StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zaubertränke

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Lina
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   Di Jun 02 2009, 18:45

Lina Kenneth, 3. Klasse Ravenclaw


[Einstiegspost]

Lina kam mit ihrer Schultasche aus dem Unterrichtsraum. Die erste Stunde Verwandlung gehabt. Sie mochte dieses Fach einfach dennoch traute sich Lina nicht wirklich auf die Antworten zu antworten, da Lina angst hatte etwas Falsches zu sagen. Nachdem die erste Stunde vorbei war, stand nun Zaubertränke auf dem Stundenplan, ein Fach das Lina nicht wirklich mochte. Vielleicht lag es auch daran, dass sie nicht wirklich wusste wofür sie dieses Fach später mal brauchte. Lina betrat das Klassenzimmer und musste feststellen, dass noch nicht viele Schüler da waren. 2 Hufflepuffs, die sie nicht wirklich kannte und 2 Slytherins waren anwesend gewesen. Lina setzte sich an einen Tisch hinten weiter und packte ihre Sachen aus. Sie hoffte, dass andere Schüler auch noch kamen.
Nach oben Nach unten
NPC



Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 06.01.09
Points : 17329

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Di Jun 09 2009, 22:31

Horace Slughorn


Der rundliche Zaubertranklehrer betrat den Kerker. Er war wie immer pünktlich gewesen und hatte heute in der 2. Stunde die 3. Klässler zu unterrichten. Als Slughorn den Kerker betrat, sah er das noch nicht gerade viele Schüler da gewesen waren. Anwesend waren 2 Slytherins, 2 Huffelpuffschülerinnen die sich miteinander unterhielten sowie eine Ravenclawschülerin, die ziemlich weit hinten saß. Wenige Schüler hier, aber ich denke mal der Rest wird auch noch eintrudeln. dachte er sich. „Guten Morgen!“ sagte Slughorn freundlich und setzte sein Lächeln mit ein.

Dann ging er zu seinen Lieblingsschülern über, wo auch Regulus Black mit dazu gehörte. Diesen begrüßte Slughorn gesondert, denn Slughorn mochte nicht nur die Zaubertränke von Regulus, nein auch weil Regulus und auch Rhiannon zu seinem Haus Slytherin gehörten, waren beide Schüler auch die Lieblinge von dem rundlichen Zaubertranklehrer. „Nun gut, setzen Sie sich bitte in zweier oder dreier Gruppen zusammen und holen Sie bitte ihre Bücher heraus, heute werden wir einen Schrumpftrank zubereiten. Aber wie ich sehe haben Sie schon alle ihre Bücher hervor geholt.“ sagte Horace und schaute sich im Klassenzimmer um. „Die Zutaten und auch das Rezept dazu finden Sie auf Seite 25 in ihrem Lehrbuch. Außerdem habe ich zuvor noch eine Frage, wer weiß was dieser Trank bewirkt?“ fragte Horace die Schüler.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17602

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jun 11 2009, 00:47

Gabriel hastete keuchend in den Klassenraum. Er war völlig außer Atem, aber das hinderte ihn nicht daran, so schnell wie möglich auf seinen Platz zu eilen. Er hasste es zu spät zu kommen, aber er war tatsächlich in der kurzen Pause eingeschlafen. Das war ihm noch nie passiert, aber er wusste recht genau, woran es lag. Er hatte in der vergangenen Nacht nur sehr wenig geschlafen – in letzter Zeit blieb er lieber so lange wie möglich wach und las, denn sobald er im Bett lag, kamen die Sorgen. Nicht, dass sie nicht auch sonst da waren, aber wenn er sich irgendwie beschäftigen konnte, fiel es ihm leichter, sie zu verdrängen.

Dementsprechend sah er auch aus, er war blass und unter seinen Augen lagen dunkle Ringe. Dennoch – ein solcher Fehler hätte ihm eigentlich nicht passieren dürfen.

„Es tut mir Leid, Professor…“ sagte er verlegen und setzte sich dann neben Lina, eine gute Freundin.

„Hey…“ begrüßte er sie flüsternd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 25170

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jun 11 2009, 00:59

Schon betrat auch Professor Slughorn den Klassenraum. Regulus seufzte. Schon begrüßte er sowohl Rhia als auch ihn noch einmal gesondert, als wäre es nicht schon schlimm genug, wenn er ihn durch sein häufiges Lob in den Mittelpunkt hob. Das konnte ja heiter werden…

Obwohl er nicht gerade mit Freude auf die bevorstehende Stunde sah, nahm er folgsam sein Buch und schlug es auf Seite 25 auf, dann schob er es in die Mitte des Tisches, so dass auch Rhia mit hinein sehen konnte. Suchend blickte er sich im Klassenraum um. Rabastan war immer noch nicht da… Dafür kam ein weiterer Schüler herein, bereits zu spät. Es war Gabriel Bessant, oder so ähnlich, und er sah ziemlich abgehetzt aus.

Man hätte annehmen können, Regulus sei intelligent genug, sich nicht mehr zu melden, wenn er Slughorns Aufmerksamkeit entgehen wollte, aber das konnte er mit seinem Pflichtgefühl nicht vereinbaren. Wenn er etwas wusste, dann sollte er das auch sagen.

Folglich hob er brav die Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lina
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jun 11 2009, 19:51

Lina Kenneth, 3. Klasse Ravenclaw


Lina seufzte auf, als sie hörte das die Schüler sich in zweier oder dreier Gruppen zusammen setzen sollten und da sie im moment alleine am Tisch war, musste sie wohl oder übel mit den beiden Hufflepuffschülerinnen zusammen arbeiten, denn mit den Slytherins wollte sie nicht wirklich. Zumindestens heute nicht. Sie packte gerade ihre Sachen wieder in die Tasche rein, als die Tür aufging und sie die Stimme von Gabriel hörte. Sie lächelte etwas und war froh gewesen, dass er sich zu ihr setzte.

"Hey, wir machen heute einen Schrumpftrank, die Zutaten stehen auf Seite 25" sagte Lina flüsternd zu Gabriel und räumte dann ihr Buch sowie Schreibfeder und Pergament wieder aus der Tasche raus. Sie meldete sich aber nicht zu der Frage, was ein Schrumpftrank sei da sie es nicht wirklich wusste. Okay sie dachte sich das es irgendetwas schrumpfen würde, doch für Lina klang es einfach nur banal also meldete sich die junge Ravenclaw nicht.
Nach oben Nach unten
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 24336

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Jun 13 2009, 11:13

Rhiannon grinste ihren Freund voller Begeisterung an, als dieser ihr eine so sarkastische Antwort gab. "Das hast du aber schön gesagt, Rexy!" rief sie aus, doch weiter kam sie mit ihrer Erwiderung nicht mehr, da in diesem Augenblick Lina Kenneth, eine Ravenclaw, sowie Professor Slughorn den Raum betraten. Die Slytherin überlegte einen Moment und betrachtete ihren Lehrer, dann setzte sie sich aufrecht auf ihren Platz und lächelte Slughorn lieb an. Ja, sie konnte richtig brav aussehen, wenn sie wollte, nur wollte ihr das meistens niemand glauben. Die meisten Schüler - und auch Lehrer - Hogwarts' hatten ein viel zu schlechtes Bild von ihr! Zugegebenermaßen allerdings ein Bild, das auch durchaus der Wahrheit entsprach. Aber trotz ihres momentan vorbildlichen Verhaltens sah sie keinen Grund, sich auch zu melden um die Frage des Lehrers zu beantworten. Das konnte Regulus für sie erledigen, er würde auch Punkte für Slytherin gewinnen können. Und weiß Merlin, die hatten sie dringend nötig!

Stattdessen senkte sie den Blick nach einem Moment auf Regulus' Lehrbuch und überflog das Rezept. Irgendwie klang es langweilig, gar nicht so spannend wie sie es sich erhofft hatte. Enttäuscht blätterte sie weiter nach vorne, bis sie schließlich auf einen viel interessanteres Trank stieß. Fasziniert las sie sich die Seiten ganz genau durch. Hoffentlich würden sie ihn bald brauen können, das versprach lustig zu werden! Und falls er nicht Thema des Unterrichts werden würde, könnte sie ihn vielleicht heimlich zubereiten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC



Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 06.01.09
Points : 17329

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Jun 13 2009, 18:44

Horace Slughorn


Bis jetzt hatte sich noch niemand gemeldet auf die Frage vom Zaubertranklehrer. Außerdem sah er, dass Lina Kenneth alleine an einem Tisch saß. „Miss Kenneth, entweder gehen Sie zu den Hufflepuffschülerinnen oder aber sie setzen sich zu Miss Yaxley und Mister Black“ sagte Slughorn zu Lina. Als die Tür aufging und Gabriel Bessant rein kam, schaute Slughorn zu Gabriel. „Mister Bessant, sie sind zu spät. Setzen Sie sich zu Miss Kenneth, da wir heute eine Gruppenarbeit machen.“ sagte Horace und sah jetzt, dass Regulus Black sich meldete.

„Na Mister Black, von Ihnen habe ich nichts anderes erwartet, dass Sie sich melden. Also Sie haben eine Antwort auf meine Frage haben. Also wir hören.“ sagte Slughorn sofort und kräuselte etwas seinen Bart.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 25170

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jul 23 2009, 10:38

Regulus verzog das Gesicht, als Slughorn ihn so stolz an die Reihe nahm und verkündete, er habe nichts anderes von ihm erwartet. Er nahm den Arm hinunter und seufzte kurz. Nun, er hätte damit rechnen sollen, und im Grunde hatte er ja auch damit gerechnet und sich dennoch gemeldet, also war er wohl selbst schuld.

„Der Schrumpftrank verursacht bei Organismen eine Verkleinerung, wobei die Prozentzahl dieses Schrumpfens von der genauen Dosierung abhängt. Schrumpftränke werden zum Beispiel verwendet, um Haustiere auf Reisen leichter transportieren zu können. Theoretisch kann der Schrumpftrank auch bei Menschen angewendet werden, doch die Nebenwirkungen sind noch nicht genau erforscht. Außerdem ist es moralisch bedenklich, da damit viel Unfug getrieben werden kann.“

Regulus räusperte sich kurz, dann fuhr er fort.

„Bei Gegenständen funktioniert das natürlich nicht, denn Gegenstände können ja nichts trinken. Bei ihnen wird ein Schrumpfzauber verwendet. Allerdings habe ich gelesen, dass manche Zauberer Experimente durchführen, um herauszufinden, ob ein Einreiben der Gegenstände durch einen Schrumpftrank Wirkung zeigt…“

Nach dieser kleinen Rede holte Regulus tief Luft, wurde feuerrot und sah zu Boden, wie eigentlich immer, wenn er sich zu sehr ins Licht der Aufmerksamkeit gerückt fühlte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 23.12.08
Points : 17602

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jul 23 2009, 10:44

Gabriel seufzte leise, als Slughorn ihm mitteilte, dass er zu spät war. Sah er so aus, als wisse er das selbst nicht? Aber er beschloss, es zu ignorieren, Widerworte bei einem Lehrer zu geben hielt er ohnehin nicht für sinnvoll, zumal er ja in der Tat zu spät kam…

Auf Linas geflüsterte Erklärung hin, schlug auch er selbst sein Unterrichtsbuch auf der Seite 25 auf. Slughorn fragte die Klasse, was Schrumpftränke bewirkten, aber die Antwort „Schrumpfen“ klang ihm doch zu simpel, also wartete er lieber ab, was Regulus Black dazu zu sagen hatte.
Lina schien denselben Gedanken gehabt zu haben wie er, denn auch sie meldete sich nicht, obwohl ihr die offensichtlichste Antwort vermutlich auch eingefallen war.

Regulus‘ Antwort war im Großen und Ganzen dann auch tatsächlich „Schrumpfen“, auch wenn er es noch genügend aussschnückte, so dass es nicht mehr ganz so offensichtlich klang.


Kurz betrachtete er Lina stirnrunzelnd. Ob sie wohl auch schon von Lawrence…Lawrences Diagnose gehört hatte…?

„Danke…“ sagte er ihr noch, da sie ihn über den Inhalt der Stunde aufgeklärt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 10 2010, 21:27

15. Oktober 1975, 5. und 6. Stunde

Gelangweilt ließ Rodolphus seine Tasche auf seinen Platz fallen. Nun also noch eine Doppelstunde Zaubertränke, bevor sie zu ihrem wohlverdienten Mittagessen gehen konnten. Er gab zu, sein Magen knurrte schon gewaltig. Kurz dachte er darüber nach, den Unterricht jetzt einfach ausfallen zu lassen, aber andererseits handelte es sich um Zaubertränke, sein Lieblingsfach. Nein, er würde wohl doch bleiben. Hoffentlich würde Slughorn heute etwas interessantes mit ihnen durchnehmen. Sollte er allerdings Liebestränke besprechen wollen, so würde er, Rodolphus, lachen müssen. Sein eigener Liebestrank war schließlich ein voller Erfolg gewesen. Gut, das Ende des Tages war nicht mehr ganz nach seinen Wünschen gelaufen, aber trotzdem, es hatte gut angefangen. Immerhin hatte Bellatrix Black ihn in seinem Schlafsaal besucht, das war etwas, was nicht jeder von sich behaupten konnte!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 10 2010, 22:19

15. Oktober 1975, 5. und 6. Stunde


Bellatrix freute sich schon darauf, dass es nur noch dieser Unterricht war und sie dann endlich ihren Nachmittag genießen konnte. Schlimm nur, dass es dann noch Aufsätze und solche Dinge gab, die ihre Zeit raubten. Sie betrat den Raum und sah, dass sie wohl zu den ersten gehörte. Rodolphus war bereits da. Sie verdrehte die Augen, aber besser als alleine zu sitzen. Sie konnte ja noch umziehen, wenn sie jemand besseren fand.
Die Slytherin ging zu Rodolphus hinüber und stellte ihre Tasche auf dem Boden ab, wobei sie sich elegant auf den Tisch setzte und ihre Füße auf ihrem Stuhl abstellte, während sie darauf achtete, dass man durch den knappen Rock, der zur Schuluniform gehörte, nichts zu sehen war, was man nicht auch sehen sollte.
„Freust du dich schon? Scheint ja dein Lieblingsfach zu sein...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Jan 11 2010, 20:56

Rodolphus lehnte sich in seinem Stuhl zurück und sah zu Bellatrix auf, als diese sich auf den Tisch setzte. Es war etwas seltsam, zu ihr aufsehen zu müssen, aber es gab schlimmeres, wenn er ehrlich war. Sie war immerhin ein ganz netter Anblick. "Ob du es glaubst oder nicht, Bella, aber jetzt schon Mittagspause zu haben, fände ich noch besser als eine Doppelstunde Zaubertränke. Wobei es schlimmere Fächer gibt." Er grinste kurz. "Und du? Sonderlich enthusiastisch scheinst du nicht gerade zu sein, oder täusche ich mich da?" Er betrachtete sie von oben bis unten. "Was verschafft mir eigentlich die Ehre deiner Gesellschaft? Der Mangel an Alternativen?" Mit einer Hand deutete er kurz in den außer ihnen noch leeren Klassenraum. Es passte gar nicht zu ihm, als erster zu einer Unterrichtsstunde zu erscheinen, auch dann nicht, wenn es sich um sein Lieblingsfach handelte, aber was hätte er sonst noch tun sollen? Und ob er nun draußen vor der Tür auf Slughorns Erscheinen wartete oder hier drinnen, wo er sich wenigstens hinsetzen konnte, spielte im Grunde keine Rolle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Jan 11 2010, 21:16

Bellatrix beugte sich ein Stück nach vorne und stützte sich auf ihren Knien ab, damit sie ein wenig Halt hatte, während sie auf Rodolphus nach unten blickte.
„Die zwei Stunden überstehen wir auch noch... Und dann Freizeit...“ Sie lächelte kurz. Das schönste an der Schule war wohl, wenn der Unterricht vorbei sein würde. Aber das sah nicht nur sie so.
„Als würde ich mich auf Slughorn oder Zaubertränke freuen. Du weißt doch, dass ich mich mehr für Geschichte interessiere.“ Sie zuckte kurz mit den Schultern.
Bella musste dann kurz lachen und setzte sich wieder aufrecht hin. „Der Mangel an Alternativen und die Tatsache, dass ich mit dir zum Ball muss."


Zuletzt von Bellatrix Black am Fr Jan 15 2010, 20:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jan 14 2010, 18:34

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht wippte Rodolphus ein wenig auf seinem Stuhl vor und zurück. Er unterhielt sich gerne mit Bellatrix, sie sagte ihm immer ihre Meinung. Außerdem half ihre Anwesenheit ihm beim Ausschmücken seines kleinen Racheplans. Sie erwartete doch wohl nicht allen Ernstes, dass sie ihn einfach so ungestraft an die Wand hängen konnte? Auch wenn dieser Vorfall jetzt schon drei Wochen her war, so hatte er ihn keineswegs vergessen. In den groben Zügen wusste er auch schon ganz genau, was er machen würde, es fehlte nur noch an den Details. Er musste nur aufpassen, dass ihm Bellatrix gegenüber nichts herausrutschen würde; vermutlich war es ohnehin am besten, wenn er sich keinem anvertrauen würde, dann würde ihn auch keiner verraten. Denn er hatte die Ahnung, dass Bellatrix von seiner Idee nicht ganz so angetan sein würde wie er - aber genau das war auch der Sinn der ganzen Aktion.

"Weißt du, wenn dir langweilig wird in Zaubertränke oder du Nachhilfe brauchst, kannst du mich jeder Zeitfragen. Wäre doch schade, wenn du die Abschlussprüfungen nicht bestehen würdest. Das würde gar keinen guten Eindruck machen." Gut, so schlecht war Bellatrix auch wieder nicht, aber da Zaubertränke sein stärkstes Fach war - was sie am eigenen Leib hatte erfahren können - konnte es nicht schaden, wenn er mit seinen Leistungen bei Professor Slughorn ein wenig angab. "Natürlich würde das bedeuten, dass du hier bei mir sitzen bleiben müsstest, auch wenn du bald vermutlich andere Möglichkeiten haben wirst." Kurz warf er einen Blick zur Tür. Zwar hatte sich noch keiner ihrer Klassenkameraden hierher bequemt, aber lange konnte es mit Sicherheit nicht mehr dauern. Immerhin hatte ein Großteil der Slytherins aus der siebten Klasse Zaubertänke belegt. Merlin sei Dank. Wäre ja nicht auszuhalten, wenn er nur mit Schlammblütern und Idioten hier sitzen müsste. Zwar würde er dann ganz besonders glänzen, aber sonderlich angenehm wären die Unterrichtsstunden dann nicht mehr.

Augenzwinkernd wandte er sich aber rasch wieder Bellatrix zu. Er hatte recht behalten, sie würden zusammen zum Ball gehen, weshalb die bloße Erwähnen dieses Ereignisses eine gute Stimmung in ihm hervorrief. "Tja, ich kann eben ein Geheimnis für mich behalten, wenn es sich lohnt", entgegnete er. Dass er auf Bellas Beteiligung bei seinem kleinen Auftritt in der Eingangshalle anspielte, war klar. "In dieser Beziehung kannst du dich felsenfest auf mich verlassen. Ich brauche nur immer einen kleinen Anreiz. Aber wenn ich den habe, bin ich so gehorsam wie ein Schoßhündchen." Er hielt kurz inne und runzelte leicht die Stirn. "Nun ja, zumindest fast so gehorsam."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 20:30

Bellatrix hatte eine Rache erwartet, aber gleich nach dem Vorfall. Daher hatte sie das ganze schon wieder vergessen. Oder aber er hatte sich damit zufrieden gegeben, dass sie mit ihm zum Ball gehen würde. Ihr war das eigentlich herrlich egal. Was wollte er schon tun? Das ganze konnte man nicht mehr überbieten. Dabei tat es ihr ja schon ein wenig leid, wenn sie so darüber nachdachte. Aber ändern konnte sie es nun nicht mehr. Und warum sollte sie Reue zeigen? Das war nicht ihre Art.

„Du weißt, dass ich nicht so schlecht bin in dem Fach. Aber langweilig wird mir hier schnell. Dinge schneiden und in den Kessel werfen, dann rühren und warten. Was macht daran Spaß?“ Sie strich sich ihre Haare hinter die Ohren, damit sie ihr nicht ins Gesicht fielen. Das Fach war nicht amüsant. Nicht für sie. Da gab es bessere Fächer. „Vielleicht bleib ich ja sitzen, wenn du ganz lieb bitte sagst?“ Es war wirklich sonst niemand da zu dem sie sich hätte setzen können und dann war immer noch die Frage, ob sie sich die Mühe machte und noch einmal ihren Stadtort wechseln würde.

Bella musste dann doch lachen als Rodolphus den Schoßhund erwähnte. „Darf ich dir dann eine Leine an den Hals legen?“ Sie wuschelte ihm kurz durch die Haare. Aber die Bezeichnung passte irgendwie. Fehlte nur noch die feuchte Nase, oder? Der Gedanke gefiel ihr zumindest. „Aber ich glaube, dass du dich nicht mehr in meine Nähe traust, wenn ich etwas zum Fesseln in der Nähe habe.“ Sie grinste amüsiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17721

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 21:04

Zusammen mit Jezebel betrat Emrys den Klassenraum. Sie hatten gerade eben eine Freistunde gehabt, da es Professor Dumbledore noch nicht gelungen war, einen Ersatz für Professor Plant zu finden, fiel der Arithmantik-Unterricht zur Zeit aus. Der Slytherin hoffte nur, dass es bald einen neuen Lehrer geben würde, immerhin würden sie auch in diesem Fach ihre UTZ-Prüfungen schreiben, und dann wurde vermutlich keine Rücksicht darauf genommen, dass sie ein paar Wochen keinen Unterricht gehabt hatten. Gut nur, dass man sich in der Arithmantik einen Großteil auch im Eigenstudium erarbeiten konnte, und genau damit hatte Emrys die letzte Stunde im Gemeinschaftsraum zugebracht.

Bislang hatten sich noch nicht viele Schüler hier eingefunden, fast gar keine, um genau zu sein. Nur Bellatrix und Rodolphus teilten sich einen Tisch. Emrys betrachtete die beiden einen kurzen Augenblick und nickte ihnen knapp zu, dann stellte er seine Tasche neben seinen eigenen Platz. Sobald er sich hingesetzt hatte nahm er sein Zaubertränke-Buch heraus und las noch einmal den Stoff der letzten Stunde nach, falls Professor Slughorn Wiederholungsfragen stellen sollte. Außerdem konnte es nie schaden, sich noch einmal alles in Erinnerung zu rufen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lawrence Plant



Anzahl der Beiträge : 278
Name : Lawrence Plant
Haus & Klasse : 7. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 4 Lyndhurst Road, Exmouth
Laune : War schon mal besser
Zweitcharaktere : Rexy und Müsli
Anmeldedatum : 10.12.08
Points : 17625

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 21:07

Nur kurze Zeit später betrat auch Lawrence den Klassenraum, er war alleine unterwegs. Der Großteil der Siebtklässler, die noch Zaubertränke belegt hatten, stammten aus Slytherin, und mit diesen hatte er nicht so viel zu tun. So war es dann auch keine Überraschung, als ein kurzer Blick ihm sagte, dass bisher nur vier Angehörige ebendieses Hauses hierher gefunden hatten, Rodolphus Lestrange, Bellatrix Black, Jezebel Mackenzie und Emrys Yaxley. Lawrence lächelte ihnen allen halbherzig zu und murmelte ein leises "Guten Morgen", während er an ihnen vorbei zu einem Platz an der anderen Seite des Raums ging und sich setzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 22:09

"Die Faszination des Faches ist dir wohl entgangen, oder?" erkundigte Rodolphus sich gutmütig. Nicht, dass er sich für das Brauen von Zaubertränken interessierte, weil der Vorgang an sich ihm Freude bereitete. Nein, ihm war einfach aufgefallen, dass er es konnte. Und außerdem waren die Endergebnisse manchmal wirklich interessant. Was man damit so alles anstellen konnte! Zum Beispiel jemandem Liebe vorgaukeln. Allein für solche Ziele lohnte es sich doch, sich näher mit dem Fach zu beschäftigen.

In diesem Augenblick schien auch der Rest ihrer Klasse beschlossen zu haben, zu erscheinen, zumindest traf dies für Mackenzie, Yaxley und diesen Ravenclaw-Streber, Plant, zu. Rodolphus verdrehte nur kurz die Augen, als Lawrence sie grüßte. Er konnte sich nicht erinnern, mit dem jemals ein Wort gewechselt zu haben. "Muss ich wirklich bitten und flehen?" wandte er sich wieder an Bellatrix. "Schau dir doch mal die Alternativen an. Yaxley und Mackenzie haben beide einen Sprung in der Schüssel, und du willst dich doch wohl nicht allen Ernstes neben diesen Schleimer aus Ravenclaw setzen?" Er zog die Augenbrauen hoch, stieß dann aber einen gespielten Seuzfer aus. "Aber wenn du darauf bestehst..."

Während er noch darüber nachdachte, wie er sie am liebsten bitten konnte, musste er sich rasch ducken, als Bellatrix beschlossen hatte, sein Ausspruch mit dem Schoßhündchen ein wenig zu wörtlich zu nehmen. "Es kommt immer darauf an, warum du etwas zum Fesseln dabei hast", antwortete er. "Aber wenn ich dein Hündchen bin, dann könnte ich mich doch auf deinen Schoß setzen. Nur wäre ich vermutlich so schwer, und ich will dich ja nicht verletzen... Also, wie wäre es?" Mit diesen Worten versuchte er, Bellatrix nun auf seinen Schoß zu ziehen. "Bitte?" Er sah sie mit seinem besten Hundeblick an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 22:28

„Ja, so könnte man es auch nennen.“ Bella grinste nur kurz. Zaubertränke war kochen für Zauberer, oder so etwas in der Art. Einfach nichts für sie. Sie tat das, was im Rezept stand und hoffte, dass es auch funktionierte. Bisher hatte sie ganz gute Noten damit erhalten. Genügte doch auch. Sie musste ja nicht verstehen, was genau sie da tat. Ja, brauen. Aber … Man konnte das alles abgefüllt in Fläschchen kaufen. Genügte doch, nicht?

Bellatrix begrüßte die, die den Raum betraten mit einem kurzen Nicken. Immerhin saß sie ja genau so, dass sie einen perfekten Blick zur Tür hatte. Und sie hatte einen guten Tag. Wenn man es denn so nennen konnte. Sie war nicht auf Streit aus.
„Würde es dir denn so schwer fallen einfach bitte zu sagen?“ Aber er hatte recht. Bei den anderen war sie wohl eher unerwünscht und passte nicht dazu. Also, warum sollte sie sich dort hin setzen?

„Oh ha... War das gerade die Zusage, dass du auf Fesselspielchen stehst?“ Sie hob die Augenbrauen und grinste amüsiert. Die Geständnisse im Zaubertrankunterricht, ohne Veritaserum. Hatte doch was für sich. Bellatrix hatte nicht viele Möglichkeiten sich auf dem Tisch zu halten, als Rodolphus sie auf seinen Schoß zog, wobei sie sich bemühte, dass sie einen eleganten Abgang vom Tisch machte und ihr Rock so liegen blieb wie er sollte. Aber wenn sie sich die Kerle hier ansah, da konnte ihr das eigentlich auch noch egal sein. Auf seinem Schoß angekommen nutzte die Slytherin dann doch für eine Sekunde die Möglichkeit ihm die Haare zu durchwuscheln. „Wenn das Schoßhündchen so traurig schaut... Kann ich da nein sagen?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 23:02

Rodolphus grinste entzückt, als Bellatrix tatsächlich ohne weitere Proteste auf seinem Schoß landete, Zwar hätte er sich auch nicht beklagt, wenn ihr Rock dabei etwas mehr verrutscht wäre, aber er nahm, was er bekommen konnte, manchmal konnte er eben doch genügsam sein. "Damit hast du dein Schoßhündchen gerade sehr glücklich gemacht", flüsterte er ihr in leicht spöttischem Tonfall zu, so leise, dass keiner der sonst Anwesenden ihn verstehen konnte, wenn sie nicht gerade übermenschlich gute Ohren hatten. Viel lieber war es ihm, wenn sie darüber spekulieren konnten, was er Bella gerade gesagt hatte. Zumindest Mackenzie würde es vielleicht tun.

"Aber Fesselspielchen..." Er lehnte den Kopf wieder etwas zurück um ihr besser ins Gesicht schauen zu können. "Du verwendest immer gleich so drastische Ausdrücke. Das klingt jetzt so herablassend. Ich wollte nur sagen, dass ich zwar meine Freiheit immer noch hoch einschätze, aber weniger gegen Fesseln einzuwenden habe, wenn ich mich nicht danach in der Eingangshalle wiederfinden müsste." Wieder warf er seinen Klassenkameraden einen kurzen Blick zu. Das hier sollten sie besser auch nicht gehört haben, dass er seinen Auftritt vor drei Wochen Bellatrix zu verdanken hatte, wurde zwar von vielen vermutet, aber der Beweis hierfür stand aus, zumal er, Rodolphus, sich weigerte, sie zu verraten. Immerhin hatte er ihr das auch praktisch versprochen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 15 2010, 23:16

Bellatrix musste lachen, schüttelte dann aber den Kopf. „Mir fällt nur grad der Grund nicht ein mit dem du es verdient hättest, dass ich dich glücklich machen sollte.“ Sie strich sich ihre Haare über die Schulter, die von Rodolphus abgewandt war, damit sie ihm diese nicht noch ins Gesicht warf. „Und nun? Sitze ich hier... Ganz toll...“, man konnte den leicht sarkastischen Unterton hören. Bella konnte ja nicht sagen, dass es unbedingt unbequem war. Trotzdem war es ungewohnt. Aber es war niemand da, der dumme Sprüche loslassen würde. Zumindest hoffte sie, dass die Anwesenden sie gut genug kennen würden.

„Warum klingt das herablassend. Ich habe es einfach nur in einem Oberbegriff zusammen gefasst.“ Bella wusste nicht, was sie daran falsches gesagt hätte. „Und du weißt, dass ich das nicht regelmäßig mache.“ Zum einen meinte sie damit, dass sie nicht regelmäßig irgendwelche Jungs fesselte und zum anderen, dass sie Leute halb nackt in der Eingangshalle aufhing. „Das hältst du mir noch in 10 Jahren vor, oder?“ Und sie würde sich noch 10 Jahren darüber amüsieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 17 2010, 23:03

"Es ist mir egal, ob du den Grund kennst oder nicht. Ich kenne ihn. Ich habe es immer verdient, dass jemand nett zu mir ist", entgegnete Rodolphus amüsiert. "Aber du machst mich ohnehin schon glücklich, meine Schöne." Er zwinkerte ihr zu. Wie gut, dass die anderen Schüler ihrer Klasse ihnen keine Beachtung schenkten. Hoffentlich würde das auch so bleiben, manchmal hatte er auch lieber seine Privatsphäre, auch wenn er sich generell nicht beklagte, im Mittelpunkt zu stehen. Es kam nur immer darauf an, weshalb man auffiel. Und was man gerade tat. Mit Bellatrix zu sprechen, während diese auf seinem Schoß saß, war durchaus etwas, das er erst einmal ohne Publikum machen wollte.

Den Sarkasmus in ihrer Stimme bei ihrer nächsten Bemerkung ignorierte er gekonnt. "Gut, dass du dieser Meinung bist, Bella. Ich habe mir auch extra Muskeln antrainiert, damit du es bequemer hast. Und wenn du es ungewohnt findest-" Er betrachtete sie abschätzend. "-daran wirst du dich schnell gewöhnen, da bin ich mir sicher." Er dachte kurz über seine Meinung von Fesselspielchen nach. "Herablassend war vielleicht das falsche Wort. Aber der Begriff Fesselspielchen hat für mich einen leicht negativen Beigeschmack. Weißt du, ich würde nicht mit jedem meine Zeit verbringen, alleine verbringen, heißt das. Du bist da eine Ausnahme, du solltest dich glücklich schätzen." Auf ihre Bemerkung, er würde ihr ihre Rache noch in 10 Jahren vorhalten, ging er nicht ein. Das war so selbstverständlich, das musste er nicht noch bestätigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 17 2010, 23:22

„Oh, du hast das also immer verdient. Da ist mir wohl etwas entgangen...“ Bellatrix wusste nicht, ob sie lachen sollte oder schmunzeln oder ungläubig schauen. Rodolphus war bestimmt nicht die Unschuld in Person. Und das wussten sie beide. Und er hatte es meist auch verdient, wenn Bella wütend auf ihn war. Und wenn es nur eine dämliche Aussage von seiner Seite aus gewesen war, die er besser hätte nicht sagen sollten. Und sein Kompliment und Zwinkern hätte er auch für sich behalten können. Bella verdrehte die Augen. Sie war sich nicht sicher, ob sie sich wünschen sollte, dass die Stunde endlich anfangen würde.

„Und glaubst nicht ernsthaft, dass ich das noch öfter machen werde? Genieße die paar Minuten, die dir bleiben, bevor der Professor endlich kommt.“ Recht hatte er ja. Er hatte Muskeln. Und das, was Bella von ihnen gesehen hatte als er nur in seiner Unterhose bekleidet war, hatte ihr auch recht gut gefallen. Aber dies auch laut äußern? Niemals!
„Den Beigeschmack hast aber nur du...“ Bella grinste amüsiert. Sie fand an dem Wort nicht schlimmes. „Oh ja, ich fühle mich ja so geehrt.“ Man konnte hören, dass ihre Worte nicht ernst waren. Und wenn sie ehrlich war wollte sie nicht einmal wissen mit welchen Mädchen er sich in seinen Schlafraum verziehen würde, wenn sie es ihm nur leicht genug machen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Jan 18 2010, 22:24

"Wer weiß? Ich würde an deiner Stelle nicht darauf wetten, dass du es nicht öfter machst", erwiderte Rodolphus ruhig. "Es wäre schließlich nicht das erste Mal..." Er war sich sicher, nicht weitersprechen zu müssen, Bellatrix wusste bestimmt selbst auch noch, dass sie sich während ihres gemeinsamen Hogsmeade-Ausflugs vor drei Wochen ebenfalls auf seinem Schoß niedergelassen hatte. Aber andererseits - sie hatte doch damals noch unter dem Einfluss des Liebestranks gestanden, und vielleicht beeinflusste so etwas das Gedächtnis? Dazu hatte er in dem Buch, aus dem er das Rezept hatte, keine Auskünfte gefunden. Vielleicht lag dies daran, dass der Autor nicht wirklich davon ausgegangen war, jemand könnte es ausprobieren. Dabei war die Idee doch so verlockend, und nicht nur auf ihn selbst. "Erinnerst du dich? In Hogsmeade, in den Drei Besen..." fügte er deshalb nach einer kurzen Pause mit einem übertrieben seligen Lächeln hinzu.

"Aber mach dir um mich keine Gedanken, ich genieße es. Und wie!" Er lachte leise. "Wie schade nur, dass du nicht die ganze Unterrichtsstunde dort sitzenbleiben kannst. Ich habe nur das dumpfe Gefühl, dass der alte Slughorn diese Position wenig praktisch finden würde. Falls er es überhaupt bemerkt, heißt das, manchmal kann der Gute ja ein wenig naiv sein." Mit einem erneuten kurzen Blick zur Tür vergewisserte er sich, dass ihr Hauslehrer immer noch auf sich warten ließ und ihn somit auch nicht gehört haben konnte. Es sei denn natürlich, er hätte Abhörzauber installiert. Nur weshalb hätte er das tun sollen? "Du wärst für neue Spielchen auch jederzeit willkommen, das weißt du. Solange wir im Schlafsaal unsere Ruhe haben und nicht die anderen dort sind, heißt das natürlich." Er nickte zu Jezebel und Emrys hinüber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Jan 18 2010, 23:42

Bellatrix hob die Augenbrauen und musterte Rodolphus fragend. „Glaub mir... So umwerfend wie du dich findest, bist du gar nicht.“ Sie schüttelte kurz den Kopf bei diesem Gedanken. Sein Ego war auch größer als sein Verstand. Und das war meist das Problem. „Ja, an den Tag erinnere ich mich. Du weiß auch noch wie er zu Ende ging... Zumindest das Ganze vor dem Abendessen?“ Sie grinste amüsiert. Das Spielchen konnten beide spielen. Und sie wussten wohl auch beide, dass Bella sich nicht freiwillig auf seinen Schoß gesetzt hatte. Im Gegensatz zu jetzt. Oder auch nicht. Immerhin war sie ja vom Tisch gezogen worden. Aber sie machte auch keine Mühe sich von Rodolphus Schoß weg zu bewegen. Solange sie nicht auf den Boden rutschte.

„Genieße es, solange ich es mir nicht anders überlege.“ Sie rutschte kurz ein wenig hin und her und setzte sich dann anders hin, damit sie nicht doch noch auf dem Boden landete. Sollte Bella auch nur eine Sekunde darüber nachgedacht haben, dass sie vielleicht zu schwer sein könnte, so hatte sie diesen Gedanken nun zur Seite geschoben.
„Naiv ist wohl … untertrieben... Manchmal denke ich, dass er in seiner eigenen Welt lebt.“ Sie verdrehte die Augen. „Bist du heute Abend eingeladen?“ Dieser SlugClub war auch eine Erfindung aus der sie nicht ganz schlau wurde. „Ich glaube ich riskiere nichts im Bezug auf neue Spielchen. Ich will von den beiden nicht erwischt werden.“ Natürlich eine faule Ausrede und das wussten sie beide.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mi Jan 20 2010, 00:38

Rodolphus schüttelte leicht den Kopf. "Warum sollte ich dir das glauben?" erkundigte er sich amüsiert. Bellatrix mochte sagen, was sie wollte, an seinem Selbstbild konnte sie nicht rütteln. Er wusste, wie er war, besser als sonst jemand. Immerhin steckte sonst niemand in seiner Haut, oder? Außerdem war er mit einem wirklich gesunden Selbstbewusstsein gesegnet, dass andere es schon als Arroganz bezeichnen würden, kam ihm nicht in den Sinn. "Und ja, ich erinnere mich auch das Ende des Tages. Du hast mich in meinen Schlafsaal begleitet. Und dann-" Er grinste vielsagend. "Hast du meinen Körperbau bewundert." Auch eine Art, auszudrücken, was danach zwischen ihnen beiden geschehen war. Aber er würde hier mitten im Klassenraum nicht deutlicher werden. Die anderen mussten nichts verstehen, seine Worte waren ohnehin nur für Bellatrix bestimmt.

Als seine Klassenkameradin etwas auf seinem Schoß hin und her rutschte, legte er mehr instinktiv als bewusst seine Arme um sie, um zu verhindern, dass sie auf den Boden rutschte. "Na, na. Du wirst doch wohl nicht jetzt schon fliehen wollen", kommentierte er seine Handlung rasch. "Slughorn ist doch noch gar nicht da..." Er betrachtete sie aufmerksam und ließ sich ihre Worte noch einmal durch den Kopf gehen. "Dann wüsste ich aber gerne, in welcher Welt. In der Welt der Zaubertränke und Tinkturen? Nein, das kann es nicht sein, nicht jeder Meister der Zaubertränke ist so seltsam wie er." Rodolphus schüttelte leicht den Kopf. "Aber ja, ich bin eingeladen. Mal sehen, was es dieses Mal gibt. Immerhin das Essen ist gut. Du wirst doch mit Sicherheit auch kommen, oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mi Jan 20 2010, 00:56

„Warum du mir das glauben solltest? Vielleicht, weil du dich hübscher siehst als du bist, wenn du in den Spiegel schaust? Außerdem... Warum sollte ich dich anlügen?“ Bellatrix grinste amüsiert und betrachtete sich Rodolphus genauer. Wenn er nur nicht so arrogant wäre... Wobei... Da gab es noch einige andere Punkte, die sich ändern müssten, damit es sich Bella überlegen würde etwas mit ihm anzufangen. Vielleicht die Tatsache, dass er sie manchmal behandelte als wäre sie ein Gegenstand, der in seinem Tresor lag.
„Ach ja... Stimmt...“ Bella hob die Augenbrauen. „Hast du ja nett formuliert...“ Hatte sie es wirklich so offensichtlich getan? Ihn betrachtete oder bewundert oder was auch immer. Das war gar nicht ihre Art. Mhh...

„Ich wollte nicht fliehen. Ich wollte mich einfach nur anders hinsetzen. Darf ich das nicht?“ Bellatrix grinste kurz als Rodolphus seine Arme um sie legte. Hatte er wirklich Angst, dass sie gleich wieder abhauen würde?
„Der lebt in seiner eigenen, kleinen Welt in der alle Menschen ihn mögen, ihn bewundern und in der er einfach alles kann.“ Sie verdrehte die Augen und tippte Rodolphus sanft gegen den Kopf. „So wie alle Männer eben...“, fügte sie dann grinsend hinzu.
„Besser als in der großen Halle zu sitzen. Vielleicht passiert ja etwas spannendes, wobei ich es mir nicht vorstellen kann. Wir werden eh wieder nur gefragt wie es unseren Familien geht.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18403

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mi Jan 20 2010, 01:56

Jezebel war hinter Emrys her in den Unterrichtsraum gehüpft – auch wenn ihm eigentlich gar nicht so sehr nach Hüpfen war. Heute erst hatte er erfahren, dass Marius Plant nicht mehr in Hogwarts unterrichten würde – nie mehr! Das war doch einfach schrecklich… Und jetzt hatte er auch noch Zaubertränke beim ollen Slughorn. Der ihn immer noch Chasbell nannte, obwohl er ihn seit gut 6 Jahren unterrichtete und sogar in seinen blöden Slug-Club geladen hatte, wo er nun schon seit Jahren wie eine Trophäe verstaubte. Slug-Club, also wirklich! Schön, wenn man seinen Club nach sich selbst benennen wollte, das konnte Jezebel gut verstehen, hätte er auch nicht anders gemacht… Aber doch nicht, wenn man wie eine Nacktschnecke hieß!


Er setzte sich neben Emrys und erst als er sich niederließ, fielen ihm Bellatrix und Rodolphus auf, die sich plötzlich wieder gut zu verstehen schienen – jedenfalls saß Bellatrix auf Rodolphus‘ Schoß. Dass die sich aber auch nie entscheiden konnten, wie sie zueinander standen…

„Hallo, Bella, Darling, Rodolphus, mein süßes Hasileinchen…!“ Emrys brauchte er wohl kaum noch einmal zu begrüßen, das hatte er bereits beim Frühstück getan und ein zweites „Guten Morgen“ würde er garantiert nicht erhalten.

Stattdessen sah er zur Tür, um zu erfahren, ob wohl jemand Interessantes hereinkam – in der Tat, Lawrence Plant kam herein. Der Junge sah schon verdammt gut aus, aber er war einfach zu nett – so nett, dass es schon fast unheimlich war und man jeden Moment erwartete, einen Heiligenschein um ihn herum aufleuchten zu sehen. Kurz und gut, Lawrence Plant war so nett, dass es jedem in seiner Umgebung (oder ging es nur Jezzie so?) ein schlechtes Gewissen verursachte. Aber er sah auf jeden Fall gut aus,

„Hallo, Lawrence!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Jan 23 2010, 22:43

Jezebels Begrüßung hatte Rodolphus vollkommen ignoriert, mit Spitznamen tat er sich ohnehin gelegentlich schon recht schwer, aber wenn ihn dann jemand 'süßes Hasileinchen' nannte, konnte man nicht damit rechnen, dass er reagieren würde. Im besten Falle hieß das, es bestand durchaus auch die Möglichkeit, dass er versuchen würde, sich dafür zu rächen. Im Moment hatte er allerdings keine Lust auf einen Streit, denn dazu hätte er Bellatrix von seinem Schoß vertreiben müssen. Das wäre ein wenig seltsam, hatte er ihr doch gerade erklärt, er wolle ihre Flucht verhindern.

"Ich habe zumindest nichts gegen mein Spiegelbild einzuwenden", erwiderte er auf Bellatrix' Kommentar rasch. Warum sollte er auch? Er achtete schließlich auf sein Aussehen, auf seine Figur, auf seine Kleidung. Und seinen Charakter - gegen den er selbst auch keine Einwände hatte - konnte er im Spiegel nicht sehen. "Und ganz ehrlich, meine Liebe, du hast nicht gerade dein Eindruck gemacht, als ob du meinen Anblick so schrecklich finden würdest."

Einen Moment dachte er darüber nach, Bellatrix wieder loszulassen, saß sie doch wieder sicher auf seinem Schoß und hatte erklärt, nicht fliehen zu wollen, doch diesen Gedanken verwarf er recht schnell wieder. Immerhin hatte sie sich nicht direkt darüber beschwert. "Natürlich darfst du es." Gab es eine Anleitung, wie man möglichst charmant lächelte? Er konnte die Wirkung seines Lächeln gerade selbst so schlecht beurteilen. "Hey, nicht jeder Mann ist so abgehoben wie Slughorn! Ich weiß, in welcher Welt ich lebe; nämlich in der, ich der meine hübsche Ballbegleitung mir hoffentlich auch heute beim Abendessen Gesellschaft leisten wird."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17767

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 24 2010, 02:16

Eilig betrat Katie den Klassenraum. Hoffentlich würde sie nicht zu spät kommen! Nicht, dass sie befürchtete, Slughorn könne ihr eine Strafarbeit geben, sie wollte ihren Hauslehrer nur einfach bei Laune halten. Sonst würde er heute Abend im Slug-Club noch schwerer zu ertragen sein als ohnehin schon. Manchmal fragte sie sich wirklich, warum der Zaubertränke-Lehrer so dumm war. Das konnte doch schon fast nicht mehr sein, oder? Ob er sie vielleicht alle täuschte? Immerhin war er ein Slytherin gewesen, also war es nicht ganz unmöglich.

Zu ihrer Erleichterung stellte sie jedoch schnell fest, dass Slughorn noch nicht eingetroffen war, wie auch der Großteil ihrer Klasse. Auf einem Stuhl saßen Rodolphus und Bellatrix - in der Tat auf einem Stuhl, im wahrsten Sinne des Wortes - auf anderen Jezebel, Emrys und Lawrence aus Ravenclaw. Mit einem fasziniert wirkenden Gesichtsausdruck betrachtete Katie einen Moment Lestrange und Bella, dann schüttelte sie leicht den Kopf. Das Verhältnis der beiden zueinander schien sich ja auch jeden Tag zu ändern. "Ich will die traute Zweisamkeit nicht stören, Bellatrix, ich hoffe, du verzeihst mir!" rief sie ihrer Freunden mit etwas gutmütigem Spott in der Stimme zu und ließ sich auf den Platz neben Jezzie fallen.

"Na, Jez? Irgendetwas spannendes passiert in den zehn Minuten Pause?" Einen Moment dachte sie darüber nach, schon einmal ihr Buch herauszuholen, verwarf diesen Gedanken dann aber schnell wieder. Dafür würde noch genug Zeit sein, sobald Slughorn einmal die Klasse mit seiner Anwesenheit beehrte, und außerdem fand sie es ohnehin gerade viel interessanter, sich mit ihrem besten Freund zu unterhalten, aus den Augenwinkeln Bella und Rod zu beobachten und gleichzeitig noch ihre Haare zusammenzubinden. Gut, dass sie ohne Probleme mehrere Dinge zugleich machen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Jan 24 2010, 20:44

Bellatrix sah kurz von Rodolphus zu Jezebel und grinste dann amüsiert, bevor sie ihn mit einem „Chaseball“ begrüßte. Zumindest Slughorn nannte ihn immer so. Oder so in der Art. Bei ihm konnte man nie wissen wie er den Namen aussprechen würde, aber es war immer wieder lustig.
Trotzdem fragte sie sich manchmal welches Interesse wirklich hinter seinen Freundlichkeiten gegenüber Rodolphus steckte, aber immer wieder wenn diese Gedanken aufkamen, schob sie sie schnell zur Seite. Es gab Dinge, die wollte sie sich nicht vorstellen und die würde sie sich auch nicht vorstellen. Gruselig...

„Ich sagte ja nicht, dass ich deinen Anblick so schrecklich finden würde, oder? Ich sagte, dass du dich nur einfach hübscher siehst im Spiegel als du in Wirklichkeit bist.“ Das sagte ja die Richtige. Eitel war Bellatrix auf jeden Fall. Und wenn es sein musste, konnte sie stundenlang vor dem Spiegel stehen bis in ihren Augen alles perfekt war. Aber warum sollte man Fehler bei sich selbst suchen?

Bellatrix grinste. „Deine Welt ist auch öfter ein wenig fern von jeder Realität. Aber ja, ich bin heute Abend dabei.“ Als würde die Entscheidung so schwer fallen: Die große Halle mit allen nervenden Schülern oder ein relativ ruhiger Abend mit gutem Essen? Katie betrat dann auch schon den Klassenraum und Bella verdrehte die Augen. „Wärst du früher gekommen, müsstest du dir darüber keine Gedanken machen.“ Dann würde sie nämlich gar nicht hier sitzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mi Jan 27 2010, 20:40

Rodolphus schüttelte leicht den Kopf, Bellatrix' Bemerkung, seine Welt wäre auch manchmal fernab der Realität, ähnlich wie die von Slughorn, kümmerte ihn reichlich wenig. Warum auch, glaubte er doch, dass man jedes Ziel erreichen konnte. Man musste sich nur manchmal anstrengen auf der Suche nach den richtigen Methoden. Immerhin hatte er Bella auch dazu bringen können, mit ihm zum Ball zu gehen, da spielte es keine Rolle mehr, dass er dieses Ziel nicht ganz auf die Art und Weise erreicht hatte, wie er ursprünglich geplant hatte. Nun ja, zumindest das Ergebnis war dasselbe, die Folgen vielleicht nicht unbedingt.

"Ich weiß nicht, warum du mir das vorwirfst", erwiderte er deshalb nur grinsend. "Ich habe doch, was ich will. Deine Begleitung heute Abend zu Slughorns Abendessen. Warum also soll ich nicht realistisch sein?" Leider wurden sie kurz darauf gestört, und zwar von Katie, die gerade den Klassenraum betrat. Für einen kurzen Moment fürchtete Rodolphus, sie könnte sich zu ihnen setzen, immerhin verstand sie sich ganz gut mit Bellatrix, soweit er wusste. Wenn das blonde Mädchen das wirklich getan hätte, so hätte er sie spätestens zu Beginn der Unterrichtsstunde verfluchen müssen. Ganz aus Versehen, hieß das natürlich. Merlin sei Dank verfügte Katie aber offensichtlich über genug Anstand, Menschenverstand oder Vorausahnung, um mit nur einer kleinen Bemerkung an ihnen vorbei zu Mackenzie und Yaxley zu gehen, weshalb Rodlphus es auch nicht für nötig hielt, sie auf irgendeine Art und Weise zu begrüßen. Schließlich hatte sie ihn gerade verspottet.

"Du willst doch wohl nicht etwa sagen, dass du lieber bei Huxley sitzen würdest als bei mir, Bellatrix...! Oder auf mir, besser gesagt. Ich bin mir außerdem sehr sicher, dass Katie dich nicht unbedingt auf ihren Schoß lassen würde." Oder vielleicht doch? Eigentlich traute Rodolphus seiner Klassenkameradin so ziemlich alles zu, aber darum ging es ja gerade nicht. Und auch nicht darum, dass er es gewesen war, der Bella erst einmal auf seinen Schoß gezogen hatte und nicht unbedingt ihre freie Entscheidung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jan 28 2010, 15:32

Horace Slughorn, Lehrer für Zaubertränke

cf: Büro

Noch etwas vom Met zerstreut bewegte Horace seine müden eine in Richtung Klassenzimmer. Er war froh, dass er nicht betrunken war, denn so etwas würde nicht nur seinem Ruf, sondern auch dem der Schule schaden. Nicht, dass so etwas ihn kümmern würde, nein, aber imerhin war er hier sicherer als in Hogsmeade. Er war sowieso froh, hier zaubertränke unterrichten zu dürfen und wollte seine Position auf jeden Fall behalten. Zudem schmeckte hier der Holunderwein vorzüglich, den der Professor für aubertränke unter allen anderen gegorenen Obstsäften bevorzugte. Er war angekommen und bemerkte mit einem Blick auf seine goldene Taschenuhr, dass er zu spät war. Kopfschüttelnd trat er ein und die lauten Stimmen und Rufe verursachten fast einen Gehörsturz. Horace setzte ein Lächeln auf und hob eine dicke Hand, um Ruhe zu gebieten. "Seid bitte ruhig," bat der Professor und stellte sich in die Mitte 'seiner' Schülerinnen und Schüler. Er erblickte ein paar und erinnerte sich daran, Mister Jezebell Mackenzie 'Chaseball' genannt zu haben.

Welche Vorstellung! So etwas durfte nicht noch einmal passieren. Als sich die Menge endlich beruhigt hatte zwinkerte Horace dem Slytherin zu und begann mit freundlicher, jedoch bestimmter Stimme zu reden. "Guten morgen, liebe Schüler." Dann trat er hinter das Lehrerpult und positionierte sich auf einem Stuhl, der ächzend nachgab. "Setzen Sie sich bitte." Als sich alle zu ihren Plätzen bewegt hatten, deutete Horace auf einen Kessel, der mit einem tiefblauen, fast schwarzen Trank gefüllt war. "Faszinierend, nicht wahr?", fragte Horace und blickte auf die eisglatte Oberfläche des Trankes. Trotz ihrer Beschaffenheit spiegelte sich das prächtige Bild des Lehrers nicht wieder. "Meine Damen und Herren, ich bite Sie, zu mir zu treten und diesen Trank zu begutavhten." Alle Schüler folgten der Anweisung ihres Lehrers und Horace deutete mit seiner plumpen Hand auf den Trank. "Ich weise Sie alle darauf hin, diesen Trank nicht anzurühren geschweige denn zu konsumieren." Nun blickte der Hauslehrer von Slytherin jeden seiner Schüler ernst an.

Ihn selbst beeindruckte eine gefährliche Mixtur nicht mehr. "Denn ein einziger Tropfen dieser Mixtur," so fuhr er fort, "aus dem Saft einer Schlafbohne, einer Baldrianwurzel, als Sud zerkochtes Wermut und einer fein gehackten Affodilwurzel lässt sie in einen Schlaf verfallen, aus dem Sie ohne Gegenmittel nicht mehr aufwachen." Nun bahnte sich ein gewitzer Ausdruck auf Slughorns Gesicht. "Bei Merlins Barte, es ist für einen Zauberer blamabel, einen Trank zu verkorken, ohne sein gegenmittel brauen zu können." Seine Miene war nun beschwichtigend. "Kann mir hier jemand sagen, um welchen Trank es sich hier handelt und mir seine Charakteristiken nennen?" Der Zaubertranklehrer sah seine Schüler gespannt an. es dürfte nicht allzu schwer sein.


Zuletzt von Horace Slughorn am Mo Jul 12 2010, 15:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Michelle Hurling



Anzahl der Beiträge : 119
Name : Michelle Isabella Hurling
Haus & Klasse : 7. Klasse Ravenclaw
Alter : 17 Jahre
Wohnort : London
Gesinnung : I'm a bad girl
Status : single
Laune : gelangweilt
Anmeldedatum : 01.09.09
Points : 16204

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Jan 28 2010, 20:54

Unterricht Zaubertränke


Michelle hatte schon die ganze Zeit im Kerker gesessen und auf ihren zaubertranklehrer gewartet. Shell war ein wenig müde, schließlich hatte sie schon einiege Stunden Unterricht hinter sich und die letzte Nacht hatte sie einfach nicht schlafen können. Aber dennoch war die Ravenclarw sehr gut gelaunt schließlich war heute am Spätem Nachmittag Bandprobe und auf die freute sie sich natürlich.
Die Gespräche der anderen interessierte Michelle nicht schweigend saß sie auf ihrem Platz und laß in Zaubertränke für Fortgeschrittene.
Für einen Außenstehenden wirkte Shell vermutlich wie eine super eingebildete Streberin, eine typische Ravenclarw eben, doch sie fühlte sich gar nicht wie eine Ravenclarw und auch von ihrem Verhalten war sie eher eine Slytherin.

Einige Minuten zu spät betrat nun auch Professor Slughorn ihr Zaubertranklehrer den Kerker und bat seine Schüler sich auf ihre Plätze zu setzen, Shell die Bereits auf ihrem Platz in der ersten Reihe saß schaute nun interessiert nach vorne, schließlich gehörte Zaubertränke zu ihren Lieblingsfächern.
Kaum hatten sich alle auf ihre Plätze gesetzt, winkte der Zaubertranklehrer sie auch schon wieder zu sich um seinen Schülern einen Trank zu zeigen. Der Trank im Kessel war Tiefblau, ja fast schwarz und dennoch spiegelte er die Gestalten nicht wieder.
Der Professor fragte nun nach dem Namen des Trankes und nannte sogar die Zutaten, es konnte sich eigentlich nur um einen Trank handeln.
„Professor, wenn ich mich nicht sehr täusche ist dies der Trank der lebenden Toten, auch Sud des Lebenden Todes genannt, den man an seinem äußerst dunklem blau ja schon fast schwarz erkennen kann wie man am Beispiel hier sehen kann. Auch ist es sehr Auffällig, dass er kein Spiegelbild erzeugt. Während der Zubereitung des Trankes verändert sich mehrmals die Farbe des Trankes und wie sie schon erwähnten ohne ein Gegenmittel, wacht man aus dem Schlaf nicht mehr auf!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Jan 29 2010, 21:55

Die Slytherin seufzte kurz. „Ja und ich weiß auch nicht wie du das immer wieder schaffst, dass du immer deinen Willen bekommst...“ Sie verdrehte die Augen und man konnte ihr ansehen, dass es ihr nicht gefiel. Normal sollte sie die sein, der man alle Wünsche erfüllt. Unfair. Mehr konnte sie dazu einfach nicht mehr sagen. Dann fing Rodolphus auch schon wieder an seine „Ich bin unwiderstehlich“-Masche abzuziehen und Bella konnte nur die Augen verdrehen. „Doch natürlich... Ich kuschel mich nachts immer in ihr Bett, wenn ich nicht schlafen kann...“, sagte sie dann trocken und setzte sich auf ihren Platz, nachdem sie sich aus Rods Griff befreit hatte.

Bella hatte die Tür im Auge behalten und hatte den Professor kommen sehen, weshalb sie gleich freiwillig den Platz gewechselt hatte. „Hat er den Weg doch noch gefunden...“, sagte sie kaum hörbar zu Rodolphus und war gespannt womit man sie heute langweilen würde.
Sie stand wieder von ihrem Platz auf und betrachtete sich den Trank im Kessel, während auch schon die Antwort gegeben wurde. Vielleicht sollte sie sich das ganze merken, dann konnte sie Rodolphus Mundwerk wenigstens schließend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18403

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Jan 30 2010, 02:57

„Mir passieren immer spannende Sachen…“ murmelte Jezzie, als Antwort auf Katies Frage. Er lächelte seiner besten Freundin schwach zu, als sie sich neben ihn letzte, dann platzierte er seinen Kopf auf der Bank vor ihn. Der Klassenraum füllte sich mit Schülern, was nur bedeuten konnte, dass der Unterricht bald tatsächliche anfangen würde – und das schadete irgendwie seiner Motivation.

Doch er wurde etwas lebhafter, als Bellatrix sich bei Katie beschwerte, dass diese hätte früher erscheinen können, damit sie sich neben sie statt neben Dolphie hätte setzen können. „Weißt du, wir können auch die Plätze tauschen…“ schlug er anzüglich grinsend vor. Und das mit dem Plätze tauchen meinte er durchaus wörtlich, auch wenn Bella gerade nicht unbedingt auf einem Stuhl saß.

Doch seine diesbezüglichen Hoffnungen wurden rasch zerstört, als Sluggy den Saal betrat und bereits mit dem Unterricht begann.

„Blödes, fettes Walross…“ murmelte er missmutig. Der konnte Marius Plant doch gar nicht das Wasser reichen…!

Wenigstens hatte er ein interessantes Thema für den Unterricht gewählt. Der Trank der Lebenden Toten…! Das faszinierte Jezebel, denn auch wenn es eigentlich ein Schlaftrank war, so konnte man ihn doch, aufgrund der Gefahr, die er darstellte, durchaus als Gift bezeichnen. Und dann auch mit einem so poetischen Namen… Den musste er unbedingt in seiner Sammlung haben…! Am besten, er stibitzte später eine Phiole davon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Feb 05 2010, 21:12

Horace Slughorn, Lehrer für Zaubertränke

Michelle Hurling antwortete richtig auf die Frage und Horace klathscte erfreut in seine speckigen Hände. "Bravo! Miss Hurling, Sie werden es noch einmal weit bringen. Fünf Punkte für Ravenclaw!" Sehr gut. Wenigstens eine Schülerin meldete sich. Jezebel, dem er noch eine Entschuldigung schuldete, schien sich eher für ein paar von Horaces Phiolen zu interessieren, statt aufzupassen, was der Professor verkündete. "Mister Mackenzie, würde es Ihnen etwas ausmachen, sich auf den Unterricht zu konzentrieren?", fragte der Hauslehrer des Schülers und zwinkerte ihm fröhlich zu. Es wäre ein Jammer, wenn einige talentierte Schüler durch Nicht-Aufpassen die Prüfung nicht bestehen konnten. Horacehatte eine hohe Erfolgsrate - fast jeder seiner Schüler hatte das Jahr mit Bestnoten bestanden.

Horace richtete sich auf. "Nun, was stehen Sie hier noch rum? An die Arbeit. Ich erwarte einen mindestens ansatzweise gelungenen Sud der lebenden Toten." Wüärend seine Schüler arbeiteten, widmete sich Horace dem Tagespropheten. Kopfschüttelnd las er sich einen Artikel durch - es wurden Lehrer gesucht - und steckte die Zeitung wieder ein. Dass Lehrer im Tagespropheten gesucht wurden... nun, man musste mit der Zeit gehen, Apropos gehen, der kugelrunde Lehrer watschelte nun vergnügt von einem Schüler zum anderen und gab seinen Schützlingen Tips und Trocks, wass sie denn alles verbessern konnten. Sein mächtiger Walross zitterte, als er einen schlampig arbeitenden Slytherin zurechtweisen musste.

Noch fünf Minuten. Horace sah auf die Uhr und stellte sich hinter sein Pult, klatschte abermals in die Hände und verkündete, dass sich nun jeder beeilen sollte. Der Professor selbst dachte daran, was es heute schönes zu Essen geben würde. Er strich sich hungrig über den Bauch und warf einen Blick auf seine goldene Taschenuhr. Gut. Zufrieden blickte Horace über die Tränke und hob die hand, um Ruhe zu gebieten. "Flamme aus, Hände vom Kessel!", befahl er und seine Schüler folgten ihm. "Nun wollen wir doch mal sehen. Zwanzig Punkte für den besten Trank, meine Damen und Herren, zwanzig Punkte!", polterte der beleibte Lehrer und zwinkerte einem Schüler zu.


Zuletzt von Horace Slughorn am Mo Jul 12 2010, 15:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Feb 07 2010, 02:06

Rodolphus kam gar nicht mehr dazu, auf Bellatrix' Worte zu antworten, denn in diesem Augenblick betrat endlich Professor Slughorn den Raum. Oder was hieß hier endlich? Eigentlich viel zu früh, denn sein Erscheinen bedeutete auch, dass Bella nun ihren Platz auf seinem Schoß verlassen würde. Wie überaus schade. Er seufzte kurz und warf seinem Hauslehrer einen bösen Blick zu, bevor er Bella knapp zunickte. "Hat ja lang gebraucht... aber nicht lang genug", flüsterte er ihr zu, bevor er nach vorne ging um den Trank zu begutachten. Auf den ersten Blick war er sich nicht ganz sicher, ob er ihn richtig erkannte, es handelte sich seiner Meinung nach entweder um den Trank der Lebenden Toten, oder aber um das Antidot dagegen. Bevor er sich jedoch für eine Antwort entscheiden konnte und sich dann auch noch die Mühe machen, sich zu melden, kam die Hurling aus Ravenclaw ihm zuvor. Dass er sie eigentlich mochte, war ihm in diesem Moment egal, denn sie hatte gerade Slytherin ein paar wertvolle Punkte weggeschnappt. Sauer starrte er sie an. Hätte er seinem Lehrer besser zugehört, so hätte er die richtige Antwort womöglich schneller gewusst. Erst, als Slughorn ihnen auftrug, sich nun selbst am Trank der lebenden Toten zu versuchen, wandte er sich wieder seinem Kessel zu. Wäre doch gelacht, wenn er dich nicht würde brauen können! Immerhin war er auch dazu in der Lage, einen wirkungsvollen Liebestrank herzustellen.

Voller Konzentration arbeitete er sich durch das Rezept, darauf bedacht, keinen einzigen Schritt auszulassen. Er wusste aus Erfahrung, dass derjenige von ihnen, der den besten Trank herzustellen vermochte, belohnt werden würde, höchstwahrscheinlich mit Hauspunkten. Und er wollte nicht zulassen, dass die schon wieder an Ravenclaw gingen, oder, noch schlimmer, an Hufflepuff oder gar Gryffindor! Wobei, von den Hufflepuffs brauchte er wohl keine Konkurrenz zu fürchten, betrachtete er sie doch allesamt als Dummköpfe. Aber auch ein blindes Huhn fand einmal ein Korn, es war also Vorsicht geboten. Sein größtes Problem war nun die Zeit, denn da er jede Arbeitsanweisung vorsichtshalber dreimal durchlas, bevor er sie ausführte, brauchte er viel länger als unter anderen Umständen. Zu seiner großen Erleichterung schaffte er es noch rechtzeitig, denn gerade als Slughorn sie aufforderte, von den Kesseln zurückzutreten, wurde er fertig. Zufrieden betrachtete er sein Ergebnis. Sein Trank hatte exakt die richtige Farbe, es gab seiner Meinung nach eine Kleinigkeit zu bemängeln. In seinem Kessel war die Oberfläche nicht ganz so glatt wie sie es in Slughorns Kessel gewesen war. Aber es würde gewiss noch reichen, um die begehrten Punkte zu gewinnen, schließlich war nicht jeder hier ein Genie in diesem Fach.


Zuletzt von Rodolphus Lestrange am Fr Feb 19 2010, 12:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17767

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Feb 07 2010, 02:15

Interessiert hatte Katie den Trank in Slughorns Kessel betrachtet. Er sah irgendwie faszinierend aus, fand sie. Trotz seiner spiegelglatten Oberfläche konnte sie nichts darin entdecken, es war, als würde sie in komplette Finsternis blicken, undurchdringbar, mysteriös und gefährlich. Leider half ihr diese Tatsache reichlich wenig, als es darum ging, das Gebräu zu identizieren. Zaubertränke war nicht unbedingt ihr bestes Fach, ihr lag die Kunst der Verwandlungen dann doch mehr. Somit war ihr auch von Anfang an klar gewesen, dass sie nicht die Punkte für den besten Trank der Klasse gewinnen würde. Das hieß nun nicht, dass sie sich keine Mühe gab, immerhin wollte sie am Ende des Jahres eine gute Note in der Abschlussprüfung, aber sie ging nicht mit dem übertriebenen Ehrgeiz vor, den sie auf Rodolphus' Gesicht zu erkennen glaubte. Vermutlich war der gute Lestrange in seinem Stolz verlässt, weil Michelle den Trank vor ihm richtig erkannt hatte, dachte sie amüsiert und warf ihre Affodilwurzel in den Kessel. Das Sprudeln, das sie dadurch erzeugte, ignorierte sie gekonnt.

Wie sie es nicht anders erwartet hatte, sah der Inhalt am Ende der Stunde auch nicht ganz so aus wie der von Professor Slughorn. Solch komplizierte Rezepturen waren einfach nichts für sie, das hatte sie schon immer gewusst. Ihr Trank zeichnete sich nicht gerade durch die seltsame dunkle Farbe aus, die sie bei dem Exemplar ihres Lehrers bemerkt hatte, sondern eher durch einen leichten Grünstich und kleine Wellen, die gegen den Rand des Gefäßes schwappten. "Na ja..." flüsterte sie Jezzie zu, während sie ihr Feuer löschte. "Ist doch auch ganz hübsch. Fehlt nur noch das Silber, und es wäre der ideale Trank für einen Slytherin." Sie grinste kurz, dann trat sie ein paar Schritte zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17721

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Feb 07 2010, 02:31

Emrys hatte den Worten seines Lehrers aufmerksam gelauscht, sobald dieser die Unterrichtstunde begonnen hatte. Im Grunde hatten seine einführenden Worte schon verraten, worum es sich bei dem Trank in seinem Kessel handelte, doch wie üblich hatte er davon abgesehen, sich zu melden. Ihm lag nichts daran, Punkte für Slytherin zu gewinnen, und seine Abschlussnote in Zaubertränke würde nicht von seiner Mitarbeit abhängen sondern hauptsächlich von seinen Leistungen in der UTZ-Prüfung am Ende dieses Schuljahres.

Es überraschte ihn dann auch nicht wirklich, dass sie nun den Auftrag hatten, denTrank der lebenden Toten selbst herzustellen, dies war nur eine logische Konsequenz gewesen. Abgesehen davon erinnerte er sich daran, von seiner Cousine Beatrice einmal gehört zu haben, dass sie ihn in der 7. Klasse hatte brauen müssen und dabei fast den Kessel zum explodieren gebracht hatte, obwohl ihre Leistungen in Zaubertränke sonst recht anständig gewesen waren. Sie hatte ihm auch damals erzählt, worin ihr Fehler bestanden hatte, etwas, das ihm, Emrys, nun half, genau diesen zu verhindern.

Präzise arbeitete er sich Schritt für Schritt durch das Rezept aus seinem Buch, und war mit seinem Trank dann auch einige Minuten vor Ende der Stunde fertig. Ohne auf seine Klassenkameraden zu achten, löschte er das Feuer unter seinem Kessel und wartete auf Professor Slughorns Bewertung. Er hatte in dessen Unterricht noch nie Probleme gehabt, dass er in den ZAG-Prüfungen kein O erreicht hatte, lag hauptsächlich daran, dass er sich für viele Tränke, die in der Schule durchgenommen wurden, einfach nicht interessierte. Er zog den harmlosen Schwelllösungen und Farbveränderungstränken Gifte ganz eindeutig vor. Der Trank der lebenden Toten hatte jedoch schon direkt sein Interesse geweckt, als er zum ersten Mal davon gehört hatte, und er war sich relativ sicher, keine Fehler gemacht zu haben. Schließlich hatte er sich genau an die Anweisungen des Lehrbuchs gehalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17851

BeitragThema: Re: Zaubertränke   So Feb 14 2010, 21:10

Der Unterricht nahm schließlich seinen Lauf und Bellatrix begab sich zu ihrem Kessel, bevor sie das Buch aufschlug und sich zunächst durchlas, was sie überhaupt benötigte. Dann fing sie an die Zutaten zusammen zu suchen und auf ihrem Tisch abzustellen, bevor sie diese so bearbeitete, wie sie irgendwann in den Trank kommen sollte. Dann konnte sie anfangen den Trank zu brauen. Sie hielt sich genau an die Anweisungen aus dem Buch und hatte trotzdem das Gefühl, dass er Trank nicht so werden wollte, wie er eigentlich am Ende sein sollte.

Bellatrix hörte schließlich, dass sie noch 5 Minuten hatten und rührte weiter gemütlich ihren Trank, bevor sie zu Rodolphus schielte. „Würdest du dich drauen, die Brühe da zu trinken?“, fragte sie dann und deutete auf ihren Kessel. Das war wohl mehr als eine Mutprobe. Vermutlich könnte sie jemanden damit auch noch vergiften. Er hatte zumindest mal eine viel zu dunkle Farbe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 17803

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Feb 19 2010, 12:26

Kritisch beugte sich Rodolphus über Bellatrix' Kessel, nachdem er seinen eigenen Trank fertig gebraut und das Feuer gelöscht hatte, konnte er sich so etwas ruhig erlauben, ohne sein eigenes Meisterwerk in Gefahr zu bringen. Mit gerunzelter Stirn betrachtete er zuerst den Trank, den seine Klassenkameradin gebraut hatte, dann Bellatrix selbst. "Respekt, Bella", antwortete er schließlich mit leichtem Spott in der Stimme. "Du hast es geschafft, den Trank noch dunkler werden zu lassen als er sein sollte. Bei etwas, das ohnehin schon fast schwarz ist, ist das schon eine beachtliche Leistung." Voller Stolz warf er erneut einen Blick auf seinen eigenen Trank. Im Vergleich zu ihm war Bellatrix wirklich nicht gut in diesem Fach. Aber gut, es konnte ja nicht jeder überall gut sein. Und seine Klassenkameradin hatte durchaus andere Qualitäten und Talente.
"Aber trinken will ich es wirklich nicht. Ganz abgesehen davon, dass ich im Augenblick etwas vorsichtig bin, wenn du mir etwas anbietest, das wirst du doch sicher verstehen. Wäre doch wirklich eine Schande, wenn ich vor dem Ball noch unter mysteriösen Umständen versterben sollte, vergiftet..." Er grinste kurz und sah nach vorne zu Professor Slughorn, der wohl bald ihre Ergebnisse genauer betrachten würde. "Wenn du aber unbedingt ein Versuchskaninchen willst, kann ich dir Mackenzie empfehlen. Eine Nervensäge weniger im Schlafsaal."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lawrence Plant



Anzahl der Beiträge : 278
Name : Lawrence Plant
Haus & Klasse : 7. Klasse Ravenclaw
Wohnort : 4 Lyndhurst Road, Exmouth
Laune : War schon mal besser
Zweitcharaktere : Rexy und Müsli
Anmeldedatum : 10.12.08
Points : 17625

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr Feb 19 2010, 12:35

Es war Lawrence sehr schwer gefallen, sich auf die Worte seines Lehrers zu konzentrieren, weshalb er, als er bemerkte, dass seine Klassenkameraden alle mit Brauen anfingen, noch nicht einmal ganz sicher war, worin eigentlich ihre genaue Aufgabe bestand. Unkonzentriert hatte er sein Gedächtnis durchsucht in der Hoffnung, vielleicht noch mit halbem Ohr mitgehört zu haben, welchen Trank sie heute behandelten. Den Trank der Lebenden Toten? Es war zumindest das einzige, was ihm einfiel, und nachfragen wollte er nicht. Es war doch irgendwie peinlich, gedanklich so abwesend zu sein, dass man noch nicht einmal das Thema der Stunde mitbekam! Und Ian konnte er nicht fragen, sein bester Freund war ja mittlerweile schon seit ein paar Wochen in Deutschland...

Ohne wirklich darauf zu achten, was er tat, überflog er das Rezept, das er in seinem Lehrbuch fand und warf nacheinander die Zutaten in den Kessel. Dass er sich beim Kleinschneiden der Baldrianwurzel zum Schluss mit dem Messer abrutschte und sich in den Finger schnitt, war keine wirkliche Überraschung mehr. Passierte eben, wenn man in Zaubertränke nicht ganz genau aufpasste. Lawrence konnte gerade noch verhindern, dass er in seinen Kessel blutete und leckte rasch das Blut vom Finger, bevor er auf die Anordnung seines Lehrers sein Feuer löschte und ein paar Schritte zurücktrat. Seufzend betrachtete er das Ergebnis seiner Bemühungen: ein etwas zähflüssiger Trank einer nicht näher definierbaren Farbe, irgendwo zwischen Schlammfarben und dreckigem Grün. Das war wohl nichts geworden. Blieb nur zu hoffen, dass er das Rezept bis zu seiner Abschlussprüfung im Sommer beherrschen würde. Heute würde er mit Sicherheit keine Punkte für Ravenclaw gewinnen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18403

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Feb 20 2010, 01:21

Jezebel konnte sich nur knapp das „Jaja…“ verbeißen, als Sluggy ihn aufforderte, ihm mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Warum sollte irgendjemandem dem Walross Aufmerksamkeit schenken? Den Trank konnte man doch genauso gut mithilfe der Instruktionen im Lehrbuch fertig stellen… Da musste man nun wirklich nicht zuhören.


Stattdessen machte er sich lieber an die Arbeit, wobei er den Schritten im Buch insofern Folge leistete, so weit er sie für sinnvoll erachtete. Wer sagte denn das diejenigen, die das Buch geschrieben hatten, unfehlbar waren? Außerdem war er sich sicher, schon den einen oder anderen Tippfehler entdeckt zu haben. Und das konnte, gerade bei Zaubertrankrezepten, gefährlich werden…


Trotz Jezzies gelegentlicher Missachtung von genauen Masseinheiten und einigen Schludrigkeiten, bekam er einen halbwegs passablen Trank hin, der in der Tat auch dunkelblau wirkte – vielleicht ein wenig zu blau und zu wenig schwarz, aber dennoch noch im Rahmen des Akzeptablen. Ein Blick in Katies Kessel zeigte ihm jedoch, dass man noch weiter daneben liegen konnte, als er es tat. Sein Trank würde höchstwahrscheinlich seinen Zweck erfüllen, Katies hingegen würde dem Konsumenten wahrscheinlich höchstens eine Magenverstimmung verursachen.

Er grinste. „Doch, sehr hübsch…!“ Katies Zaubertrank brachte ihn auf eine Idee… Dunkelblau-schwarz war nun wirklich nicht atemberaubend und außerdem hatte er bereits einige Tränke dieser Farbe in seiner Sammlung… Grün-Silber hingegen… Er grinste und goss kurzerhand ein leichtes Färbungsmittel in den Kessel, woraufhin sich sein Gebräu augenblicklich smaragdgrün färbte. Wenn Slughorn seinen Trank für misslungen hielt, würde es vermutlich auch einfacher werden, eine Phiole davon aus dem Zimmer wegzuschmuggeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17767

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Fr März 05 2010, 10:12

Amüsiert beobachtete Katie, wie Jezzie nun tatsächlich noch ein Färbemittel in seinen Kessel goss. Zumindest nahm sie an, dass es sich um ein solches handelte, war doch der Trank ihres besten Freundes kurz darauf smaragdgrün. Wirklich sehr smaragdgrün. Slytheringrün. "Oh ja, deiner gefällt mir", flüsterte sie Jezzie zurück und beugte sich tiefer über seinen Kessel, um den Trank näher in Augenschein nehmen zu können. Er sah fast noch misslungener als aus ihr eigenes Exemplar, auch wenn er das natürlich nicht war. Im Gegensatz zu ihr selbst war Jezzie gut in Zaubertränke. "Du weißt aber schon, dass du damit wohl kaum die Hauspunkte für Slytherin gewinnen wirst, oder?" Aber egal, es gab noch genug andere aus ihrem Haus, die passable Tränke brauen konnten. Zum Beispiel Rodolphus, der ja von sich selbst behauptete, alles zu können, auch wenn ihm das noch nie jemand geglaubt hatte. Außer ihm selbst, verstand sich.

Mittlerweile durchsuchte Katie ihre eigenen Zaubertrank-Zutaten. Sie hatte doch eben gesagt, dass nur noch etwas Silber fehlen würde. Da würde sich doch etwas machen lassen. Wenn es Stoffe gab, mit denen man seinen Trank grün färben konnte, dann doch bestimmt auch solche, die zur Silberfärbung geeignet waren. Oder zumindest zum Herstellen von silbernen Schlieren. Ihr fiel ein kleines Döschen mit zerstoßener weißer Taubnessel in die Hand, sie hatte wirklich keine Ahnung, wozu das zu gebrauchen war. Aber es war eine weiße Pflanze, und wie sie dem Etikett entnehmen konnte, handelte es sich um eine Mondpflanze, was auch immer das sein mochte. Wahrscheinlich nur esoterischer Quatsch. Aber der Mond war doch silber, also war es ein Versuch wert. Ohne noch länger zu zögern streute die Slytherin einige der Pflanzenreste in ihren Kessel - dessen Inhalt sich auch sofort färbte. Doch nicht silber, wie sie erhofft hatte, sondern... "Rot?! Warum ist das jetzt rot?! Das sieht ja aus wie Gryffindor!" fluchte sie unterdrückt. Na toll. Es war wohl keine gute Idee gewesen, weiße Taubnessel für einen Trank der lebenden Toten zu verwenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18403

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do März 11 2010, 01:22

Jezebel kicherte, als Katie sich darüber beschwerte, dass ihr Zaubertrank rot war – und das durchgehend – statt silberne Schlieren aufzuweisen. „Süße, du bist echt eine Niete im Zaubertrank brauen…“ erklärte er ihr freundlich und grinste sie an.
„Und übrigens hab ich gar nicht vor, Punkte zu gewinnen. Wenn Sluggy denkt, mein Trank ist misslungen, dann wird er mir auch nicht so sehr auf die Finger schauen, wenn ich eine Phiole mitgehen lasse, weißt du?“

Er trat zu seiner Freundin hinüber und blickte in ihren Kessel, wobei er einen möglichst sorgenvollen Blick aufsetzte, so dass Sluggy bestenfalls glauben würde er sei dabei, Katie Nachhilfe zu erteilen. „Was hast du überhaupt reingetan?“ Er warf einen Blick auf das Döschen, das sie noch in der Hand hielt.

„Weiße Taubnessel?!“ fragte er entgeistert, als er die Beschriftung entziffert hatte. „Bei Merlin, du kannst froh sein, dass du nicht in die Luft gegangen bist! Wenn ich du wäre, würde ich den Kessel wegschütten und wieder von vorne anfangen…Oder ich gieße dir was von meinem Trank in deinen Kessel und dann kümmern wir uns um die Schlieren. Ich würde übrigens an deiner Stelle Färbemittel verwenden statt einfach Zutaten reinzuschmeißen, die auch tatsächlich eine Wirkung haben,“ schloß er grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17767

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Apr 12 2010, 18:06

Katie verdrehte nur die Augen, doch ihr Grinsen verriet, dass sie Jezzie seine Bemerkung nicht übel nahm. Schließlich wusste sie selbst, dass Zaubertränke brauen nicht gerade ihre größte Stärke war - um es einmal vorsichtig auszudrücken. "Ja, ich weiß", erwiderte sie deshalb auch unbekümmert. "Aber dafür habe ich andere Qualitäten. Außerdem will ich Journalistin werden, da brauche ich keine Zaubertränke." Hoffte sie zumindest inständig. "Und du willst dann also den Trank der Lebenden Toten deiner privaten Sammlung hinzufügen? Was bei Merlin hast du mit der eigentlich vor, alle Gryffindors vergiften oder ähnliches?" Hin und wieder warf sie einen kurzen Blick nach vorne, um sicherzugehen, dass Professor Slughorn zu weit von ihnen entfernt war, um sie belauschen zu können. Sie war sich nicht sicher, ob er von Jezebels Giftsammlung begeistert wäre. Verstieß so etwas nicht gegen die Schulordnung? Nicht, dass sie die jemals gelesen hätte, aber irgendetwas sagte ihr, dass die Schüler wohl nicht allzu viele Gifte besitzen sollten.

Mit gerunzelter Stirn lauschte sie Jezzies Ratschlägen, dann zuckte sie mit den Schultern. "Zum Neuanfangen ist es jetzt wohl etwas spät, aber ich merke es mir für das nächste Mal. Wann auch immer ich wieder einen Trank der lebenden Toten brauen sollte. Keine weiße Taubnessel verwenden, das macht den Trank nur unschön." Sie grinste kurz. "Okay, also nur Färbungsmittel. Was macht goldene Schlieren? Grün-silber wäre zwar eine bessere Idee gewesen, aber ich kann ja mal mit meiner Toleranz prahlen, wenn Slughorn endlich bei uns vorbeikommt..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zaubertränke   Do Mai 13 2010, 16:13

Horace Slughorn, Lehrer für Zaubertränke

Während Horace herumging und die Tränke begutachtete, plusterte er sich wichtigtuerisch auf und erzählte seinen Schülern alles wissenswerte über den Trank der lebenden Toten. "... und er kann jedem, dem er untergemischt wird, in ewigen Schlaf versetzen. Sehr lobenswert, Mister Lestrange! Anders als in dem Märchen 'Aschenputtel' altert man während diesem Schlaf. Wissenschaftlich betrachtet ist der Trank nur ein hochdosiertes Nervengift..." Es war herrlich, all den Schülern bei ihrer Arbeit zuzusehen. Der Professor watschelte auf eine Slytherin zu und beobachtete entsetzt ihr Treiben. "Miss Huxley, wollen sie uns noch alle umbringen!", rief er gespielt empört und schwang seinen Zauberstab, um die Flüssigkeit außerhalb des Kessels zu entfernen. "Fünf Punkte Abzug für Slytherin wegen unverantowortlichem verhalten!", folgerte er und seufzte. Man wusste nie, was die Berührung der bloßen Haut mit einer unvollendeten Mixtur brachte. Manchmal vollbrachte es Wunder, manchmal forderte es Tote. Horace zog es vor, so etwas nicht auszuprobieren.

Horace beobachtete besorgt den jungen Mister Plant, der sich geschnitten hatte, doch nach einer ernsthaften Verletzung sah es nicht aus. Ein Schnitt bei der Zubereitung eines hochkomplizierten trankes war wohl das größte Übel. Horace beglubschte ein weiteres Resultat und verzog skeptisch sein speckiges Gesicht. Auf einmal bemerkte er ein Zischen, welches sich wie Brausepulver auf der Zunge anhörte, und drehte sich langsam um. Sicher, hätte er schnell seinen Blick auf den Übeltäter schweifen lassen können, wäre dies um einiges dramatischer gewesen, aber das erlaubte seine rheumatischen Knochen nun mal nicht. Während er seinen massigen Leib um 180 Grad drehte, fegte er einen Stapel Bücher vom Tisch und errrötete, als er sie mit einem Wink seine Zauberstabs wieder auf ihre eigentliche Position schweben ließ. Bedrohlich wankte er auf Jezebell zu. Sein Gesicht nahm ärgerliche Züge an. "Färbungsmittel!", keuchte er, als er bemerkte, was das Zischen verursacht hatte. Er räusperte sich. Mehr Punkte wollte Horace seinem Haus Slytherin nicht abziehen, deswegen entspannte er seine Züge und hob die Hand. "Verwenden Sie niemals Färbungsmittel, welches Sie nciht selbst hergestellt haben und von welchem Sie nicht jede einzelne Zutat wissen, in einen hochpotenten Trank, außer, Sie wollen das Risiko eingehen, jemanden lebensgefährlich zu vergiften." Der Professor schüttelte dramatisch den Kopf und ging weiter. Auch Miss Huxley hatte den selben Fehler gemacht. Horace seufzte. Das war Stoff er ersten Jahrgangsstufe! Als sich die beiden Übeltäter auch noch angeregt unterhielten, platzte dem Lehrer der Kragen. "Mister Jezebell Mackenzie und Miss Katrina Huxley! Auf ein Wort!", rief er und winkte die beiden Schüler vor die Tür.

Die gelungenen Tränke konnten einen Augenblick warten.


Zuletzt von Horace Slughorn am Mo Jul 12 2010, 15:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18403

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Sa Mai 22 2010, 14:38

„Ach, iwo!“ wiegelte Jezzie ab. „Ich will doch keine Gryffindors vergiften – so übel sind die gar nicht, bedenke, dass mein Dad auch einer war.“ Vorsichtig füllte er das grün-silberne Gebräu in eine Phiole und ließ sie behutsam in seinen Umhang gleiten – gerade rechtzeitig, wie es sich herausstellte. Denn in diesem Moment wurde doch tatsächlich der alte Sluggy auf sie aufmerksam. Kurz war er versucht, einfach Ja und Amen zu sagen, in der Hoffnung, dass Slughorn ihn vielleicht aus dem unsäglichen Slug-Club schmeißen würde… Aber nein, das wäre nicht gut, schließlich brachten solche Verbindungen durchaus Vorteile und außerdem konnte er es nicht auf seinem Stolz sitzen lassen, dass dieses fette Walross dachte, er wüsste nicht, was er tat.

„Entschuldigen Sie, Sir, aber was genau sagt Ihnen, dass ich nicht jede einzelne Zutat dieses Färbungsmittels weiß? Halten Sie mich für dumm?“ Jezebel blies empört die Backen auf, auch wenn ihm bewusst war, dass dieses Verhalten nicht unbedingt unter „Respekt vor der Lehrperson“ lief.

Mit hochgereckter Nase und anscheinend zutiefst beleidigt, folgte er dem Lehrer vor die Tür.

„Sir, mit allem Respekt,“ oder jedenfalls so viel Respekt, wie er für ein fettes Walross aufbringen konnte, „es fiele mir doch im Traum nicht ein, zu riskieren, dass der blöde Kessel in die Luft fliegt!“ Gut, er musste zugeben, dass man sich nie ganz sicher sein konnte, aber er hatte sich doch immerhin bemüht, sich um ein Färbungsmittel zu kümmern, dass möglichst wenige Auswirkungen auf den Trank an sich haben würde – außer der Farbe eben. Und ganz, ganz offensichtlich war ja nichts passiert!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie Huxley



Anzahl der Beiträge : 294
Name : Katrina Katie Zoya Huxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Exeter
Gesinnung : Auf ihrer eigenen Seite.
Status : Offen für alles
Laune : Vorfreude ist die schönste Freude.
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 17767

BeitragThema: Re: Zaubertränke   Mo Mai 31 2010, 21:56

Katie hatte Professor Slughorn ebenfalls einen grimmigen Blick zugeworfen, als dieser sowohl sie als auch Jezebel ermahnt hatte und sie nun auch noch vor die Tür bat. Ihr Groll wurde aber nicht etwa durch die Zurechtweisung verursacht - die sie womöglich wirklich verdient hatte, wenn sie ehrlich darüber nachdachte - sondern eher dadurch, wie ihr Hauslehrer sie angesprochen hatte. "Idiot", flüsterte sie Jezzie zu, bevor sie ihm vor die Tür des Klassenzimmers folgte. "Mit Verlaub, Sir!" meinte sie dort auch, sobald ihr bester Freund sich beschwert hatte. "Jezebel weiß durchaus, was er tut. Und mein Name ist Katie Huxley, nicht Katrina Huxley." Es konnte ihr doch egal sein, was in ihrer Geburtsurkunde und ihrem Ausweis stand. Wichtig war in diesem Augenblick nur, dass Slughorn nicht immer das beste Gedächtnis hatte, und somit vielleicht wieder vergessen würde, wie ihr Name in der offiziellen Klassenliste stand? Sie hoffte es zumindest. "Und mein Kessel ist nicht in die Luft geflogen, und soweit ich erkennen kann, habe ich auch keinem meiner Klassenkameraden geschadet. Meinen Sie nicht, ihr Punktabzug war ein wenig ungerechtfertigt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zaubertränke   

Nach oben Nach unten
 
Zaubertränke
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Unterricht-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Kostenlosen Blog auf Blogieren