhöfe   

Nach oben Nach unten
 
Innenhöfe
Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Das Schloss :: Erdgeschoss-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com