StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫

Nach unten 
AutorNachricht
Antonin Dolohow



Anzahl der Beiträge : 1203
Name : Antonin Andy Dolohow
Haus & Klasse : 5. Klasse Slytherin
Gesinnung : † Evil inside †
Status : so allein ._.

Zweitcharaktere : Moni, Molly
Anmeldedatum : 14.01.09
Points : 19062

BeitragThema: Re: Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫   So Jul 12 2009, 13:30

Nachdem Andy alle Geschenke ausgepackt hatte und sich ein wenig mit seinen Gästen unterhalten hatte, alles natürlich Slytherins, bemerkte er plötzlich jemand am Rande der Gesellschaft, der wohl nicht dazugehörte. Andy machte große Augen und fragte sich gerade, was Thomas Changer wohl hier suchte, als er ihn begrüßte.
"Hallo...", erwiderte Andy immer noch total überrascht.
Er hörte dem Gryffindor etwas verwirrt zu und fragte eigentlich, ob er ihm jetzt wirklich gratulieren wollte oder ob er jetzt nur hier war um ihn zu ärgern. Andy setzte ein Lächeln auf und nahm sich vor, sich über den ungebetenen Gast nicht aufzuregen. Wahrscheinlich war es doch das was Changer wollte und deswegen war er hier. Wenn Andy jetzt aber nett war, dann würde der Gryffindor sicherlich bald Langeweile bekommen und wieder verschwinden. Ja, das war ein guter Plan.
"Dankeschön, Thomas", sagte Andy und lächelte, während er die Hand des Gryffindors nahm, was ihn selbst überraschte. Aber er wollte an seinem Geburtstag keinen Ärger und bemühte sich deswegen höflich zu sein.
"Tut mir leid, dass ich eben so geguckt hab, ich war nur echt überrascht, dass jemand wie du hier bist...", sagte Andy schließlich und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18766

BeitragThema: Re: Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫   Mo Jul 13 2009, 21:48

Jemand wie er...

Thomas war sich nicht sicher, ob er verstand, was genau Dolohow damit ausdrücken wollte. Wollte er sagen, dass er keine Gryffindors hier erwartet hätte? Oder meinte er das eher persönlich, also im Sinne von 'jemand in der Art wie Du'. Dann stellte sich wohl die Frage, ob der andere Junge ihn für einen Partymuffel hielt (was durchaus zutraf) oder ihm irgendwie einen schlechten Charakter zusprach (was Tom zu denken gegeben hätte). Vielleicht wollte er damit aber auch nur ausdrücken, dass er niemanden erwartet hatte, den er nicht wirklich kannte.

Thomas entschied sich für die höfliche Flucht nach vorne. "Yaxley hat mich..." Nun, was hatte das Mädchen ihn eigentlich? Hergekommen war er von alleine. Gegangen war er auch nicht von alleine. Und im Prinzip hatte sie ihn nur von dort drüben nach hier geschleift um zu gratulieren - was man bei einem Geburtstagskind tun sollte, wenn man nicht vorhatte wieder zu gehen. Wobei...genau das hatte Tom doch eigentlich vorgehabt oder hätte er vorhaben sollen. Aber irgendwie würde das jetzt ziemlich seltsam aussehen.

"...darauf aufmerksam gemacht, dass ich Dir noch gratulieren sollte", beendete er seinen Satz mit einem kurzen Zögern. "Ich hatte nicht gewusst, dass Du heute Geburtstag hast und diese Feier hier hat mich im vorbeigehen..." Argh. Schon wieder wusste er nicht genau, wie er diesen Satz beenden sollte. Er gehörte hier einfach nicht hin. Hatte er nur das Gefühl, oder sahen ihn alle amüsiert an? Wenn es etwas gab, das er auf den Tod nicht ausstehen konnte, dann wenn man sich über ihn lustig machte. "...unvorbereitet getroffen", sagte er schließlich und nickte kurz. "Ich will auch nicht weiter stören." Mit diesen Worten konnte er sich doch ganz gut aus der Affäre ziehen, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫   Mo Jul 13 2009, 23:57

Narzissa Black, 3. Klasse Slytherin

Narzissa hatte beschlossen sich ein paar Minuten später auf den Weg zu machen, als der eigentliche Beginn der Party vorgegeben war. Die erste halbe Stunde war erfahrungsgemäß sowieso recht wenig los. Immerhin mussten die Leute erst eintrudeln, sich gegenseitig begrüßen und besonders dem Geburtstagskind gratulieren.
So erreichte sie den Platz des Geschehens mit einiger Verspätung und sah sich erst einmal um. Beeindruckend eigentlich, was man so schnell auf die Beine stellen konnte. Denn soweit sie wusste hätte die Party eigentlich im Gemeinschaftsraum der Slytherins steigen sollen.
Die Blondine sah sich kurz um und musterte die bereits Anwesenden: Das Geburtstagskind selbstverständlich, Violette Lacroix - Narzissa hatte einen Recht positiven Eindruck von ihr -, Rhia Yaxley - eine Freundin -, Emrys Yaxley - Rhias Bruder, recht gutaussehend -, Lucius Malfoy - ebenfalls annehmbar attraktiv -, Jezebel Mackenzie - wirkte irgendwie ganz schön schräg-, Scarlett Bodelere, Anthony Lewis - ein Ravenclaw - und was Narzissa dann doch etwas überraschte Thomas Changer aus Gryffindor. Jener unterhielt sich jedenfalls gerade mit Antonin. Narzissa ergriff die Gelegenheit bevor die nächsten Gäste kamen um ihm zu gratulieren und gesellte sich zu den beiden. Sie beabsichtigte nicht die Unterhaltung - soweit vorhanden - zu unterbrechen und wartete kurz bis eine kleine Pause entstand.
„Hallo Andy… Ich will euch nicht stören. Ich wollte mich nur kurz bei dir für die Einladung bedanken und dir dein Geschenk überreichen.“
Sie hielt ihm ein mit schwarzem Papier umwickeltes, quarderförmiges Geschenk mit einer unauffälligen Silbernen Schleife entgegen.
Es enthielt ein Buch über Quidditch. Etwas Besseres war ihr nicht eingefallen. Sie mochte Bücher sehr und Jungs mochten in der Regel alle Quidditch. Also konnte es nicht so verkehrt sein. Es war natürlich nicht irgendein x-beliebiges Buch. Es war die neuste Auflage mit allen derzeitigen Nationalmannschaften. Es gab von jedem Spieler ein - natürlich - bewegliches Bild und Charakteristiken über dessen Spielstärken. Sie kannte sich nicht so gut aus, wie manche Jungs, aber sie hatte sich sagen lassen, dass es zur Zeit der Renner in der Quidditch-Literatur war.
Nach oben Nach unten
Antonin Dolohow



Anzahl der Beiträge : 1203
Name : Antonin Andy Dolohow
Haus & Klasse : 5. Klasse Slytherin
Gesinnung : † Evil inside †
Status : so allein ._.

Zweitcharaktere : Moni, Molly
Anmeldedatum : 14.01.09
Points : 19062

BeitragThema: Re: Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫   Fr Jul 17 2009, 23:10

Andy lächelte leicht, aber die meisten starrten den Gryffindorjungen nur überrascht an. Natürlich war Andy auch überrascht, versuchte es aber zu überspielen. Er hoffte nur, dass Thomas Changer bald ging.
"Okay...", sagte Andy und grinste schief. An seinem Geburtstag konnte ihm nichts - aber auch gar nichts die gute Laune verderben, auch wenn es ein Gryffindor war, den er eigentlich längst hätte verscheuchen sollen.
"Jaaa... macht ja nichts, kann ja passiern", murmelte er und lächelte breiter, als der Gryffindor nicht weiter stören wollte.
"Okay. Danke. Man sieht sich", sagte Andy kurz und knapp, als er plötzlich eine weibliche Stimme neben sich hörte. Er drehte sich um und erblickte die jüngste der Blacktöchter.
"Hallo Narcissa!!", begrüßte er sie gut gelaunt, "ach was du störst doch nicht...Er", andy deutete auf thomas, "wollte sowieso grade gehen."
Er wandte sich wieder Narcissa zu und lächelte.
"Oh danke, ist lieb von dir", sagte er und nahm ihr Geschenk entgegen. Schließlich packte er es aus und entdeckte das Buch.
"Danke Cissa!!", sagte er und lächelte, Neugierig blätterte der junge Dolohow schon darin herum.
"Huii das ist ja cool. Ich hab so was zwar schon aber das hier ist neuer und besser. Dankeee!!", sagte er und legte es zu den anderen Sachen. Ob noch mehr Gäste vorhatten zu kommen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 18766

BeitragThema: Re: Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫   Sa Aug 01 2009, 18:15

Narzissa Blacks Ankunft enthob Tom aller weiterer Probleme wegen einer möglichen höflichen Konversation mit Dolohow. Er unterdrückte den Wunsch, erleichtert aufzuatmen, als sich das Geburtstagskind mit seinem neusten Gast unterhielt und ein weiteres Geschenk entgegen nahm. Ein wenig überraschte es Thomas doch zu sehen, dsas der Junge wohl recht beliebt bei den übrigen Slytherins war, wenn man sich die Anzahl der Geschenke ansah, die er bereits bekommen hatte.

Thomas bemühte sich, möglichst unauffällig das Zentrum des Geschehens zu verlassen und zog sich hinüber zum Quergang zurück und zu der Tür, durch welche er den Innenhof bereits beim Betreten des Ortes zu verlassen gedacht hatte. Die junge Yaxley hatte ihn wohl aus den Augen verloren und Tom entschied, dass er die Gunst der Stunde nutzen sollte, um nun wirklich zu gehen. Am besten er vergaß auch gleich, dass er überhaupt hier gewesen war - auch wenn er bezweifelte, dass ihm dies gelingen würde.

Irgendwie war diese Begegnung schon recht merkwürdig gewesen und er wusste, dass er über all die gewechselten Worte im Nachhinein noch nachdenken würde, ob er wollte oder nicht. Tom verließ den Innenhof durch die Tür und seufzte leise, als sich die Tür hinter ihm schloss. Eilig lenkte er seine Schritte den Gang entlang und weg von den feiernden Slytherins. [OOC: Ich beende das mal von meiner Seite, =^.^=]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫   So Aug 02 2009, 09:03

Narzissa Black, 3. Klasse Slytherin

Als Antonin erklärte, dass der Gryffindor sowieso gerade im Begriff war zu gehen, war sie jenem ncoh einen kurzen Blick zu. Ja, das wunderte sie nicht. Was sollte ein Gryffindor auch auf einer Slytherin-Party??? Zudem sah er ein wenig verunsichert aus, wie er sich wohl verhalten solle.
Relativ schnell wurde aber wieder ihre Aufmerksamkeit auf Antonin gezogen, der nun begann ihr Geschenk auszupacken. Würde es ihm wohl gefallen? Narzissa hatte wenig Ahnung, was sich Jungs wünschten. Besonders Jungs, die nicht zu ihrem engen Freundeskreis gehörten. Erleichtert lächelte sie, als er sich freudig bei ihr bedankte. Zwar fügte er hinzu, dass er bereits so etwas in der Art besaß, aber es war nciht zu übersehen, dass es ihm gefiel. Er blätterte sogar kurz darin bevor er es zu den anderen Geschenken legte.
"Es freut mich, dass es dir gefällt", verkündete sie und beendete somit das höfliche Pflichtprogramm einer jeden Geburtstagsparty - zumindest was sie selbst betraf. Dazu gehörte das begrüßen des Gastgebers und sein Geschenk zu überreichen.
"Ich werd mich mal ein wenig umsehen."
Nach oben Nach unten
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 25251

BeitragThema: Re: Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫   Mi Apr 21 2010, 22:13

-Abgebrochen-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫   

Nach oben Nach unten
 
Andy's sweet Sixteen B-Day PartY ♪♫
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Neuen Typen kennengelernt - was will er?
» Halloween, was gehört zu einer richtigen Grusel-Party und wie findet ihr das Fest des Horrors?
» Cello für schulischen Musikunterricht kein Teilhabebedarf. Anmerkung von Dr. Andy Groth, RiLSG zu BSG - B 4 AS 12/13 R:
» Sekte der Kellerkinder veranstalten Lan-Party in Lumbridge!
» Die Sweet Amoris (mal ganz anders)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Sideplay-
Gehe zu:  
Ein modernes Forum mit Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren