StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zaubertränke

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Amber Fool



Anzahl der Beiträge : 351
Name : Amber Fool
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Widecombe-in-the-Moor
Gesinnung : saving the world
Laune : prophetisch
Zweitcharaktere : Jezzie, Alphie, Rexy
Anmeldedatum : 23.11.08
Points : 18609

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Feb 26 2009, 18:49

Amber wollte schon widersprechen und Thomas erklären, er habe doch wohl nicht zu bestimmen, was sie zu tun hatte, als ihr bewusst wurde, wie schwindlig ihr nun eigentlich war. Wortlos setzte sie sich auf den Hocker, den er ihr aufgestellt hatte, dann richtete sie den Blick auf den Boden, in der Hoffnung, dass sich dann nichts mehr drehen würde. Hatte sie sich den Kopf wirklich dermaßen heftig angeschlagen, oder gab es irgendwelche Dämpfe in der Luft, die sie verwirrten? Allerdings müssten die ja dann auch andere Schüler beeinträchtigen, Thomas zum Beispiel, doch dem schien es ganz gut zu gehen...
Nunm vermutlich musste sie sich nur ein wenig ausruhen, dann würde dieses schwummrige Gefühl schon vergehen.
Zwar hörte sie wie Professor Slughorn, sowohl Gryffindor als auch Ravenclaw und Hufflepuff Punkte abzog, doch sie drehte sich nicht hin, denn das wäre sicher unangenehm gewesen. Nach einigen Minuten fühlte sie sich jedoch gut genug, um leicht den Kopf zu heben und zu Thomas hochzusehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Feb 26 2009, 20:25

Thomas wartete eine Weile geduldig vor Amber stehend und beobachtete das Mädchen. Als sie aufsah, entschied er, dass es ihr nicht gut ging und das nicht nur, weil sie die ganze Zeit geschwiegen hatte (was vollkommen untypisch für das Mädchen war). Ein wenig machte er sich Sorgen, denn er konnte rein äußerlich nichts feststellen, was ihr fehlen könnte. Sie hatte sich anscheinend nirgendwo gestoßen, blutete nicht und hatte wohl auch keine Schmerzen - oder zeigte sie jedenfalls nicht (und das hieß, dass wenn sie welche hatte, es keine allzu starkens ein konnten).

"Professor Slughorn", wandte er sich an den Lehrer, der am Nachbartisch gerade seine Strafpredigt beendet hatte. "Ich befürchte, Miss Fool geht es nicht besonders gut." Er hatte keine Lust, mit Amber darüber zu diskutieren oder gar zu streiten. Wenn Professor Slughorn entscheiden würde, dass sie ins Krankenzimmer gehen sollte, dann würde das jegliche Diskussion unterbinden, bevor sie begonnen hatte. "Sie sollte zu Miss Pompfrey."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 19131

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Feb 27 2009, 00:00

Remus war gerade noch damit beschäftigt gewesen, eine Phiole mit einer Probe seines Tranks zu verschließen, als er aus den Augenwinkeln wahrnahm, dass aus dem Kessel von Claire, Oliver und Ayumi mittlerweile etwas stieg, das ihn an Seifenblasen erinnerte, nur etwas größer und rosa. Einen Moment starrte er den Trank seiner Klassenkameraden verständnislos an, dann folgte er ihrem Beispiel und ging unter dem Tisch in Deckung. Gerade noch rechtzeitig, wie sich herausstellen sollte, denn schin der nächsten Sekunde explodierte das Gebräu, und als ein Teil dieser überaus merkwürdigen Masse in seinen Kessel fiel, geschah das gleiche noch einmal, bis die Hälfte aller Kessel im Raum in einer Kettenreaktion in die Luft flogen.

Geschockt blieb Remus einfach, wo er war, er rührte sich erst dann von der Stelle, als von der Tischkante ein paar Tropfen eines sehr heißen, rosafarbenen Etwas auf seine Hand tropften, die er nicht weit genug zurück gezogen hatte. Vor Schreck, aber auch aus Schmerz, zuckte er so heftig zusammen, dass er sich beinahe noch den Kopf gestoßen hätte. Mit zusammengebissenen Zähnen blieb er noch eine Weile unter dem Tisch sitzen, erst danach richtete er sich vorsichtig wieder auf, wobei er dieses Mal darauf achte, allen Überresten irgendwelcher Tränke aus dem Weg zu gehen. Eine Verbrennung am Tag reichte ihm. Aber wenigstens hatte seine Probe das Ganze unbeschadet überstanden, wie er nun erleichtert feststellte. Sein Hauptaugenmerk galt allerdings seinen Klassenkameraden. Oliver, Claire und Ayumi schienen unverletzt zu sein, auch wenn sie sich jetzt eine Standpauke von Professor Slughorn anhören mussten, aber Amber sah ein wenig benommen aus, soweit er das von seinem Platz aus beurteilen konnte. Als Thomas dann auch noch davon redete, sie in den Krankenflügel zu schicken, ging er langsam zu seiner Freundin hinüber, mit großen Schritten stieg er über Kesselteile und ganze Stücke der Masse, die einmal ein Beruhigungstrank hatte werden sollen. "Amber? Ist alles in Ordnung mit dir?" erkundigte er sich besorgt, seine eigene verbrannte Hand an den Umhang gepresst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oliver Mackenzie



Anzahl der Beiträge : 296
Name : Oliver James Mackenzie
Haus & Klasse : 5. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : Gut
Laune : Unsicher
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18607

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Feb 27 2009, 00:21

"A-aber..." Hilfos mit den Händen ringend stand Oliver und sah zu, wie Claire nun auch noch statt der geforderten Fledermausmilz Ingwer in ihren Trank gab. "D-du kannst doch nicht..." wollte er sie davon abhalten, brachte aber kein Wort heraus, obwohl entsetzt erkannte, wie ... gefährlich ihre Situation war. Es war niemals eine gute Idee, die Zutaten nach Belieben zu ersetzen, so etwas konnte natürlich gut gehen, konnte aber genauso gut auch zu Unfällen führen. Wenigstens schien auch Claire das jetzt erkannt zu haben, denn plötzlich zog sie ihn und Ayumi unter den Tisch. Keine Sekunde zu früh, denn direkt danach flog ihr Kessel in die Luft und verursachte durch Spritzer eine Kettenreaktion an Explosionen im ganzen Raum. Vor Schock ein wenig benommen blieb Oliver einfach unter dem Tisch sitzen, er wusste gar nicht, was er jetzt tun sollte. Durch ihr 'Missgeschick' konnten Mitschüler verletzt worden sein, aber der Ravenclaw rührte sich noch nicht einmal, um sich im Klassenraum umzuschauen. Stumm nickte er nur auf Claires Frage hin, ob es ihm gut gehen würde, mehr brachte er nicht heraus. Erst, als Professor Slughorn zu ihnen kam, richtete er sich langsam wieder auf. Beschämt ließ er die Standpauke des Lehrers über sich ergehen, dieser hatte schließlich recht. Er hätte etwas tun sollen, er hätte verhindern sollen, dass ihr Kessel in die Luft flog... Der Punkteabzug war vollkommen gerechtfertigt, und im Grunde waren sie noch recht gimpflich davongekommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber Fool



Anzahl der Beiträge : 351
Name : Amber Fool
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Widecombe-in-the-Moor
Gesinnung : saving the world
Laune : prophetisch
Zweitcharaktere : Jezzie, Alphie, Rexy
Anmeldedatum : 23.11.08
Points : 18609

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Feb 27 2009, 16:35

Amber hatte eigentlich aufstehen wollen, um Thomas davon abzuhalten, diesen dämlichen Vorschlag zu machen. Sie hatte ihn nämlich vorausgesehen und dazu war noch nicht einmal eine Kristallkugel nötig gewesen und auch keine Vision, denn sie hatte es schlicht und einfach an Thomas' Gesicht ablesen können - dummerweise jedoch schien ihre Reaktionsfähigkeit auch nicht mehr das Wahre zu sein; sie reagierte zu langsam und so war der Vorschlag nun in der Welt. Slughorn würde es jetzt vermutlich für zwingend notwendig erachten, sie zur Pomfrey zu schicken, dabei ging es ihr eigentlich wieder ganz gut. Bis auf das Kopfweh. Und das Schwindelgefühl. Sie seufzte schwer.
"Herzlichen Dank auch...!" murmelte sie Thomas sarkastisch zu, doch in diesem Moment trat Remus zu ihr und auch er schien es für nötig zu halten, sich nach ihrem Befinden zu erkundigen.
"Gut, gut..." gab sie unwirsch zurück, hatte dann jedoch gleich ein schlechtes Gewissen. Remus, die treue Seele, machte sich ja nur Sorgen.
"Wirklich, es ist alles in Ordnung..." fügte sie etwas sanfter hinzu und beäugte dann kritisch seine Hand, die er wohl im Umhang zu verstecken suchte.
"Aber was ist mit dir...?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC



Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 06.01.09
Points : 18219

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Feb 28 2009, 13:58

Horace Slughorn


Horace funkelte die kleine Gryffindor immer noch wütend an, als ihn Thomas Changer plötzlich ansprach und ihn auf Miss Fool aufmerksam machte. Er drehte sich zu dem Mädchen um, dass merkwürdig still auf ihrem Stuhl saß und sein erste Gedanke war, sie müsse sofort ins St. Mungos, denn sie war ja leichenblass, doch dann fiel ihm wieder ein, dass dies ja ihr Ursprungszustand war. Trotzdem, an Changers Vorschlag sie zu Miss Pomfrey zu schicken, war vermutlich etwas dran, denn sie sah doch leicht benommen aus. Und auch Lupin, der neben ihr stand, schien verletzt, denn er presste seine Hand gegen seinen Umhang.
„Lupin, was ist mit Ihnen? Sind Sie auch verletzt? Sie und Miss Fool sollten tatsächlich besser in den Krankenflügel gehen. Changer! Begleiten Sie die beiden am besten...“
Mit diesen Worten drehte er sich auch schon wieder um und wandte sich an die Übeltäterin.
„Miss Delun! Haben Sie noch etwas zu Ihren Verfehlungen zu sagen?!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So März 01 2009, 15:02

Erst jetzt bemerkte Thomas, dass wohl auch Remus verletzt worden war. Vermutlich hatte er sich an den heißen Überresten von Claires Trank (und in Toms Augen war es auch Claires Trank, weil Oliver nie auf solch verrückte Ideen gekommen wäre und Ayumi einfach nur zu lieb und nett war, um Claire aufzuhalten) verbrannt. "Ja, Professor", erwiderte er jedoch nur und sah zu Remus und Amber. Seine Sachen würde er vorerst hier lassen und später noch einmal kommen, um alles zusammen zu packen und natürlich den Kessel zu säubern (sowie den Rest der Arbeitsgeräte).

Dass Amber ihm fast vorwurfsvoll mit Sarkasmus kam, ärgerte Tom gewaltig. Warum sollte er sich eigentlich Sorgen um jemanden machen, der es einem so dankte? "Kannst Du alleine gehen?", wollte er etwas unterkühlt wissen und wandte sich zu Remus. "Dann lasst uns gehen, damit ich wieder zurück bin und hier aufräumen kann, bevor die nächste Stunde anfängt."

tbc: Krankenzimmer/Nebenplay (+ Amber)

[OOC: Ich habe Remus dann rauseditiert, weil er zwei Posts weiter unten selbst geht...]


Zuletzt von Thomas Changer am So März 01 2009, 21:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   So März 01 2009, 16:45

Claire Delun, 5. Klasse Gryffindor


Natürlich, das hatte ja kommen müssen. Claire seufzte. Sie war zwar als dauerfröhliches Energiebündel, das oftmals auch ein wenig übers Ziel hinausschoss, bekannt, aber auch sie konnte einmal ernst sein und diesmal war sie wirklich etwas zu weit gegangen - leider bemerkte sie das meistens immer erst am Ende. "Professor Slughorn, es tut mir Leid, was durch meine Unverantwortlichkeit passiert ist und noch hätte passieren könnte und ich finde Ihren Punktabzug äußerst gerecht, nicht aber, dass sie Oli und Ayumi auch Punkte abziehen. Sie hätten mich nicht aufhalten können, selbst wenn sie es bemerkt hätten", meinte sie leise und sah schuldbewusst zum Meister der Zaubertränke.

Sie hasste es, wenn sie sich Schuldgefühle machte oder machen musste, aber diesmal war es nötig. Sie hatte es verdient, immerhin war Amber wirklich blass und Remus sah selbst für seine Verhältnisse äußerst ungesund aus. "Es tut mir Leid", meinte sie besonders zu den beiden und sah sich kurz im Klassenraum um. Es war nicht mal ihr Trank gewesen, eher die Reaktionen deswegen, aber das hätte sie voraus sehen können, sie hätte es ahnen können, dass die meisten so reagieren, warum hatte sie weiter gemacht? Weil sie mal wieder zu übermütig gewesen war. Wieder seufzte sie. Sie hasste es, wenn sie diese deprimierte Laune hatte, sie ließ sie wieder an ALLES denken, was sie nicht wissen wollte.

"Bitte... ziehen Sie den beiden keine Punkte ab. Sie konnten wirklich nichts dafür, Professor. Sie wissen doch, dass ich unberechenbar bin!" Gut, das stimmte auf eine bestimmte Art und Weise, Slughorn würde die negative Bedeutung wählen, zu 200 Prozent war sie sich da sicher. Aber unter diesen Umständen war es nötig! Sie musste etwas tun, sie konnte nicht tatenlos zusehen, dass die anderen beiden für ihre Taten büßen mussten, obwohl sie zweifelsohne unschuldig waren.
Nach oben Nach unten
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 19131

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So März 01 2009, 20:53

Remus runzelte leicht die Stirn und musterte Amber aufmerksam. "Bist du dir sicher?" fragte er sie so leise, dass außer seiner Freundin ihn wohl niemand über den Tumult, der noch immer im Klassenzimmer herrschte, verstehen konnte. "Amber, du siehst nicht gut aus, etwas benommen." Er nahm es ihr nicht übel, dass sie zunächst etwas unwisch reagiert hatte, immerhin war ihre Stimme gleich darauf wieder sanfter geworden, also handelte es sich wohl nicht um etwas Persönliches. Als Amber sich dann jedoch erkundigte, ob mit ihm etwas wäre, zuckte er nur leicht mit den Schultern und zeigte ihr seine Hand. "Ich habe mich verbrannt, es ist nichts schlimmes. Ich bin mir sicher, dass Madam Pomfrey es in Sekundenschnelle heilen kann." Remus hatte großes Vertrauen in die Fähigkeiten der Heilerin, immerhin flickte sie ihn jeden Monat nach Vollmond zusammen, und dann war er wesentlich schlimmer verletzt als jetzt.

Mit einem Ohr hörte er, wie Professor Slughorn sich nun doch noch nach den 'Opfern' dieser Explosion erkundigte, und er drehte den Kopf, um seinen Lehrer ansehen zu können. "Ich habe mich nur verbrannt", wiederholte er und wandte sich dann wieder an Amber - und an Thomas, der damit beauftragt wurde, sie in den Krankenflügel zu bringen. "Du hast recht", stimmte er seinem Schlafsaalkameraden mit ruhiger Stimme zu. "Wir sollten uns auf den Weg machen." Wieder betrachtete er Amber. "Wenn dir schwindlig wird, sag bescheid."

Tbc: Krankenflügel Nebenplay
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC



Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 06.01.09
Points : 18219

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo März 02 2009, 21:32

Horace Slughorn


Horace funkelte die Gryffindor wütend an. Nun wollte sie auch noch diskutieren! Natürlich war ihm klar, dass die Hauptschuld bei ihr lag, daher hatte sie auch den höchsten Punktabzug zu verzeichnen, doch auch die anderen waren beteiligt. Keiner konnte ihm erzählen, dass Miss Delun so furchteinflößend war, dass weder Miss Miyako noch Mr. Mackenzie es gewagt hatten, sie zu stören. Und es konnte ihm auch keiner weismachen, dass Zauberschüler der 5. Klasse Grünzeug nicht von getrockneten Raupen unterscheiden konnten, es sei denn sie waren blind. Und selbst dann, so dachte Horace, musste man doch mitbekommen, wie Miss Deluns Tätigkeiten den Trank zum Schlechteren und schließlich zum Gefährlicheren veränderten.
„Ihre Unberechenbarkeit entschuldigt keinen ihrer beiden Teampartner für die Unaufmerksamkeit, die nötig ist, um nicht zu merken, was Sie treiben...!“
Dass er selbst es nicht bemerkt hatte, bis es zu spät war, erwähnte er selbstverständlich nicht und jeder, der es wagte, einen derartigen Gedanken zu äußern, würde mit einer Strafe zu rechnen haben. Schließlich war es nicht seine Aufgabe, den Schülern die Tränke zu brauen....!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Di März 03 2009, 23:23

pp: Krankenzimmer/Nebenplay

Thomas war nicht allzu lange damit beschäftigt gewesen, Remus und Amber nach oben in den Krankentrakt zu bringen und kam schon nach kurzer Zeit in das Klassenzimmer zurück. Die meisten Schüler waren dabei, das Chaos auf ihren Tischen zu beseitigen, welches Claire mit ihrem Trank verursacht hatte. Professor Slughorn war anscheinend noch immer mit der Übeltäterin beschäftigt, doch als Tom herein kam, schwiegen beide Seiten gerade.

"Ich soll Ihnen von Madame Pomfrey ausrichten, dass Miss Fool und Mister Lupin für den Rest der Stunde beurlaubt sind, Professor", sagte er zu Slughorn. Für die weiteren Stunden würde er die beiden dann wohl auch entschuldigen müssen. Remus würde vielleicht zur nächsten Stunde wieder am Unterricht teilnehmen dürfen, aber bei Amber würde er sich nicht wundern, wenn die Krankenschwester sie den Rest des Tages zur Beobachtung ins Bett stecken würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC



Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 06.01.09
Points : 18219

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do März 05 2009, 12:43

Horace Slughorn


Horace nickte zerstreut, als Thomas Changer den Raum wieder betrat und die beiden verletzten Schüler für diese Stunde abmeldete. Nun, das war zu erwarten gewesen. Seufzend wandte er sich wieder an Miss Delun. „Sie räumen mir bitte den restlichen Unrat auf, den Sie mit Ihrer Katastrophe verursacht haben... Und was die anderen angeht...Nun, viel ist mit dieser Unterrichtsstunde wohl nicht mehr anzufangen... Hat vielleicht noch jemand etwas von seinem Zaubertrank gerettet, indem er vor Miss Deluns Vulkanausbruch eine Probe gezogen hat, hm?“
Horace blickte kurz auf den Tisch, an dem Mr. Lupin mit seinen Freunden gearbeitet hatte. Unter dem Tisch lag eine kleine, unversehrte Phiole. Er bückte sich und hob sie auf, wobei er sie skeptisch betrachtete. Die Arbeit, die Lupin abgeliefert hatte, sah eigentlich recht gut aus... Er war eben doch ein gescheiter Junge, nur nicht ganz geschickt...“Das ist von Ihrer Gruppe, nicht wahr, Potter? Haben wir noch mehr, die ich benoten kann?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr März 06 2009, 15:56

Tom überblickte kurz den von ihm schon halb aufgeräumten Tisch. "Unsere Probe kann ebenfalls benotete werden", sagte er und reichte Professor Slughorn die verschlossene Phiole. Gut, dass er einen Teil des Trankes noch hatte abfüllen können, denn er war sich sicher, dass er perfekt geworden war und Gryffindor konnte ein paar Punkte sicherlich vertragen - davon abgesehen, dass sich Thomas nicht die ganze Arbeit hätte machen wollen, ohne eine gute Note dafür zu bekommen. Das war es immerhin, was seine Familie von ihm am meisten erwartete.

Nachdem er Ambers und seine Probe abgegeben hatte, begann Tom, den Rest des Arbeitsplatzes aufzuräumen und dann den Kessel zu reinigen. Durch die Kettenreaktion war auch sein Kessel explodiert und der Rest des Trankes natürlich vollkommen angebrannt. Neben einem Reinigungszauber half da nur Scheuersand. Tom fluchte insgeheim über Claires Allüren, nicht nur wegen der Hauspunkte. Warum hatte sie nicht einfach nach Rezept arbeiten können? Auch er hatte so seine Probleme mit toten Tieren, aber sie waren immerhin schon tot und dann sollten sie wenigstens für etwas Sinnvolles gestorben sein, einen guten Trank, eine warme Mahlzeit oder Kleidung.

Thomas säuberte schweigend Ambers Zaubertränkebuch und packte erst seine und dann ihre Tasche, die natürlich im Raum geblieben war. Er bemühte sich, beim Packen nicht in die Tasche zu sehen, weil er der Meinung war, dass ihn Ambers Tascheninhalt nichts anging, vermutete aber seltsame Dinge in ihr. Er verstaute Buch und Schreibmäppchen und legte die Tasche auf den Tisch. Er würde sie einfach mitnehmen und ihr später geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oliver Mackenzie



Anzahl der Beiträge : 296
Name : Oliver James Mackenzie
Haus & Klasse : 5. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : Gut
Laune : Unsicher
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18607

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa März 07 2009, 17:59

Oliver stand mit hängendem Kopf neben Claire und den Überresten ihres Kessels. Es war ja sehr nett von der Gryffindor, sich nun für ihn und Ayumi einzusetzen, richtig ehrenhaft, aber im Grunde dachte er, dass Professor Slughorn recht hatte, ganz unschuldig war er mit Sicherheit nicht, so peinlich es ihm auch war, das zuzugeben. Wenn er früher nachgefragt hätte, was Claire in ihren Trank geschüttet hatte, wäre vielleicht nichts passiert. Denn ganz davon abgesehen, dass die Explosion mehrere Kessel zerstört und ein richtiges Chaos im Klassenraum angerichtet hatte, hatte sie auch die Gesundheit seiner Mitschüler gefährdet. Oliver war nicht entgangen, dass Remus und Amber von Thomas in den Krankenflügel begleidet wurden, und er hoffte wirklich, dass die beiden Gryffindors nicht ernsthaft verletzt waren. Das hatte er doch nicht gewollt...!

"L-lass es gut sein, Claire... aber d-danke..." flüsterte er seiner Klassenkameradin so leise zu, dass Professor Slughorn ihn nicht verstehen konnte, oder zumindest hoffte er das. Er wollte nicht, dass Claire sich so für sie einsetzte, auch wenn es ihm um Ayumi leid tat, die wohl noch am wenigsten Schuld traf. Aber es verursachte ihm nur ein schlechtes Gewissen zu hören, wie die Gryffindor ihn auch noch verteidigte. Ohne noch ein weiteres Wort zu sagen zog er seinen Zauberstab und begann damit, ihren gemeinsamen Arbeitsplatz zu säubern und ihre Schulsachen von den Überresten des misslungenen Tranks zu befreien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   So März 08 2009, 18:11

Claire Delun, 5. Klasse Gryffindor


Claire seufzte. Es hatte wirklich keinen Sinn, irgendwann würde sie schon noch etwas Passendes finden, wie sie diesen Unterricht umgehen konnte. Nach den ZAG's könnte sie dieses Fach sowieso abwählen, ha! Die Gryffindor sah zu ihren beiden Banknachbarn. "Entschuldigt, wegen dem Punktabzug und dem Ärger... die anderen sind jetzt wohl auch nicht mehr so begeistert von euch..." Sie ließ die Schultern hängen und sah die beiden entschuldigend an. "Tut mir wirklich Leid... aber lasst gut sein, ich mach das sauber." Schnell - jedoch dieses Mal vorsichtig - schob sie Oliver zur Seite und murmelte einen Zauberspruch, den sie erst vor Kurzem in einem Buch gelesen hatte. Sie beschäftigte sich gern mit solchen Zaubern, da sie schon oft genug irgendetwas hatte wieder sauber machen müssen.

Der 15-Jährigen war es egal, was andere über sie dachten, sollten sie sich doch ihre eigene Meinung bilden, dazu hatte jeder das Recht und durfte tun, was er wollte. Das ging sie eigentlich auch nichts an, solang sich niemand darüber äußerte und Claire Opfer von Hasstiraden wurde, denn eigentlich hatte sie es weder bösartig gemeint, noch hatte sie damit gerechnet, dass der Trank so in die Luft gehen würde. Das letzte, was sie wollte, war, dass jemand wegen ihr verletzt wurde. Sie konnte ja noch nicht einmal eine Fliege verscheuchen ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen! Aber gut, jetzt war es zu spät und allein beim Blick von Thomas Changer wurde ihr ein wenig flau im Magen. Das sah nicht gut aus. Um sich jedoch davon abzulenken, widmette sich Claire den Zaubertrankresten, die im ganzen Raum verstreut waren und die sie ja nun entfernen DURFTE.
Nach oben Nach unten
NPC



Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 06.01.09
Points : 18219

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So März 08 2009, 19:34

Horace Slughorn


Horace betrachtete die beiden einzigen Proben, die diese Unterrichtsstunde zu bieten hatte, intensiv. Viel war es ja nicht, aber immerhin hatten einige wenige Schüler doch noch von dieser Stunde profitiert. Ironischerweise, das fiel ihm jetzt erst auf, handelte es sich bei den beiden Schülern, die in den Krankenflügel hatten geschickt werden müssen, auch um Schüler, die zu diesen beiden passablen Tränken beigetragen hatten... Nun für diesen Eifer sollten sie belohnt werden! Zumal der Trank von Miss Fool und Mr. Changer alles andere als nur passabel war – er war wirklich gut. Lupins Trank war in Ordnung. Kein glänzendes Meisterwerk, aber auch keine Katastrophe. Horace dachte gar nicht daran, die Schüler zu entlassen, während er über die Hauspunkte, die er nun verteilen wollte, nachdachte, doch immerhin kam er relativ rasch zu einer Entscheidung.
„Nun, die Proben, die gerettet wurden, sind eigentlich ein sehr wünschenswertes Ergebnis... Schade, dass es nur so wenige waren. Für einen nützlichen Trank und die Rettung desselben, 5 Punkte für Mr. Lupin. Vielleicht können Sie es Ihrem Klassenkameraden ja mitteilen. 10 Punkte für Mr. Changer und Miss Fool – ein wahrhaft ausgezeichneter Trank. Man könnte ihn zwar noch verbessern, aber nicht sehr... Gut gemacht, gut gemacht...“
Zwar waren nun die verlorenen Punkte von Miss Delun wieder eingespielt, aber gut... Weder Mr. Lupin, noch Mr. Changer und Miss Fool konnten etwas für ihre Hausgenossin, sollten also angemessen belohnt werden.
„Sie können nun vorzeitig den Unterricht verlassen. In diesem Raum kann ich Ihnen heute wohl kaum noch etwas beibringen, bevor das alles nicht ordnungsgemäß gesäubert ist. Sie nicht, Miss Delun-“ setzte er noch hinzu, bevor sich das Mädchen ebenfalls aus dem Staub machte.
„Sie verbringen den Rest dieser Unterrichtsstunde damit, das hier aufzuräumen!“

Ooc: @Claire: Das musst du aber nicht ausspielen. ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   So März 08 2009, 21:49

Claire Delun, 5. Klasse Gryffindor


(ooc: ich mach das einfach ganz einfach ;D)

Claire hatte es gewusst, aber das war ja nun wirklich nicht schwer zu erraten gewesen! Sie musste hier bleiben, um den Raum zu säubern. Na ja, wenigstens hatte sie dann noch etwas zu tun und musste sich nicht langweilen. Während die anderen schleunigst den Raum verließen - denn anscheinend hatte der Professor vergessen, Hausaufgaben aufzugeben - schrubbte Claire an den harten Resten des Zaubertranks, der dank ihr überhaupt erst auf dem Boden oder am Schrank landen konnte. Als sie kurz aufsah, merkte sie, dass alle anderen Schüler bereits verschwunden waren. In diesem dunklen und kalten Raum konnte sie also jetzt allein putzen. Sie hasste dunkle Räume, weil sie davor Angst hatte, doch da musste sie jetzt durch.


In dieser Zeit konnte sie wenigstens ungestört nachdenken, ohne sich um irgendjemanden kümmern müssen. Verbissen schrubbte sie über eine Stelle am Boden, die einfach nicht verschwinden wollte - die "Pfütze" natürlich, nicht die Stelle selbst, denn das wäre selbst für diese starke Reinigungslösung spitze gewesen. Es hätten andere ernsthaft verletzt werden können... Immer wieder ging ihr das durch den Kopf. Was für ein Dummkopf du bist, Claire. Denkst nur immer an das Weitentfernte, willst die Welt verbessern, Menschen glücklich machen und dann setzt du eine ganze Klasse in Lebensgefahr aus! Toller Plan. Sie biss die Zähne zusammen. Das Ding musste doch irgendwie entfernt werden können, oder war es fest gewachsen?! Was wäre wohl, wenn ich nicht da wäre? Sie betrachtete nun nachdenklich diesen hartnäckigen Rest. Wenn es mich nie gegeben hätte? Dann wären Amber und Remus heute nicht verletzt worden... sie können mich bestimmt nicht mehr leiden nach dieser Aktion, wer mag schon Leute, die einen umbringen wollen? Wohl niemand. Claire senkte den Blick. Wieder einmal war sie bei diesem leidigen Thema, das ihr jedes Mal die Tränen in die Augen trieb. "Verdammt, reiß dich zusammen", zischte sie sich selbst leise an, sodass selbst ein eventuell Anwesender sie nicht verstanden hätte. Die Tränen liefen ihr über die Wangen. Sie hätte nachdenken sollen! Sie hätte nicht so gewissenlos und verantwortungslos handeln dürfen! Ihr Verhalten von heute war unentschuldbar gewesen. Sie musste sich besser zusammen reißen. Ein für alle Mal. Sie riskierte viel zu viel.

Als Claire fertig war, räumte sie alles auf, stopfte ihre Besitztümer in ihre Tasche, schwang diese über ihre Schulter und verließ den Raum. Hier unten war es viel zu dunkel für sie. Allein deswegen konnte sie den Zaubertrankunterricht nicht leiden. Bevor sie wieder unter Menschen kam, strich sie mit ihrem Ärmel über ihr Gesicht und ihre Augen, um die letzten Spuren ihrer Tränen zu beseitigen. Das durfte niemand sehen, das sollte niemand sehen. Das würde nur unangenehme Fragen bringen. Fragen, die sie nicht beantworten wollte und auch nicht konnte.
Da sie keinen wirklichen Hunger hatte und jetzt beim besten Willen nichts essen konnte, ging sie direkt in den Gemeinschaftsraum, in der Hoffnung irgendjemand zu finden, mit dem sie reden und diese Stunde zu vergessen. Sie war viel zu schlimm gewesen, viel zu schrecklich. Sie würde sich anstrengen, um nicht mehr so kopflos zu handeln, sie würde es versuchen. So gut sie konnte.

--> Gryffindor Gemeinschaftsraum
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So März 08 2009, 22:43

Thomas war erleichtert, dass sein und Ambers Trank so gelobt worden war und ihnen einige Hauspunkte gebracht hatte. Er würde es ihr später erzählen, wenn er ihr ihre Schultasche zurückgeben würde, die er jetzt mitnahm, als er den Raum verließ. Durch das Chaos, dass Claire angerichtet hatte, hatten sie ein wenig früher Schluss gemacht als sonst. Tom würde die Zeit nutzen, um ein wenig in seinem Buch für die nächste Stunde zu lesen und etwas zu trinken, bevor er wieder in den Unterricht musste. Mit einem letzten Seitenblick auf die putzende Claire verließ er den Raum, sich bei Slughorn mit einem "Auf Wiedersehen, Professor" verabschiedend.

tbc: Große Halle (Hauptplay)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oliver Mackenzie



Anzahl der Beiträge : 296
Name : Oliver James Mackenzie
Haus & Klasse : 5. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : Gut
Laune : Unsicher
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18607

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa März 21 2009, 23:51

Oliver packte seine Sachen nur sehr langsam zusammen, immer wieder warf er Claire einen kurzen Blick zu, wobei er hoffte, dass sie es nicht bemerken würde. Er fand es ein wenig ungerecht, dass sie nun ganz allein die Sauerei im Klassenzimmer aufräumen musste, immerhin fühlte er sich selbst auch schuldig an den Vorfall, und ganz abgesehen davon gebot ihm seine Höflichkeit auch, ihr zu helfen. Nur sollte er nicht dazu kommen, der Gryffindor auch wirklich zur Hand zu gehen, da er schließlich die warnenden Blicke bemerkte, die Professor Slughorn ihn seine Richtung schoss, und die ihn wohl davon abhalten sollten, genau das zu tun, was er sich schon fest vorgenommen hatte. Um nicht noch mehr Ärger mit dem Lehrer zu bekommen, nickte er Claire nur noch einmal kurz zu. "B-bis später..." murmelte er leise, dann verließ auch er als einer der letzten den Klassenraum.

tbc: Ländereien (Hauptplay)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 25226

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Mai 07 2009, 22:06

pp: Eingangshalle (Zeitsprung)

Gut gelaunt hüpfte Rhiannon einmal durch den Kerker. Sie war eine der ersten Drittklässler, die sich zum Zaubertränke-Unterricht eingefunden hatte, was sie gar nicht verstehen konnte. Der Unterricht bei Professor Slughorn war doch toll! Immerhin konnte in Zaubertränke so viel lustiges passieren, es konnten zum Beispiel Kessel explodieren, wie es zwei Wochen zuvor wohl bei den Fünftklässlern passiert war. Rhia wusste nicht genau, was geschehen war, aber für sie stand fest, dass sie sehr, sehr gerne dabei gewesen wäre. Es musste doch richtig unterhaltsam gewesen sein! Dass eine solche Situation auch Gefahren barg, entging ihr komplett, weshalb sie eher überlegte, was sie wohl in der heutigen Doppelstunde erwarten würde. Ob sie einen interessanten Trank brauen würden? Irgendetwas spannendes?


Zuletzt von Rhiannon Yaxley am Di Jun 25 2013, 21:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 26060

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Mai 17 2009, 13:32

pp: Eingangshalle (Zeitsprung)

Regulus folgte seiner besten Freundin, zwar wesentlich langsamer, aber dennoch auf dem Fuße und setzte sich neben sie, wobei er bereits anfing, ein Blatt Pergament und das entsprechende Lehrbuch auszupacken und ordentlich auf dem Tisch zu deponieren. Er war eigentlich sehr gut im Brauen von Zaubertränken, doch er wusste nicht, ob er sich darüber freuen oder eher deprimiert sein sollte, schließlich brachte es ihm ungewollte Aufmerksamkeit des Professors ein, ebenso wie eine Mitgliedschaft in dessen Slug-Club, indem sich Regulus allerdings alles andere als wohl fühlte, da er immer das Gefühl hatte, lediglich eine Trophäe in Professor Slughorns Sammlung zu sein.

„Ist heute Theorie oder Praxis dran?“ fragte er Rhiannon leise. „Oder beides?“ Rhia würde mit Sicherheit die Praxis bevorzugen, allein schon wegen der vagen Möglichkeit, das dabei etwas in die Luft fliegen könnte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 25226

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Mai 18 2009, 18:57

Fröhlich ließ Rhiannon sich neben ihren besten Freund auf einen Stuhl fallen und griff nach dessen Lehrbuch. "Ich habe meins im Schlafsaal vergessen, ich kann doch bestimmt bei dir mit rein schauen, oder?" plapperte sie munter drauflos, bevor sie überhaupt bemerkte, dass Regulus ihr eine Frage gestellt hatte. "Ich habe keine Ahnung, aber ich bin für Praxis. Theorie ist langweilig." Und das ihrer Meinung nach nicht nur im Fach Zaubertränke, sondern auch in allen Unterrichtsstunden, die sie in Hogwarts hatten. Was brachte es ihr, ewiglang Bücher zu wälzen? Dann müsste sie sich ja richtig anstrengen, um sich auch etwas einprägen zu können. Die praktischen Versuche - oder auch Unfälle in ihrem Falle - konnte sie sich viel besser merken.

"Aber sag mal, Rexy, warum sprichst du eigentlich immer so leise? Hast du Angst, dass uns jemand belauscht? Ich meine, hier ist doch noch gar keiner!" Demonstrativ sah Rhiannon sich im tatsächlich noch fast ganz leeren Klassensaal um, dass in einer der Ecken die Hufflepuff Alena Fallone mit ihrer Freundin, deren Namen ihr gerade entfallen war, saß, interessierte sie nicht. Was sollte sie auch um andere Menschen kümmern, wenn doch ihr Rexy neben ihr saß? Fehlte eigentlich nur noch Rabastan, aber der würde sich wohl verspäten, wenn er nicht bald kommen würde. Wenigstens war er wieder gesund.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 26060

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mi Mai 20 2009, 22:18

„Ja, natürlich…“ erwiderte Regulus. Es war doch selbstverständlich, dass Rhia in sein Buch mit hinein schauen durfte. Selbst wenn sie nicht seine beste Freundin gewesen wäre, er hätte niemanden so hängen lassen, dass er es ihm oder ihr verweigert hätte, einen Blick in sein Schulbuch zu werfen. Auch wenn ihn außer Raby und Rhia wahrscheinlich kaum jemand danach gefragt hätte. Die meisten kannten noch nicht einmal seinen Namen und für einige andere war er ohnehin nur ‚Sirius‘ kleiner Bruder‘, nicht mehr…


„Ich bin eher weniger für Praxis… Ich habe eigentlich keine Lust wieder vorbrauen zu müssen, nur weil Slughorn meint, ich sei irgendwie talentiert…“


Regulus seufzte. Wo er es doch so sehr hasste, im Mittelpunkt zu stehen…


„Warum ich… warum ich leise spreche…? Weil mich sonst zu viele Leute hören… Außerdem ist hier nicht keiner…“ Er nickte mit dem Kopf in Richtung der beiden Hufflepuffs. „Das sind doch welche…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 25226

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Mai 23 2009, 17:02

"Warum?" Rhia strich sich ihr langes Haar aus dem Gesicht und suchte in ihrer Schultasche nach einem Haargummi. Schließlich waren Zöpfe viel praktischer beim Zaubertrank-Brauen. Zwar würde es sie nicht stören, wenn es im Klassensaal nach verbrannten Haaren stank, aber es war kein so angenehmes Gefühl, diese verbrannten beziehungsweise brennenden Haare noch auf dem Kopf zu haben. Zumindest nicht, wenn es sich um ihren Kopf handelte. "Freu dich doch, dass er dich mag. Außerdem brauchen wir Slytherins dringend Hauspunkte, du hast doch selbst gesehen, dass wir soweit abgesackt sind. Schade eigentlich, dass ich nicht weiß, an wem das liegt, mit dem würde ich mich gerne mal unterhalten. Dieser Jemand muss ja ziemlich etwas angestellt haben...! Das war doch bestimmt lustig!"

An dieser Stelle ihres Monologs hatte sie endlich ihren - natürlich knallgrünen - Gummi gefunden und machte sich nun daran, ihre Haare damit zusammenzubinden, wobei sie sich allerdings nach den beiden Hufflepuffs umdrehte und sie ganz ungeniert anstarrte. "Ach, die meinst du! Die sind doch auch am Tuscheln! Soll ich sie fragen, worüber sie reden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 26060

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Di Mai 26 2009, 13:14

„Ja, abgesackt kann man wohl laut sagen…“

Es war schon zwei Wochen her, seit dieser katastrophale Sturz in den Hauspunkten geschehen war, und immer noch schien kaum jemand zu wissen, er ihn verursacht hatte. Wer immer es auch war, er musste sehr gut in Geheimhaltung sein, denn Regulus konnte sich nicht vorstellen, dass niemand versucht hatte, den Schuldigen herauszufinden und ihn zur Rede zu stellen.

„Ich hab ja nichts dagegen, dass er mich mag, aber muss er mich zur Schau stellen, wie eine Jagdtrophäe? Der Slug-Club kann ja schon froh sein, dass er nicht in Slughorns Büro als ausgestopfte Köpfe von der Decke hängt…“

Regulus wurde rot. Normalerweise sah es ihm gar nicht ähnlich so ironisch, fast schon sarkastisch zu werden und irgendwie war es ihm fast etwas unangenehm.

„Jedenfalls möchte ich nicht vorbrauen…“ fügte er leise, fast schon entschuldigend hinzu.

Er hob abwehrend die Hände, als Rhia vorschlug, die beiden Hufflepuffs zu fragen, worüber sie redeten, da er wusste, dass Rhia ihr Vorhaben rasch in die Tat umsetzen würde, wenn man sie nicht davon abhielt.

„Nicht… Sie flüstern sicher nicht, weil sie wollen, dass wir wissen, worüber sie reden…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lina
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   Di Jun 02 2009, 18:45

Lina Kenneth, 3. Klasse Ravenclaw


[Einstiegspost]

Lina kam mit ihrer Schultasche aus dem Unterrichtsraum. Die erste Stunde Verwandlung gehabt. Sie mochte dieses Fach einfach dennoch traute sich Lina nicht wirklich auf die Antworten zu antworten, da Lina angst hatte etwas Falsches zu sagen. Nachdem die erste Stunde vorbei war, stand nun Zaubertränke auf dem Stundenplan, ein Fach das Lina nicht wirklich mochte. Vielleicht lag es auch daran, dass sie nicht wirklich wusste wofür sie dieses Fach später mal brauchte. Lina betrat das Klassenzimmer und musste feststellen, dass noch nicht viele Schüler da waren. 2 Hufflepuffs, die sie nicht wirklich kannte und 2 Slytherins waren anwesend gewesen. Lina setzte sich an einen Tisch hinten weiter und packte ihre Sachen aus. Sie hoffte, dass andere Schüler auch noch kamen.
Nach oben Nach unten
NPC



Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 06.01.09
Points : 18219

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Di Jun 09 2009, 22:31

Horace Slughorn


Der rundliche Zaubertranklehrer betrat den Kerker. Er war wie immer pünktlich gewesen und hatte heute in der 2. Stunde die 3. Klässler zu unterrichten. Als Slughorn den Kerker betrat, sah er das noch nicht gerade viele Schüler da gewesen waren. Anwesend waren 2 Slytherins, 2 Huffelpuffschülerinnen die sich miteinander unterhielten sowie eine Ravenclawschülerin, die ziemlich weit hinten saß. Wenige Schüler hier, aber ich denke mal der Rest wird auch noch eintrudeln. dachte er sich. „Guten Morgen!“ sagte Slughorn freundlich und setzte sein Lächeln mit ein.

Dann ging er zu seinen Lieblingsschülern über, wo auch Regulus Black mit dazu gehörte. Diesen begrüßte Slughorn gesondert, denn Slughorn mochte nicht nur die Zaubertränke von Regulus, nein auch weil Regulus und auch Rhiannon zu seinem Haus Slytherin gehörten, waren beide Schüler auch die Lieblinge von dem rundlichen Zaubertranklehrer. „Nun gut, setzen Sie sich bitte in zweier oder dreier Gruppen zusammen und holen Sie bitte ihre Bücher heraus, heute werden wir einen Schrumpftrank zubereiten. Aber wie ich sehe haben Sie schon alle ihre Bücher hervor geholt.“ sagte Horace und schaute sich im Klassenzimmer um. „Die Zutaten und auch das Rezept dazu finden Sie auf Seite 25 in ihrem Lehrbuch. Außerdem habe ich zuvor noch eine Frage, wer weiß was dieser Trank bewirkt?“ fragte Horace die Schüler.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 18492

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jun 11 2009, 00:47

Gabriel hastete keuchend in den Klassenraum. Er war völlig außer Atem, aber das hinderte ihn nicht daran, so schnell wie möglich auf seinen Platz zu eilen. Er hasste es zu spät zu kommen, aber er war tatsächlich in der kurzen Pause eingeschlafen. Das war ihm noch nie passiert, aber er wusste recht genau, woran es lag. Er hatte in der vergangenen Nacht nur sehr wenig geschlafen – in letzter Zeit blieb er lieber so lange wie möglich wach und las, denn sobald er im Bett lag, kamen die Sorgen. Nicht, dass sie nicht auch sonst da waren, aber wenn er sich irgendwie beschäftigen konnte, fiel es ihm leichter, sie zu verdrängen.

Dementsprechend sah er auch aus, er war blass und unter seinen Augen lagen dunkle Ringe. Dennoch – ein solcher Fehler hätte ihm eigentlich nicht passieren dürfen.

„Es tut mir Leid, Professor…“ sagte er verlegen und setzte sich dann neben Lina, eine gute Freundin.

„Hey…“ begrüßte er sie flüsternd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 26060

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jun 11 2009, 00:59

Schon betrat auch Professor Slughorn den Klassenraum. Regulus seufzte. Schon begrüßte er sowohl Rhia als auch ihn noch einmal gesondert, als wäre es nicht schon schlimm genug, wenn er ihn durch sein häufiges Lob in den Mittelpunkt hob. Das konnte ja heiter werden…

Obwohl er nicht gerade mit Freude auf die bevorstehende Stunde sah, nahm er folgsam sein Buch und schlug es auf Seite 25 auf, dann schob er es in die Mitte des Tisches, so dass auch Rhia mit hinein sehen konnte. Suchend blickte er sich im Klassenraum um. Rabastan war immer noch nicht da… Dafür kam ein weiterer Schüler herein, bereits zu spät. Es war Gabriel Bessant, oder so ähnlich, und er sah ziemlich abgehetzt aus.

Man hätte annehmen können, Regulus sei intelligent genug, sich nicht mehr zu melden, wenn er Slughorns Aufmerksamkeit entgehen wollte, aber das konnte er mit seinem Pflichtgefühl nicht vereinbaren. Wenn er etwas wusste, dann sollte er das auch sagen.

Folglich hob er brav die Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lina
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jun 11 2009, 19:51

Lina Kenneth, 3. Klasse Ravenclaw


Lina seufzte auf, als sie hörte das die Schüler sich in zweier oder dreier Gruppen zusammen setzen sollten und da sie im moment alleine am Tisch war, musste sie wohl oder übel mit den beiden Hufflepuffschülerinnen zusammen arbeiten, denn mit den Slytherins wollte sie nicht wirklich. Zumindestens heute nicht. Sie packte gerade ihre Sachen wieder in die Tasche rein, als die Tür aufging und sie die Stimme von Gabriel hörte. Sie lächelte etwas und war froh gewesen, dass er sich zu ihr setzte.

"Hey, wir machen heute einen Schrumpftrank, die Zutaten stehen auf Seite 25" sagte Lina flüsternd zu Gabriel und räumte dann ihr Buch sowie Schreibfeder und Pergament wieder aus der Tasche raus. Sie meldete sich aber nicht zu der Frage, was ein Schrumpftrank sei da sie es nicht wirklich wusste. Okay sie dachte sich das es irgendetwas schrumpfen würde, doch für Lina klang es einfach nur banal also meldete sich die junge Ravenclaw nicht.
Nach oben Nach unten
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 25226

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Jun 13 2009, 11:13

Rhiannon grinste ihren Freund voller Begeisterung an, als dieser ihr eine so sarkastische Antwort gab. "Das hast du aber schön gesagt, Rexy!" rief sie aus, doch weiter kam sie mit ihrer Erwiderung nicht mehr, da in diesem Augenblick Lina Kenneth, eine Ravenclaw, sowie Professor Slughorn den Raum betraten. Die Slytherin überlegte einen Moment und betrachtete ihren Lehrer, dann setzte sie sich aufrecht auf ihren Platz und lächelte Slughorn lieb an. Ja, sie konnte richtig brav aussehen, wenn sie wollte, nur wollte ihr das meistens niemand glauben. Die meisten Schüler - und auch Lehrer - Hogwarts' hatten ein viel zu schlechtes Bild von ihr! Zugegebenermaßen allerdings ein Bild, das auch durchaus der Wahrheit entsprach. Aber trotz ihres momentan vorbildlichen Verhaltens sah sie keinen Grund, sich auch zu melden um die Frage des Lehrers zu beantworten. Das konnte Regulus für sie erledigen, er würde auch Punkte für Slytherin gewinnen können. Und weiß Merlin, die hatten sie dringend nötig!

Stattdessen senkte sie den Blick nach einem Moment auf Regulus' Lehrbuch und überflog das Rezept. Irgendwie klang es langweilig, gar nicht so spannend wie sie es sich erhofft hatte. Enttäuscht blätterte sie weiter nach vorne, bis sie schließlich auf einen viel interessanteres Trank stieß. Fasziniert las sie sich die Seiten ganz genau durch. Hoffentlich würden sie ihn bald brauen können, das versprach lustig zu werden! Und falls er nicht Thema des Unterrichts werden würde, könnte sie ihn vielleicht heimlich zubereiten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC



Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 06.01.09
Points : 18219

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Jun 13 2009, 18:44

Horace Slughorn


Bis jetzt hatte sich noch niemand gemeldet auf die Frage vom Zaubertranklehrer. Außerdem sah er, dass Lina Kenneth alleine an einem Tisch saß. „Miss Kenneth, entweder gehen Sie zu den Hufflepuffschülerinnen oder aber sie setzen sich zu Miss Yaxley und Mister Black“ sagte Slughorn zu Lina. Als die Tür aufging und Gabriel Bessant rein kam, schaute Slughorn zu Gabriel. „Mister Bessant, sie sind zu spät. Setzen Sie sich zu Miss Kenneth, da wir heute eine Gruppenarbeit machen.“ sagte Horace und sah jetzt, dass Regulus Black sich meldete.

„Na Mister Black, von Ihnen habe ich nichts anderes erwartet, dass Sie sich melden. Also Sie haben eine Antwort auf meine Frage haben. Also wir hören.“ sagte Slughorn sofort und kräuselte etwas seinen Bart.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 26060

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jul 23 2009, 10:38

Regulus verzog das Gesicht, als Slughorn ihn so stolz an die Reihe nahm und verkündete, er habe nichts anderes von ihm erwartet. Er nahm den Arm hinunter und seufzte kurz. Nun, er hätte damit rechnen sollen, und im Grunde hatte er ja auch damit gerechnet und sich dennoch gemeldet, also war er wohl selbst schuld.

„Der Schrumpftrank verursacht bei Organismen eine Verkleinerung, wobei die Prozentzahl dieses Schrumpfens von der genauen Dosierung abhängt. Schrumpftränke werden zum Beispiel verwendet, um Haustiere auf Reisen leichter transportieren zu können. Theoretisch kann der Schrumpftrank auch bei Menschen angewendet werden, doch die Nebenwirkungen sind noch nicht genau erforscht. Außerdem ist es moralisch bedenklich, da damit viel Unfug getrieben werden kann.“

Regulus räusperte sich kurz, dann fuhr er fort.

„Bei Gegenständen funktioniert das natürlich nicht, denn Gegenstände können ja nichts trinken. Bei ihnen wird ein Schrumpfzauber verwendet. Allerdings habe ich gelesen, dass manche Zauberer Experimente durchführen, um herauszufinden, ob ein Einreiben der Gegenstände durch einen Schrumpftrank Wirkung zeigt…“

Nach dieser kleinen Rede holte Regulus tief Luft, wurde feuerrot und sah zu Boden, wie eigentlich immer, wenn er sich zu sehr ins Licht der Aufmerksamkeit gerückt fühlte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 18492

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jul 23 2009, 10:44

Gabriel seufzte leise, als Slughorn ihm mitteilte, dass er zu spät war. Sah er so aus, als wisse er das selbst nicht? Aber er beschloss, es zu ignorieren, Widerworte bei einem Lehrer zu geben hielt er ohnehin nicht für sinnvoll, zumal er ja in der Tat zu spät kam…

Auf Linas geflüsterte Erklärung hin, schlug auch er selbst sein Unterrichtsbuch auf der Seite 25 auf. Slughorn fragte die Klasse, was Schrumpftränke bewirkten, aber die Antwort „Schrumpfen“ klang ihm doch zu simpel, also wartete er lieber ab, was Regulus Black dazu zu sagen hatte.
Lina schien denselben Gedanken gehabt zu haben wie er, denn auch sie meldete sich nicht, obwohl ihr die offensichtlichste Antwort vermutlich auch eingefallen war.

Regulus‘ Antwort war im Großen und Ganzen dann auch tatsächlich „Schrumpfen“, auch wenn er es noch genügend aussschnückte, so dass es nicht mehr ganz so offensichtlich klang.


Kurz betrachtete er Lina stirnrunzelnd. Ob sie wohl auch schon von Lawrence…Lawrences Diagnose gehört hatte…?

„Danke…“ sagte er ihr noch, da sie ihn über den Inhalt der Stunde aufgeklärt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18693

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 10 2010, 21:27

15. Oktober 1975, 5. und 6. Stunde

Gelangweilt ließ Rodolphus seine Tasche auf seinen Platz fallen. Nun also noch eine Doppelstunde Zaubertränke, bevor sie zu ihrem wohlverdienten Mittagessen gehen konnten. Er gab zu, sein Magen knurrte schon gewaltig. Kurz dachte er darüber nach, den Unterricht jetzt einfach ausfallen zu lassen, aber andererseits handelte es sich um Zaubertränke, sein Lieblingsfach. Nein, er würde wohl doch bleiben. Hoffentlich würde Slughorn heute etwas interessantes mit ihnen durchnehmen. Sollte er allerdings Liebestränke besprechen wollen, so würde er, Rodolphus, lachen müssen. Sein eigener Liebestrank war schließlich ein voller Erfolg gewesen. Gut, das Ende des Tages war nicht mehr ganz nach seinen Wünschen gelaufen, aber trotzdem, es hatte gut angefangen. Immerhin hatte Bellatrix Black ihn in seinem Schlafsaal besucht, das war etwas, was nicht jeder von sich behaupten konnte!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 10 2010, 22:19

15. Oktober 1975, 5. und 6. Stunde


Bellatrix freute sich schon darauf, dass es nur noch dieser Unterricht war und sie dann endlich ihren Nachmittag genießen konnte. Schlimm nur, dass es dann noch Aufsätze und solche Dinge gab, die ihre Zeit raubten. Sie betrat den Raum und sah, dass sie wohl zu den ersten gehörte. Rodolphus war bereits da. Sie verdrehte die Augen, aber besser als alleine zu sitzen. Sie konnte ja noch umziehen, wenn sie jemand besseren fand.
Die Slytherin ging zu Rodolphus hinüber und stellte ihre Tasche auf dem Boden ab, wobei sie sich elegant auf den Tisch setzte und ihre Füße auf ihrem Stuhl abstellte, während sie darauf achtete, dass man durch den knappen Rock, der zur Schuluniform gehörte, nichts zu sehen war, was man nicht auch sehen sollte.
„Freust du dich schon? Scheint ja dein Lieblingsfach zu sein...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18693

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Jan 11 2010, 20:56

Rodolphus lehnte sich in seinem Stuhl zurück und sah zu Bellatrix auf, als diese sich auf den Tisch setzte. Es war etwas seltsam, zu ihr aufsehen zu müssen, aber es gab schlimmeres, wenn er ehrlich war. Sie war immerhin ein ganz netter Anblick. "Ob du es glaubst oder nicht, Bella, aber jetzt schon Mittagspause zu haben, fände ich noch besser als eine Doppelstunde Zaubertränke. Wobei es schlimmere Fächer gibt." Er grinste kurz. "Und du? Sonderlich enthusiastisch scheinst du nicht gerade zu sein, oder täusche ich mich da?" Er betrachtete sie von oben bis unten. "Was verschafft mir eigentlich die Ehre deiner Gesellschaft? Der Mangel an Alternativen?" Mit einer Hand deutete er kurz in den außer ihnen noch leeren Klassenraum. Es passte gar nicht zu ihm, als erster zu einer Unterrichtsstunde zu erscheinen, auch dann nicht, wenn es sich um sein Lieblingsfach handelte, aber was hätte er sonst noch tun sollen? Und ob er nun draußen vor der Tür auf Slughorns Erscheinen wartete oder hier drinnen, wo er sich wenigstens hinsetzen konnte, spielte im Grunde keine Rolle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Jan 11 2010, 21:16

Bellatrix beugte sich ein Stück nach vorne und stützte sich auf ihren Knien ab, damit sie ein wenig Halt hatte, während sie auf Rodolphus nach unten blickte.
„Die zwei Stunden überstehen wir auch noch... Und dann Freizeit...“ Sie lächelte kurz. Das schönste an der Schule war wohl, wenn der Unterricht vorbei sein würde. Aber das sah nicht nur sie so.
„Als würde ich mich auf Slughorn oder Zaubertränke freuen. Du weißt doch, dass ich mich mehr für Geschichte interessiere.“ Sie zuckte kurz mit den Schultern.
Bella musste dann kurz lachen und setzte sich wieder aufrecht hin. „Der Mangel an Alternativen und die Tatsache, dass ich mit dir zum Ball muss."


Zuletzt von Bellatrix Black am Fr Jan 15 2010, 20:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18693

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jan 14 2010, 18:34

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht wippte Rodolphus ein wenig auf seinem Stuhl vor und zurück. Er unterhielt sich gerne mit Bellatrix, sie sagte ihm immer ihre Meinung. Außerdem half ihre Anwesenheit ihm beim Ausschmücken seines kleinen Racheplans. Sie erwartete doch wohl nicht allen Ernstes, dass sie ihn einfach so ungestraft an die Wand hängen konnte? Auch wenn dieser Vorfall jetzt schon drei Wochen her war, so hatte er ihn keineswegs vergessen. In den groben Zügen wusste er auch schon ganz genau, was er machen würde, es fehlte nur noch an den Details. Er musste nur aufpassen, dass ihm Bellatrix gegenüber nichts herausrutschen würde; vermutlich war es ohnehin am besten, wenn er sich keinem anvertrauen würde, dann würde ihn auch keiner verraten. Denn er hatte die Ahnung, dass Bellatrix von seiner Idee nicht ganz so angetan sein würde wie er - aber genau das war auch der Sinn der ganzen Aktion.

"Weißt du, wenn dir langweilig wird in Zaubertränke oder du Nachhilfe brauchst, kannst du mich jeder Zeitfragen. Wäre doch schade, wenn du die Abschlussprüfungen nicht bestehen würdest. Das würde gar keinen guten Eindruck machen." Gut, so schlecht war Bellatrix auch wieder nicht, aber da Zaubertränke sein stärkstes Fach war - was sie am eigenen Leib hatte erfahren können - konnte es nicht schaden, wenn er mit seinen Leistungen bei Professor Slughorn ein wenig angab. "Natürlich würde das bedeuten, dass du hier bei mir sitzen bleiben müsstest, auch wenn du bald vermutlich andere Möglichkeiten haben wirst." Kurz warf er einen Blick zur Tür. Zwar hatte sich noch keiner ihrer Klassenkameraden hierher bequemt, aber lange konnte es mit Sicherheit nicht mehr dauern. Immerhin hatte ein Großteil der Slytherins aus der siebten Klasse Zaubertänke belegt. Merlin sei Dank. Wäre ja nicht auszuhalten, wenn er nur mit Schlammblütern und Idioten hier sitzen müsste. Zwar würde er dann ganz besonders glänzen, aber sonderlich angenehm wären die Unterrichtsstunden dann nicht mehr.

Augenzwinkernd wandte er sich aber rasch wieder Bellatrix zu. Er hatte recht behalten, sie würden zusammen zum Ball gehen, weshalb die bloße Erwähnen dieses Ereignisses eine gute Stimmung in ihm hervorrief. "Tja, ich kann eben ein Geheimnis für mich behalten, wenn es sich lohnt", entgegnete er. Dass er auf Bellas Beteiligung bei seinem kleinen Auftritt in der Eingangshalle anspielte, war klar. "In dieser Beziehung kannst du dich felsenfest auf mich verlassen. Ich brauche nur immer einen kleinen Anreiz. Aber wenn ich den habe, bin ich so gehorsam wie ein Schoßhündchen." Er hielt kurz inne und runzelte leicht die Stirn. "Nun ja, zumindest fast so gehorsam."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 20:30

Bellatrix hatte eine Rache erwartet, aber gleich nach dem Vorfall. Daher hatte sie das ganze schon wieder vergessen. Oder aber er hatte sich damit zufrieden gegeben, dass sie mit ihm zum Ball gehen würde. Ihr war das eigentlich herrlich egal. Was wollte er schon tun? Das ganze konnte man nicht mehr überbieten. Dabei tat es ihr ja schon ein wenig leid, wenn sie so darüber nachdachte. Aber ändern konnte sie es nun nicht mehr. Und warum sollte sie Reue zeigen? Das war nicht ihre Art.

„Du weißt, dass ich nicht so schlecht bin in dem Fach. Aber langweilig wird mir hier schnell. Dinge schneiden und in den Kessel werfen, dann rühren und warten. Was macht daran Spaß?“ Sie strich sich ihre Haare hinter die Ohren, damit sie ihr nicht ins Gesicht fielen. Das Fach war nicht amüsant. Nicht für sie. Da gab es bessere Fächer. „Vielleicht bleib ich ja sitzen, wenn du ganz lieb bitte sagst?“ Es war wirklich sonst niemand da zu dem sie sich hätte setzen können und dann war immer noch die Frage, ob sie sich die Mühe machte und noch einmal ihren Stadtort wechseln würde.

Bella musste dann doch lachen als Rodolphus den Schoßhund erwähnte. „Darf ich dir dann eine Leine an den Hals legen?“ Sie wuschelte ihm kurz durch die Haare. Aber die Bezeichnung passte irgendwie. Fehlte nur noch die feuchte Nase, oder? Der Gedanke gefiel ihr zumindest. „Aber ich glaube, dass du dich nicht mehr in meine Nähe traust, wenn ich etwas zum Fesseln in der Nähe habe.“ Sie grinste amüsiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18611

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 21:04

Zusammen mit Jezebel betrat Emrys den Klassenraum. Sie hatten gerade eben eine Freistunde gehabt, da es Professor Dumbledore noch nicht gelungen war, einen Ersatz für Professor Plant zu finden, fiel der Arithmantik-Unterricht zur Zeit aus. Der Slytherin hoffte nur, dass es bald einen neuen Lehrer geben würde, immerhin würden sie auch in diesem Fach ihre UTZ-Prüfungen schreiben, und dann wurde vermutlich keine Rücksicht darauf genommen, dass sie ein paar Wochen keinen Unterricht gehabt hatten. Gut nur, dass man sich in der Arithmantik einen Großteil auch im Eigenstudium erarbeiten konnte, und genau damit hatte Emrys die letzte Stunde im Gemeinschaftsraum zugebracht.

Bislang hatten sich noch nicht viele Schüler hier eingefunden, fast gar keine, um genau zu sein. Nur Bellatrix und Rodolphus teilten sich einen Tisch. Emrys betrachtete die beiden einen kurzen Augenblick und nickte ihnen knapp zu, dann stellte er seine Tasche neben seinen eigenen Platz. Sobald er sich hingesetzt hatte nahm er sein Zaubertränke-Buch heraus und las noch einmal den Stoff der letzten Stunde nach, falls Professor Slughorn Wiederholungsfragen stellen sollte. Außerdem konnte es nie schaden, sich noch einmal alles in Erinnerung zu rufen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lawrence Plant



Anzahl der Beiträge : 278
Name : Lawrence Plant
Haus & Klasse : 7. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 4 Lyndhurst Road, Exmouth
Laune : War schon mal besser
Zweitcharaktere : Rexy und Müsli
Anmeldedatum : 10.12.08
Points : 18515

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 21:07

Nur kurze Zeit später betrat auch Lawrence den Klassenraum, er war alleine unterwegs. Der Großteil der Siebtklässler, die noch Zaubertränke belegt hatten, stammten aus Slytherin, und mit diesen hatte er nicht so viel zu tun. So war es dann auch keine Überraschung, als ein kurzer Blick ihm sagte, dass bisher nur vier Angehörige ebendieses Hauses hierher gefunden hatten, Rodolphus Lestrange, Bellatrix Black, Jezebel Mackenzie und Emrys Yaxley. Lawrence lächelte ihnen allen halbherzig zu und murmelte ein leises "Guten Morgen", während er an ihnen vorbei zu einem Platz an der anderen Seite des Raums ging und sich setzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18693

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 22:09

"Die Faszination des Faches ist dir wohl entgangen, oder?" erkundigte Rodolphus sich gutmütig. Nicht, dass er sich für das Brauen von Zaubertränken interessierte, weil der Vorgang an sich ihm Freude bereitete. Nein, ihm war einfach aufgefallen, dass er es konnte. Und außerdem waren die Endergebnisse manchmal wirklich interessant. Was man damit so alles anstellen konnte! Zum Beispiel jemandem Liebe vorgaukeln. Allein für solche Ziele lohnte es sich doch, sich näher mit dem Fach zu beschäftigen.

In diesem Augenblick schien auch der Rest ihrer Klasse beschlossen zu haben, zu erscheinen, zumindest traf dies für Mackenzie, Yaxley und diesen Ravenclaw-Streber, Plant, zu. Rodolphus verdrehte nur kurz die Augen, als Lawrence sie grüßte. Er konnte sich nicht erinnern, mit dem jemals ein Wort gewechselt zu haben. "Muss ich wirklich bitten und flehen?" wandte er sich wieder an Bellatrix. "Schau dir doch mal die Alternativen an. Yaxley und Mackenzie haben beide einen Sprung in der Schüssel, und du willst dich doch wohl nicht allen Ernstes neben diesen Schleimer aus Ravenclaw setzen?" Er zog die Augenbrauen hoch, stieß dann aber einen gespielten Seuzfer aus. "Aber wenn du darauf bestehst..."

Während er noch darüber nachdachte, wie er sie am liebsten bitten konnte, musste er sich rasch ducken, als Bellatrix beschlossen hatte, sein Ausspruch mit dem Schoßhündchen ein wenig zu wörtlich zu nehmen. "Es kommt immer darauf an, warum du etwas zum Fesseln dabei hast", antwortete er. "Aber wenn ich dein Hündchen bin, dann könnte ich mich doch auf deinen Schoß setzen. Nur wäre ich vermutlich so schwer, und ich will dich ja nicht verletzen... Also, wie wäre es?" Mit diesen Worten versuchte er, Bellatrix nun auf seinen Schoß zu ziehen. "Bitte?" Er sah sie mit seinem besten Hundeblick an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 22:28

„Ja, so könnte man es auch nennen.“ Bella grinste nur kurz. Zaubertränke war kochen für Zauberer, oder so etwas in der Art. Einfach nichts für sie. Sie tat das, was im Rezept stand und hoffte, dass es auch funktionierte. Bisher hatte sie ganz gute Noten damit erhalten. Genügte doch auch. Sie musste ja nicht verstehen, was genau sie da tat. Ja, brauen. Aber … Man konnte das alles abgefüllt in Fläschchen kaufen. Genügte doch, nicht?

Bellatrix begrüßte die, die den Raum betraten mit einem kurzen Nicken. Immerhin saß sie ja genau so, dass sie einen perfekten Blick zur Tür hatte. Und sie hatte einen guten Tag. Wenn man es denn so nennen konnte. Sie war nicht auf Streit aus.
„Würde es dir denn so schwer fallen einfach bitte zu sagen?“ Aber er hatte recht. Bei den anderen war sie wohl eher unerwünscht und passte nicht dazu. Also, warum sollte sie sich dort hin setzen?

„Oh ha... War das gerade die Zusage, dass du auf Fesselspielchen stehst?“ Sie hob die Augenbrauen und grinste amüsiert. Die Geständnisse im Zaubertrankunterricht, ohne Veritaserum. Hatte doch was für sich. Bellatrix hatte nicht viele Möglichkeiten sich auf dem Tisch zu halten, als Rodolphus sie auf seinen Schoß zog, wobei sie sich bemühte, dass sie einen eleganten Abgang vom Tisch machte und ihr Rock so liegen blieb wie er sollte. Aber wenn sie sich die Kerle hier ansah, da konnte ihr das eigentlich auch noch egal sein. Auf seinem Schoß angekommen nutzte die Slytherin dann doch für eine Sekunde die Möglichkeit ihm die Haare zu durchwuscheln. „Wenn das Schoßhündchen so traurig schaut... Kann ich da nein sagen?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18693

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 23:02

Rodolphus grinste entzückt, als Bellatrix tatsächlich ohne weitere Proteste auf seinem Schoß landete, Zwar hätte er sich auch nicht beklagt, wenn ihr Rock dabei etwas mehr verrutscht wäre, aber er nahm, was er bekommen konnte, manchmal konnte er eben doch genügsam sein. "Damit hast du dein Schoßhündchen gerade sehr glücklich gemacht", flüsterte er ihr in leicht spöttischem Tonfall zu, so leise, dass keiner der sonst Anwesenden ihn verstehen konnte, wenn sie nicht gerade übermenschlich gute Ohren hatten. Viel lieber war es ihm, wenn sie darüber spekulieren konnten, was er Bella gerade gesagt hatte. Zumindest Mackenzie würde es vielleicht tun.

"Aber Fesselspielchen..." Er lehnte den Kopf wieder etwas zurück um ihr besser ins Gesicht schauen zu können. "Du verwendest immer gleich so drastische Ausdrücke. Das klingt jetzt so herablassend. Ich wollte nur sagen, dass ich zwar meine Freiheit immer noch hoch einschätze, aber weniger gegen Fesseln einzuwenden habe, wenn ich mich nicht danach in der Eingangshalle wiederfinden müsste." Wieder warf er seinen Klassenkameraden einen kurzen Blick zu. Das hier sollten sie besser auch nicht gehört haben, dass er seinen Auftritt vor drei Wochen Bellatrix zu verdanken hatte, wurde zwar von vielen vermutet, aber der Beweis hierfür stand aus, zumal er, Rodolphus, sich weigerte, sie zu verraten. Immerhin hatte er ihr das auch praktisch versprochen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 23:16

Bellatrix musste lachen, schüttelte dann aber den Kopf. „Mir fällt nur grad der Grund nicht ein mit dem du es verdient hättest, dass ich dich glücklich machen sollte.“ Sie strich sich ihre Haare über die Schulter, die von Rodolphus abgewandt war, damit sie ihm diese nicht noch ins Gesicht warf. „Und nun? Sitze ich hier... Ganz toll...“, man konnte den leicht sarkastischen Unterton hören. Bella konnte ja nicht sagen, dass es unbedingt unbequem war. Trotzdem war es ungewohnt. Aber es war niemand da, der dumme Sprüche loslassen würde. Zumindest hoffte sie, dass die Anwesenden sie gut genug kennen würden.

„Warum klingt das herablassend. Ich habe es einfach nur in einem Oberbegriff zusammen gefasst.“ Bella wusste nicht, was sie daran falsches gesagt hätte. „Und du weißt, dass ich das nicht regelmäßig mache.“ Zum einen meinte sie damit, dass sie nicht regelmäßig irgendwelche Jungs fesselte und zum anderen, dass sie Leute halb nackt in der Eingangshalle aufhing. „Das hältst du mir noch in 10 Jahren vor, oder?“ Und sie würde sich noch 10 Jahren darüber amüsieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18693

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 17 2010, 23:03

"Es ist mir egal, ob du den Grund kennst oder nicht. Ich kenne ihn. Ich habe es immer verdient, dass jemand nett zu mir ist", entgegnete Rodolphus amüsiert. "Aber du machst mich ohnehin schon glücklich, meine Schöne." Er zwinkerte ihr zu. Wie gut, dass die anderen Schüler ihrer Klasse ihnen keine Beachtung schenkten. Hoffentlich würde das auch so bleiben, manchmal hatte er auch lieber seine Privatsphäre, auch wenn er sich generell nicht beklagte, im Mittelpunkt zu stehen. Es kam nur immer darauf an, weshalb man auffiel. Und was man gerade tat. Mit Bellatrix zu sprechen, während diese auf seinem Schoß saß, war durchaus etwas, das er erst einmal ohne Publikum machen wollte.

Den Sarkasmus in ihrer Stimme bei ihrer nächsten Bemerkung ignorierte er gekonnt. "Gut, dass du dieser Meinung bist, Bella. Ich habe mir auch extra Muskeln antrainiert, damit du es bequemer hast. Und wenn du es ungewohnt findest-" Er betrachtete sie abschätzend. "-daran wirst du dich schnell gewöhnen, da bin ich mir sicher." Er dachte kurz über seine Meinung von Fesselspielchen nach. "Herablassend war vielleicht das falsche Wort. Aber der Begriff Fesselspielchen hat für mich einen leicht negativen Beigeschmack. Weißt du, ich würde nicht mit jedem meine Zeit verbringen, alleine verbringen, heißt das. Du bist da eine Ausnahme, du solltest dich glücklich schätzen." Auf ihre Bemerkung, er würde ihr ihre Rache noch in 10 Jahren vorhalten, ging er nicht ein. Das war so selbstverständlich, das musste er nicht noch bestätigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 17 2010, 23:22

„Oh, du hast das also immer verdient. Da ist mir wohl etwas entgangen...“ Bellatrix wusste nicht, ob sie lachen sollte oder schmunzeln oder ungläubig schauen. Rodolphus war bestimmt nicht die Unschuld in Person. Und das wussten sie beide. Und er hatte es meist auch verdient, wenn Bella wütend auf ihn war. Und wenn es nur eine dämliche Aussage von seiner Seite aus gewesen war, die er besser hätte nicht sagen sollten. Und sein Kompliment und Zwinkern hätte er auch für sich behalten können. Bella verdrehte die Augen. Sie war sich nicht sicher, ob sie sich wünschen sollte, dass die Stunde endlich anfangen würde.

„Und glaubst nicht ernsthaft, dass ich das noch öfter machen werde? Genieße die paar Minuten, die dir bleiben, bevor der Professor endlich kommt.“ Recht hatte er ja. Er hatte Muskeln. Und das, was Bella von ihnen gesehen hatte als er nur in seiner Unterhose bekleidet war, hatte ihr auch recht gut gefallen. Aber dies auch laut äußern? Niemals!
„Den Beigeschmack hast aber nur du...“ Bella grinste amüsiert. Sie fand an dem Wort nicht schlimmes. „Oh ja, ich fühle mich ja so geehrt.“ Man konnte hören, dass ihre Worte nicht ernst waren. Und wenn sie ehrlich war wollte sie nicht einmal wissen mit welchen Mädchen er sich in seinen Schlafraum verziehen würde, wenn sie es ihm nur leicht genug machen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18693

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Jan 18 2010, 22:24

"Wer weiß? Ich würde an deiner Stelle nicht darauf wetten, dass du es nicht öfter machst", erwiderte Rodolphus ruhig. "Es wäre schließlich nicht das erste Mal..." Er war sich sicher, nicht weitersprechen zu müssen, Bellatrix wusste bestimmt selbst auch noch, dass sie sich während ihres gemeinsamen Hogsmeade-Ausflugs vor drei Wochen ebenfalls auf seinem Schoß niedergelassen hatte. Aber andererseits - sie hatte doch damals noch unter dem Einfluss des Liebestranks gestanden, und vielleicht beeinflusste so etwas das Gedächtnis? Dazu hatte er in dem Buch, aus dem er das Rezept hatte, keine Auskünfte gefunden. Vielleicht lag dies daran, dass der Autor nicht wirklich davon ausgegangen war, jemand könnte es ausprobieren. Dabei war die Idee doch so verlockend, und nicht nur auf ihn selbst. "Erinnerst du dich? In Hogsmeade, in den Drei Besen..." fügte er deshalb nach einer kurzen Pause mit einem übertrieben seligen Lächeln hinzu.

"Aber mach dir um mich keine Gedanken, ich genieße es. Und wie!" Er lachte leise. "Wie schade nur, dass du nicht die ganze Unterrichtsstunde dort sitzenbleiben kannst. Ich habe nur das dumpfe Gefühl, dass der alte Slughorn diese Position wenig praktisch finden würde. Falls er es überhaupt bemerkt, heißt das, manchmal kann der Gute ja ein wenig naiv sein." Mit einem erneuten kurzen Blick zur Tür vergewisserte er sich, dass ihr Hauslehrer immer noch auf sich warten ließ und ihn somit auch nicht gehört haben konnte. Es sei denn natürlich, er hätte Abhörzauber installiert. Nur weshalb hätte er das tun sollen? "Du wärst für neue Spielchen auch jederzeit willkommen, das weißt du. Solange wir im Schlafsaal unsere Ruhe haben und nicht die anderen dort sind, heißt das natürlich." Er nickte zu Jezebel und Emrys hinüber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18741

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Jan 18 2010, 23:42

Bellatrix hob die Augenbrauen und musterte Rodolphus fragend. „Glaub mir... So umwerfend wie du dich findest, bist du gar nicht.“ Sie schüttelte kurz den Kopf bei diesem Gedanken. Sein Ego war auch größer als sein Verstand. Und das war meist das Problem. „Ja, an den Tag erinnere ich mich. Du weiß auch noch wie er zu Ende ging... Zumindest das Ganze vor dem Abendessen?“ Sie grinste amüsiert. Das Spielchen konnten beide spielen. Und sie wussten wohl auch beide, dass Bella sich nicht freiwillig auf seinen Schoß gesetzt hatte. Im Gegensatz zu jetzt. Oder auch nicht. Immerhin war sie ja vom Tisch gezogen worden. Aber sie machte auch keine Mühe sich von Rodolphus Schoß weg zu bewegen. Solange sie nicht auf den Boden rutschte.

„Genieße es, solange ich es mir nicht anders überlege.“ Sie rutschte kurz ein wenig hin und her und setzte sich dann anders hin, damit sie nicht doch noch auf dem Boden landete. Sollte Bella auch nur eine Sekunde darüber nachgedacht haben, dass sie vielleicht zu schwer sein könnte, so hatte sie diesen Gedanken nun zur Seite geschoben.
„Naiv ist wohl … untertrieben... Manchmal denke ich, dass er in seiner eigenen Welt lebt.“ Sie verdrehte die Augen. „Bist du heute Abend eingeladen?“ Dieser SlugClub war auch eine Erfindung aus der sie nicht ganz schlau wurde. „Ich glaube ich riskiere nichts im Bezug auf neue Spielchen. Ich will von den beiden nicht erwischt werden.“ Natürlich eine faule Ausrede und das wussten sie beide.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zaubertränke   

Nach oben Nach unten
 
Zaubertränke
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Unterricht-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com