StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Umkleideraum 2

Nach unten 
AutorNachricht
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 26065

BeitragThema: Umkleideraum 2   Mi Feb 18 2009, 12:22

[...]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18698

BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   So Jun 20 2010, 23:49

pp: Slughorns Büro - ZEITSPRUNG

Aufmerksam sah Rodolphus durch die Tür der Umkleide nach draußen auf das Spielfeld. In wenigen Minuten würde das erste Quidditchspiel der Saison beginnen, und er konnte es kaum noch erwarten, sich endlich auf seinen Besen zu schwingen und diesen dummen Gryffindors zu zeigen, wer hier die bessere Mannschaft hatte. Sie mochten vielleicht Gegner sein, die man nicht unterschätzen sollte, aber dennoch war der Gedanke lachhaft, dass Huttons Mannschaft seine wirklich würde schlagen können. Das Wetter war zwar vielleicht nicht ganz ideal, aber es war auch nicht außergewöhnlich schlecht, und er wusste, dass seine Spieler damit zurecht kommen würden. Oder zumindest hoffte er es. Einen Moment kratzte er sich gedankenverloren an der rechten Schulter, dann drehte er sich zu den anderen Spielern um. "So. Bald ist es soweit, in wenigen Minuten zeigen wir den Gryffindors, wo es lang geht! Denkt an alles, was wir im Training gesagt haben." Er musterte Regulus Black, seinen Sucher. "Fang den Schnatz erst, wenn wir mindestens 30 Punkte Vorsprung haben. Ein paar zusätzliche Punkte können nicht schaden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 26065

BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   Mo Jun 21 2010, 21:55

pp: Büro: Horace Slughorn Zeitsprung

Regulus hatte bereits seinen Umhang angezogen, doch er wurde das Gefühl nicht los, das irgendetwas damit nicht stimmte. Irgendwie fühlte er sich unbequem, es juckte ihn am Rücken und er wusste nicht ganz warum – normalerweise kratzten die Quidditch-Umhänge nämlich nicht…

Er sah zu Rodolphus Lestrange, dem Teamkapitän auf, als dieser ihn ansprach, und nickte folgsam. Er konnte nur schwer dem Impuls widerstehen „Ja, Sir“ zu sagen, weil Lestrange ihm so gebieterisch erschien – er meinte das noch nicht einmal sarkastisch, sondern völlig ernst, hatte aber das Gefühl, sich damit lächerlich zu machen, also schwieg er einfach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19298

BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   Mi Jun 23 2010, 21:37

pp: Slughorns Büro - Zeitsprung


Jezebel hatte seinen Umhang bereits angezogen und betrachtete sich prüfend im einzigen Spiegel, der in der Umkleide hing. Die Erbauer hatten nicht daran gedacht, mehr davon aufzuhängen, weil sie wohl davon ausgegangen waren, dass der durchschnittliche Quidditch-Spieler vor einem Spiel Besseres zu tun hatte, als sich selbst im Spiegel zu betrachten. Aber Jezebel war nun mal nicht durchschnittlich.

Er band sich das lange Haar zurück, damit es ihn während des Spiels nicht störte und festigte es mit einem grünen Samtbändchen, das er zu einer Schleife zusammenband. Dann wandte er sich vom Spiegel ab und ging auf seinen Teamkapitän zu, um ihm freundschaftlich einen Arm um die Schulter zu legen.

Jezebel drückte Rodolphus jedoch wenig freundschaftlich, sondern fast schon anzüglich an sich und hauchte ihm einen Kuss auf die Wange.

„Nun erschreck den Kleinen mal nicht so. Der weiß, wie man Quidditch spielt, ist nicht sein erstes Mal…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 18616

BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   Fr Jun 25 2010, 00:07

Emrys saß ein wenig abseits von den anderen auf einer der Bänke. Mit leicht gerunzelter Stirn sah er zu Boden, er schenkte weder Rodolphus, seinem Teamkapitän, noch einem der anderen Mannschaftsmitglieder seine Aufmerksamkeit. Auch wenn dies fast schon gewöhnlichen Verhalten kurz vor einem Spiel entsprach, so war heute doch etwas anderes. Hin und wieder bewegte er probeweise die Schultern, als ob sein Umhang ihm nicht richtig passen würde. Und das war dann auch schon ziemlich nahe an der Wahrheit. Er juckte. Das war kein gutes Zeichen, und der Slytherin befürchtete, dass ihn dies in seiner Konzentration, die er für das Spiel brauchen würde, stören würde. Noch sagte er allerdings kein Wort, sondern hob nur eine Hand, um sich für einen kurzen Augenblick den Nacken zu reiben, während er darüber nachdachte, was dies nun zu bedeuten hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antonin Dolohow



Anzahl der Beiträge : 1203
Name : Antonin Andy Dolohow
Haus & Klasse : 5. Klasse Slytherin
Gesinnung : † Evil inside †
Status : so allein ._.

Zweitcharaktere : Moni, Molly
Anmeldedatum : 14.01.09
Points : 19042

BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   Fr Jun 25 2010, 13:18

Andy betrat den Umkleideraum, etwas später als es wohl angemessen gewesen wäre, aber immer noch früh genug.
"Leute. Wir gewinnen heute natürlich, ne?", war seine Begrüßung, bevor er ziemlich schnell anfing, seine Quidditchklamotten anzuziehen. Die anderen hatten ihre Sachen alle schon an...er musste sich wohl mal beeilen.

Schnell streifte er die Armschoner über und zog die Handschuhe an. Als er schließlich fertig war, setzte er sich auf die Bank und sah kurz zu Rod, dem Kapitän, ob er nicht noch irgendwelche Anweisungen zu geben hatte. Wenn nicht, dann auch gut, Andy wusste schließlich, wie er spielen musste. Er und Emrys und Jezzie waren sowieso ein eingespieltes Team. Und Gryffindor konnte sowieso gar nichts. Der junge Dolohow war also ziemlich zuversichtlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18698

BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   Sa Jun 26 2010, 22:09

Rodolphus nickte zufrieden. Ja, der kleine Black war ein guter Sucher, auch wenn er wirklich noch recht jung war. Ein Naturtalent und ein wahrer Gewinn für die Mannschaft. Wie überhaupt all seine Spieler. Als Kapitän war er sehr stolz auf das Team, das er trainiert hatte. Sie würden heute gewinnen. Wenn nur seine Schulter nicht so jucken würde. Was war das überhaupt? Bevor er sich jedoch Gedanken darüber machen konnte, kam Jezebel ihm wieder einmal viel zu nahe. Mit angewidertem Gesichtsausdruck trat er ein paar Schritte zur Seite und wischte sich die Wange ab.

„Ich hoffe, du weißt auch noch, wie man Quidditch spielt, Mackenzie. Lass dich ja nicht ablenken.“ Er funkelte den anderen wütend an und beruhigte sich erst wieder, als Antonin Dolohow, sein dritter Jäger neben Jezebel und Emrys, der wie immer nur schweigsam auf der Bank saß, die Umkleide betrat. Es tat gut, eine solche Zuversicht in der Stimme seines Spielers zu hören. „Ja, natürlich gewinnen wir“, bestätigte er wieder grinsend. „Wir sind die bessere Mannschaft. Aber ich warne euch, derjenige, der dieses Spiel auf die leichte Schulter nimmt, bekommt noch gewaltigen Ärger. Die Gryffindors sind auch nicht schlecht, auch wenn ich es ungern zugebe. Hutton hat einige fähige Spieler versammelt, also nehmt sie ernst!“ Mit einem Anflug von Ernst sah er die bereits Anwesenden der Reihe nach an.

„Antonin, Jezebel und Emrys. Ich kann euch noch nicht sagen, mit wem ihr es zu tun haben werdet. Ich habe gehört, der Hüter der Gryffindors, dieser Changer, sei krank, aber ich weiß nicht, ob es stimmt. Es kann also sein, dass ein Ersatzspieler auf dem Feld sein wird – gut für uns.“ In Gedanken ging er jedes Mitglied der gegnerischen Mannschaft durch. Um die Jäger würde er sich hauptsächlich selbst kümmern, sie mussten also nicht noch extra erwähnt werden – zumal seine beiden Treiber noch nicht da waren.

„Regulus, achte darauf, was Potter tut. Ich kann ihn nicht ausstehen, aber eins muss man ihm lassen, er ist ein verdammt guter Sucher. Lass dich aber nicht in die Irre führen, ich würde es ihm auch zutrauen, nur so zu tun, als ob er den Schnatz sehen würde.“ Ein alter Trick, aber es fielen immer wieder Sucher darauf herein. „Die beiden Treiber der Gryffindors kennt ihr alle, Black und MacNair.“ Eigentlich fast schon schade, dass sie beide solch eine Schande für ihre Familien waren, sonst wären sie ebenfalls in Slytherin gelandet und Rodolphus hätte sie für sein eigenes Team gewinnen können. Besser als die kleine Yaxley waren sie allemal. Aber gut, das war nicht mehr zu ändern.

Bald würde es losgehen und das Spiel beginnen, wie er nach einem kurzen Blick auf die Uhr feststellte. Besser, er sah schon einmal nach, wie viel draußen schon los war. Außerdem hoffte er, einen Blick auf Bellatrix erhaschen zu können, sie würde sich doch bestimmt nicht dieses Spiel entgehen lassen. Mit einem siegessicheren Grinsen streckte er den Kopf aus der Umkleide und ließ den Blick über das noch leere Spielfeld und die Tribünen gleiten. Na, sonderlich viele hatten noch nicht den Weg hierher gefunden. Auf der Lehrertribüne unterhielten sich gerade Black, der Verteidigungslehrer – es gab definitiv zu viele Blacks hier in Hogwarts – und Pomfrey. Er schnaubte kurz. Kein guter Umgang für den Lehrer, aber er würde sich da nicht einmischen. Den kleinen Sucher der Ravenclaw, Bessant, konnte er ebenfalls sehen, und da war sie, Bellatrix. Im Gespräch mit Ilias Avery.

Er überlegte schon, ganz aufs Spielfeld hinauszugehen und die beiden auf sich aufmerksam zu machen, als er erstarrte. Moment. Er musste sich irren. Das konnte einfach nicht sein. Das durfte nicht sein! Er blinzelte verdattert, doch er hatte sich nicht getäuscht. Bellatrix hielt Ilias‘ Hand und legte ihm gerade einen Schal um. Was sollte das denn bedeuten?! Wie konnte Avery es wagen, sich an Bella heranzumachen?! Und wie konnte diese es wagen, auch noch darauf einzugehen?! Für ihn stand zwar fest, wer von den beiden angefangen hatte, aber das hieß noch lange nicht, dass sich sein Zorn nur auf Avery richtete. Die beiden konnten etwas erleben! Er war kurz davor, gleich hier und jetzt auf sie loszugehen, doch dann fiel ihm das Spiel wieder ein. So schwer es ihm im Augenblick auch fallen mochte, das war wichtiger. Wutentbrannt stapfte er in die Kabine zurück und schlug die Tür hinter sich zu. „Ich werde keine Niederlage dulden, ist das klar?“ pflaumte er seine Mannschaft an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 19298

BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   Mo Jun 28 2010, 12:32

Jezebel lehnte, nach dem Rodolphus ihn mehr oder weniger rabiat von sich gestoßen hatte, an der Wand und betrachtete den Teamkapitän amüsiert. Wie er sich so angewidert die Wange abwischte. Der sollte sich mal nicht so anstellen, Jezzie hatte ihn schon ganz woanders geküsst. Sein Blick wanderte weiter, er beobachte Emrys, der seine Schultern ab und an bewegte, und runzelte leicht die Stirn. Juckte es seinen besten Freund etwa auch in seinem Umhang?

Bevor er sich aber weitere Gedanken darüber machen konnte, eilte Antonin, sein unfreiwilliger Ballpartner, in den Umkleideraum, und begann, sich umzuziehen, was Jezzie natürlich dazu brachte, seinen Blick auf dem jüngeren ruhen zu lassen. Gemütlich beobachtete er, wie Antonin sich seiner normalen Alltagskleidung entledigte und in den Quidditch-Umhang schlüpfte. Jezzie jedenfalls genoß die Aussicht so sehr, dass er fast verpasste, wie Rodolphus den Kopf nach draußen steckte und sich umsah. Das bemerkte er erst, als sein Teamkapitän wieder hereinkam und die Tür hinter sich zu knallte.

„Du meine Güte, was ist dir denn für eine Laus über die Leber gelaufen?“ erkundigte er sich, allerdings mehr neugierig als mitfühlend. Aus den Augenwinkeln betrachtete er allerdings immer noch Andy.

„Sag, Andy, hast du schon einen Anzug und Roben für den Ball? Willst du meine Farben wissen, damit es passt?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 26065

BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   Di Jun 29 2010, 18:01


Regulus war ein wenig angespannt, wie eigentlich vor jedem Spiel. Sobald es erst einmal begonnen hatte, konnte er ruhig und souverän spielen, aber die Minuten, bevor es endlich anfing, kamen ihm immer unendlich lang vor, und er konnte nicht umhin, nervös zu werden.

Er hörte aufmerksam zu, was Lestrange ihm zu sagen hatte, und nickte, als dieser ihn davor warnte, Potter könnte versuchen, ihn glauben zu machen, er habe den Schnatz gesehen. Er ging eigentlich davon aus, auf so einen billigen Trick ohnehin nicht hereinzufallen, aber es war immer gut, Vorsicht walten zu lassen. Und vielleicht konnte er ja seinerseits versuchen, Potter in die Irre zu führen?

Er erschrak fast, als Lestrange plötzlich die Tür der Umkleide zuknallte – wann hatte er sie überhaupt geöffnet? – und die Mannschaft mehr oder weniger anschnauzte, sie habe gefälligst zu gewinnen. Was war denn plötzlich in ihn gefahren?

Mackenzies und Lestranges Verhalten war ihm suspekt und er wollte vor dem Spiel lieber ein wenig ausruhen, also setzte er sich zwischen Antonin Dolohow und Emrys Yaxley, die beide momentan eher ruhig waren. Zur Begrüßung nickte er beiden zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   Di Jun 29 2010, 19:55

Rabastan Lestrange, 3. Klasse Slytherin


Rabastan, der noch eben etwas mit einem der Professoren zu besprechen hatte, sich aber dann endlich losreißen konnte, platze in den Umkleideraum der Slytherins.

Glücklicherweise steckte er schon vollkommen in seinem Quidditchoutfit, so dass er spielbereit war.
"Sorry Leute, Slughorn hat mich noch aufgehalten ! Wie sieht's aus ? WIR GEWINNEN, jo!" er grinste optimistisch, selbstbewusst und siegessicher in die Runde und quetschte sich dann auf die Bank zwischen Antonin und Regelus, damit er neben seinem besten Freund sitzen konnte.

Dabei zupfelte er mehrmals an seinem Umhang um, der heute irgendwie nicht so angenehm auf der Haut lag wie sonst.
"Leute, was ist mit Changer ?! Irgendso n Spacko meinte vorhin, der sei krank? Stimmt das? Wenn ja, wer ist Erstatz?"
Nach oben Nach unten
Rodolphus Lestrange
Quidditchkapitän


Anzahl der Beiträge : 373
Name : Rodolphus Lestrange
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : near Cardiff
Gesinnung : auf der Seite der Reinblüter
Status : Möchte-gern vergeben
Laune : Gereizt
Zweitcharaktere : Müsli
Anmeldedatum : 25.11.08
Points : 18698

BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   Di Jun 29 2010, 23:06

Rodolphus funkelte Jezebel nur wütend an, als dieser sich erkundigte, was denn vorgefallen wäre. Sein Zorn war wohl auch nicht gerade zu übersehen, und der Slytherin hielt sich auch nicht mit dem Versuch auf. Warum sollte er auch? Das Spiel gegen die Gryffindors war immer noch die beste Möglichkeit, sich ein wenig abzureagieren – aber dennoch würden Avery und Black danach noch etwas erleben, das schwor er sich!

„Klappe, Mackenzie, jetzt wird nicht über Ballkleidung geredet!“ fuhr er seinen Jäger an, bevor er sich zu seinem kleinen Bruder drehte, der sich auch endlich zu ihnen gesellt hatte. Normalerweise kam er mit Rabastan sehr gut zurecht, aber jetzt musste der Drittklässler eben auch noch unter seiner schlechten Laune leiden. „Schön, dass du auch endlich gekommen bist“, begrüßte er ihn sarkastisch. „Wenn du etwas früher dagewesen wärst, hättest du schon gehört, dass ich auch nicht weiß, ob Changer wirklich krank ist und somit auch nicht sagen kann, wer als Hüter der Gryffindors antreten wird.“

Er schnaubte missbilligend, Rabastans Entschuldigung hatte er entweder gar nicht gehört oder er ignorierte sie einfach. „Und achte auf deine Ausdruckweise! So spricht kein Reinblüter aus gutem Hause!“ Mit diesen letzten Worten drehte er sich um, griff nach seinem Besen und stapfte hinaus aufs Spielfeld. Es wurde wirklich Zeit, dass dieses verdammte Spiel begann.

Tbc: Spielfeld (+ gesamte Mannschaft)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Umkleideraum 2   

Nach oben Nach unten
 
Umkleideraum 2
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Ländereien :: Quidditch-Feld-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog erstellen