StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das Interview

Nach unten 
AutorNachricht
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 24821

BeitragThema: Das Interview   Di Aug 04 2009, 21:57

Player Monique Bourienne & Rhiannon Yaxley
Zeitpunkt/-raum am Nachmittag des 16. September 1975 in einer Rumpelkammer

Sind andere Mitspieler erlaubt? nein
Fließt das Geschehen in das Hauptplay mit ein? ja, es ist eine Fortsetzung des Hauptplays

Beginn der Szene: Rumpelkammer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 24821

BeitragThema: Re: Das Interview   Di Aug 04 2009, 21:58

Rhiannon Yaxley schrieb:
Rhia starrte Monique für eine Weile mit offenem Mund an, als diese meinte, dann wäre Antonin wohl schwul. Sie wusste, dass Jezzie auf Jungs stand, und sie hatte auch schon einmal vorgeschlagen, ihn mit ihrem Bruder zu verkuppeln, immerhin wären die beiden doch ein süßes Paar, weil Gegensätze sich bekanntlich anzogen, aber sie wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dass Andy auch schwul sein könnte, weil er Jezebel umarmt hatte. Immerhin hatte sie ihn auch schon umarmt und war garantiert nicht homosexuell. Aber andererseits - sie hatte doch Interesse am männlichen Geschlecht, spielte es da eine Rolle, dass sie ein Mädchen war? Etwa zehn bis zwanzig Sekunden dachte die Slytherin über diesen Sachverhalt nach, dann brach sie in lautes Lachen aus.

"Meinst du wirklich?" fragte sie nun wirklich bestens gelaunt nach. Daraus würde sie bestimmt einen schönen Artikel für die Schülerzeitung schreiben können. Sie wollte Andy ja nicht unbedingt ärgern, schließlich mochte sie den älteren Schüler, aber es lag doch an ihm, ob er sich würde beleidigen lassen, und nicht an ihr. Sie schrieb niemandem vor, wie er auf sie und ihre Aktionen zu reagieren hatte, so viel Freiheit ließ sie ihren Mitmenschen. "Das wäre doch toll! Dann kann er mit Jezzie zum Ball gehen, ich glaube nämlich nicht, dass Emmy sich würde breitschlagen lassen. Ich weiß auch nicht, ob er schwul ist, er glaube, er ist keines von beiden, weder noch. Also meinen Bruder, meine ich, nicht Jezzie. Oder Andy. Aber da kann ich bestimmt etwas schreiben. Und außerdem, wenn er Jungs besser findet, dann ist es wirklich kein Wunder, dass er nichts von dir wollte. Bist du dann trotzdem noch sauer auf ihn? Ich meine, dann ist es ja nicht seine Schuld, oder doch? Ich weiß es nicht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Monique Bourienne



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 502
Name : Monique Bourienne
Haus & Klasse : Ravenclaw ~ 4. Klasse
Gesinnung : Top Secret ;]
Status : vergeben an Rabastan <3
Zweitcharaktere : Andy & Molly
Anmeldedatum : 05.01.09
Points : 17988

BeitragThema: Re: Das Interview   Do Aug 06 2009, 18:32

(ooc. ich hoffe meine Posts werden noch irgendwie qualitativ hochwertig, weils nur Nebenplay ist ... *mühe geb*)

Monique beobachtete skeptisch Rhias überraschten Blick. War das der jungen Yaxley denn nicht bewusst, dass es so und gar nicht anders sein konnte?
Welcher Junge umarmte schon freiwillig Jezebel? Also der musste dann ja schon auch schwul sein, was anderes ergab doch gar keinen Sinn.
Die junge Bourienne war noch mehr verwirrt, als Rhiannon plötzlich zu lachen anfing. Also sie selbst fand das eher weniger witzig.
"Ja, meine ich. Wirklich und ehrlich. Warum sollte er Jezebel sonst umarmt haben? Der will bestimmt was von dem, vielleicht sind die auch zusammen oder so."
Monique verzog das Gesicht. Wenn sie sich das gerade vorstellte wurde ihr irgendwie schlecht.
Wie konnte ich nur jemals mit ihm zusammen sein wollen?
Schließlich fing Rhia an zu reden und Monique hatte Probleme ihr zu folgen, weil sie nun auch noch ihren Bruder mit ins Spiel brachte.
"Nichts von beiden? Vielleicht ist er ja bi", verkündete Moni schließlich, was Emrys Yaxley betraf, aber sie hatte dazu eigentlich keine Ahnung, sie kannte Rhias älteren Bruder kaum.
"Und ja - soll Dolohow von mir aus mit Jezebel auf den Ball gehen und mit ihm glücklich werden", sagte sie und lächelte, meinte es aber eigentlich nicht so nett wie sie es zu sagen versuchte, "Nein, ich bin auch nicht mehr sauer auf ihn. Ich verstehe das. Ich bin nur froh, jetzt endlich zu wissen, warum er mich nicht wollte."
Monique lächelte halbherzig. Einerseits war sie froh, es zu wissen, auf der anderen Seite schockiert, weil Dolohow offenbar schwul war und sie das vorher nie von Andy gedacht hätte.
"Ich bin nur noch etwas sauer, weil er mir das nicht gesagt hat! Ich meine, er hätte mir doch sagen können, dass er nicht auf Mädchen steht. Daher wird es meine süßeste Rache sein, wenn du darüber etwas schreiben könntest, damit es die ganze Schule erfährt...", vollendete Monique ihre Rede und grinste nun doch etwas fies.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 24821

BeitragThema: Re: Das Interview   Sa Aug 08 2009, 22:51

"Natürlich werde ich etwas über ihn schreiben!" versprach Rhia gut gelaunt. "Ich sehe es schon vor mir: 'Heimliche Liebe in Hogwarts - Warum haben sie ihre Beziehung so lange geheim gehalten?' Oder so etwas in der Art, ich bin mir sicher, dass es Jezzie nicht stören würde, ich meine, Andy sieht doch nicht so schlecht aus. Aber das weißt du mit Sicherheit selbst, wenn du mal was von ihm wolltest. Schade nur, dass ich dann wohl auch keine Chancen bei ihm habe, ich hätte ihn gerne beim Ball gefragt, ob er mich küssen will. Oder er macht eine Ausnahme, wenn ich ihn ganz lieb darum bitte, das werden wir ja noch sehen. Aber zuerst einmal werde ich mich in der Schülerzeitung über seine Beziehung zu Jezzie ausbreiten, die beiden sind bestimmt zusammen! Ich kann mir das sehr gut vorstellen. Ich sollte mal ein ernstes Wörtchen mit Jez reden, weil er mir noch nichts davon erzählt hat, dabei ist er doch der beste Freund meines Bruders!"

Rhia unterbrach ihren Redeschwall nur, um einen kurzen Blick auf ihr Pergament zu werfen, aber ihre verzauberte Feder hatte pflichtschuldig alles mitgeschrieben, und sogar ihr erster Entwurf für die Schlagzeile ihres nächsten Artikels war vermerkt. Sehr schön, dann musste sie sich darüber im Augenblick keine Gedanken machen.

"Meinst du, Jez und Andy wollen ihre Beziehung vielleicht erst an Halloween öffentlich machen? Das wäre doch kein schlechter Augenblick, schön spektakulär. Wenn du möchtest, kannst du mir auch helfen, den Artikel zu schreiben, der verfügst doch bestimmt über Insider-Informationen. Oder bist du ihm nie nahe gekommen? Erzählst du mir genau, was sich damals zugetragen hat? Vielleicht war Andy ja auch schon damals in Jezzie verliebt, stell dir das doch nur mal vor! Das wäre ja richtig romantisch, wenn er so lange darauf warten musste, dass seine Liebe erwider wird!" Ja, Rhiannon hatte durchaus eine romantische Ader, nur leider verstand sie unter Romantik oft etwas anderes als ihre Schulkameraden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Monique Bourienne



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 502
Name : Monique Bourienne
Haus & Klasse : Ravenclaw ~ 4. Klasse
Gesinnung : Top Secret ;]
Status : vergeben an Rabastan <3
Zweitcharaktere : Andy & Molly
Anmeldedatum : 05.01.09
Points : 17988

BeitragThema: Re: Das Interview   So Aug 09 2009, 00:59

Monique lächelte begeistert, als Rhia versprach, dass sie etwas über ihn schreiben würde. Jetzt war ihr der Artikel über sie selbst ganz egal geworden, das hier war für sie wichtiger und es lohnte sich so richtig. Endlich konnte sie es Dolohow heimzahlen. Sie grinste, als Rhia ihren Titel vorstellte. Die junge Bourienne wollte der Slytherin gerade sagen, dass der Titel gut gewählt war, doch Rhiannon redete weiter und weiter. Monique machte große Augen, als Rhia sagte, sie wollte Andy fragen, ob er sie küssen wollte. Also Rhia hatte Nerven. Aber bei der jungen Yaxley wunderte Monique sich sowieso schon nicht mehr, ihr traute sie so gut wie alles zu.
Monique schwieg, denn sie wusste wirklich nicht so Recht, was sie jetzt darauf antworten sollte.
„Der Titel ist toll“, antwortete sie schließlich, so als würde sie alles was Rhia danach gesagt hatte, einfach nicht interessiert haben, nun gut, das war ja auch bei der Hälfte der Fall gewesen. Was interessierte sie zum Beispiel, ob Jezzie das Rhia sagen würde oder nicht?
Die junge Bourienne beobachtete Rhias Pergament und die Feder, die alles mitschrieb.

Monique lehnte sich auf dem Sessel zurück und lächelte über Rhias Spekulation, dass die beiden das für Halloween aufheben wollten, ihre Beziehung zu offenbaren.
„Ja, das wäre dann echt gruselig, also passend zu Halloween“, lachte die junge Ravenclaw.
Sie versuchte ihre Verwunderung zurückzuhalten, als Rhia ihr anbot bei dem Artikel zu helfen und sie weiter über Andy ausfragte. Sie wusste nun nicht so recht, was sie dazu sagen sollte, aber sie versuchte das mit einem Lächeln zu überspielen.
„Ich kann kein Artikel schreiben, ich bin total mies in so was…mach du das besser“, sagte sie schließlich und antwortete nun schließlich auf Rhias andere Fragen.
„Ja, das muss wohl so gewesen sein. Ich hatte damals mit ihm getanzt und mich noch gut mit ihm unterhalten. Dann hatte ich mich eben in ihn verguckt, aber je mehr ich versucht habe, ihm näher zu kommen, desto mehr hat er abgeblockt. Bis dann der Streit war und alles. Und ja… jetzt wo du es sagst… ich glaube, er hat damals gesagt, er liebt jemand anderes…“, sagte sie, als sie sich zurückerinnerte, „erst wollte ich ihm nicht glauben, immerhin hatte er noch nie eine Freundin und ich habe auch nicht gesehen, dass er sich für ein Mädchen interessiert, also muss es wohl so gewesen sein, dass er damals schon was von Jezebel wollte…“, sagte Monique voll von sich überzeugt. Irgendwie war sie auf einmal auch ganz überzeugt, dass Andy das damals wirklich gesagt hatte. Je mehr sie es sich selbst einredete… Sie lächelte. Das würde ein toller Artikel werden…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 24821

BeitragThema: Re: Das Interview   Di Aug 25 2009, 14:33

"Och, ich fände das gar nicht so gruselig, nur interessant, wirklich interessant. Und sehr stimmungsvoll. Fast schon romantisch." Rhia grinste Monique an, falls ihr aufgefallen war, dass die Ravenclaw sich nicht einmal für die Hälfte dessen interessierte, was sie ihr eben erzählt hatte, so kümmerte es sie reichlich wenig. Hauptsache, Monique hatte ihr überhaupt geantwortet. Wobei, die Slytherin war auch dazu in der Lage, ein Gespräch ganz alleine zu bestreiten, sie brauchte noch nicht einmal einen Gesprächspartner, der auf sie reagierte. Aber selbst sie war der Meinung, dass Selbstgespräche - und etwas anderes würde es dann ja nicht mehr sein - auf die Dauer recht langweilig wurden.

"Aber gut, wenn du nicht willst, dann schreibe ich den Artikel alleine, ich bin mir sicher, dass mir etwas lustiges einfällt. Und du kannst dann Andys Gesicht sehen, wenn er die nächste Ausgabe der Schülerzeitung lesen wird. Das wird bestimmt ganz toll! Oh, ich freue mich schon!" Voller Begeisterung sprang Rhia auf und hüpfte einmal durch die Rumpelkammer, in die die beiden sich zurückgezogen hatten. Als Monique ihr dann jedoch erzählte, was genau sich damals zwischen ihr und dem älteren Slytherin-Schüler zugetragen hatte, hielt sie wieder inne und hörte ihr sehr aufmerksam zu, dass sie dabei auf einem Bein balancierte, störte weniger in ihrer Konzentration. "Fast schon schade, dass er schwul ist, ich hätte das schön gefunden, wenn ihr beide zusammengekommen wärt. Tanzen kann ja so romantisch sein, da knistert es manchmal so richtig. Oder zumindest habe ich das so gehört, mir selbst wäre es noch nicht passiert. Aber was nicht ist, kann ja noch werden! Und außerdem wärt ihr beide kein schlechtes Paar gewesen. Aber andererseits wärst du dann nicht mit Raby zusammengekommen, oder? Das wäre ja auch irgendwie dumm."

Sie dachte noch kurz darüber nach, dann kehrte sie zu ihrem Platz auf dem alten Tisch zurück. Leider gab es in ihrem Bericht nun einige Lücken, weil die Feder wohl nicht dazu fähig gewesen war, all das aufzuschreiben, was sie gesagt hatte, während sie durch das Zimmer getobt war, aber das war nicht allzu schlimm, das wichtigste hatte sie ja aufgezeichnet. Oder zumindest genug, um einen Artikel daraus zu basteln, ganz besonders, wenn man, wie Rhiannon, über eine ausgeprägte Fantasie verfügte und auch nicht davor zurückschreckte, sich ein paar Details einfach auszudenken. "Bestimmt war er schon damals in Jezebel verliebt, ich meine, der ist ja auch toll! Und hübsch! Und wahnsinnig!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Monique Bourienne



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 502
Name : Monique Bourienne
Haus & Klasse : Ravenclaw ~ 4. Klasse
Gesinnung : Top Secret ;]
Status : vergeben an Rabastan <3
Zweitcharaktere : Andy & Molly
Anmeldedatum : 05.01.09
Points : 17988

BeitragThema: Re: Das Interview   Sa Sep 05 2009, 16:37

Monique lachte, als Rhia das stimmungsvoll fand. Naja, interessant wärs jedenfalls, noch fast interessanter als der Artikel. Aber der Artikel würde Dolohow umhauen, dessen war sich die junge Bourienne sicher. Schon die ganze Zeit lächelte sie ein sehr zufriedenes leicht schadenfrohes Lächeln. Sie war Rhia echt dankbar, dass sie davon etwas schrieb.
„Du glaubst gar nicht wie ich mich freue!“, rief Monique. Kurzerhand lief sie auf Rhia, die im Raum herumturnte zu, und umarmte die Slytherin kurz.
„Danke, Rhia. Ja, das wird so geil! Und ich freu mich schon so auf sein Gesicht…“, sagte sie und grinste leicht fies.

Nach ihrer und Andys Geschichte, die sie nun Rhiannon erzählt hatte, seufzte sie leicht. „Tja, dass wir nicht zusammen gekommen sind, das fand ich damals auch sehr schade“, murmelte sie.
„Vielleicht passierts bei dir ja auf dem Ball, liebe Rhia!“, sagte Monique und lächelte dem anderen Mädchen zu, nachdem diese gemeint hatte, dass es dabei oft knisterte…aber sie das noch sie selbst erlebt hatte.
„Stimmt. Es wäre echt blöd gewesen, und mein Raby-Schatz ist ja wohl tausendmal besser als Dolohow!“, entschied Monique und lächelte glücklich.
„Vielleicht sollte ich mal gehen, Raby sucht mich sicher schon…“, sagte sie dann und sah kurz auf ihre Uhr. Sie waren jetzt ja schon eine Weile hier und außerdem hatten sie das Interview ja so gut wie beendet… Rhia schien gerade über ihre Mitschrift zu sehen. Aber ihren Kommentar über Jezebel, dass er toll war und so hübsch, konnte Monique nicht so recht teilen – was das wahnsinnig betraf, gab sie ihr allerdings recht. Sie sagte aber nichts dazu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 19.11.08
Points : 24821

BeitragThema: Re: Das Interview   Mo Sep 07 2009, 09:43

Rhia erwiderte Moniques Umamrung und klopfte dem älteren Mädchen fast schon gönnerhaft auf den Rücken. "Das wird es, Moni! Ich freue mich auch schon! Vielleicht sollte einer von uns ein Foto machen von Andy machen, wenn er den Artikel lesen wird, dann kann ich beim nächsten Mal einen kurzen Nachruf schreiben, wie er darauf reagiert hat!" Sie ließ die Ravenclaw wieder los und sah sie nachdenklich an. "Ist Nachruf an dieser Stelle überhaupt das richtige Wort? Ich will ihn ja nicht umbringen oder so, ich will nur, dass er mit seiner wahren Liebe zusammen kommt!" Sie grinste Monique frech an, als sie zu ihrem Platz zurückkehrte.

"Mir? Meinst du? Es ist zwar nicht ausgeschlossen, aber mit wem denn? Nun ja, andererseits, solange es kein Porträt ist, will ich mich nicht beschweren!" Sie verzog leicht das Gesicht bei dem Gedanken an diesen dummen gemalten Kerl, der zu Beginn des Schuljahres mit ihr flirten wollte, obwohl eine Beziehung zwischen ihnen beiden doch absolut keine Zukunft hätte. Sie konnte doch nicht die ganze Zeit ein Bild mit sich herumschleppen, und wie würde es aussehen, wenn sie Lust hatte, mit ihrem Freund auf ein Butterbier in die Drei Besen zu gehen oder so? Immerhin war bald Hogsmeade-Wochenende! "Wir werden sehen - und ja, natürlich ist Raby viel besser als Andy! Ich mag zwar auch Andy immer noch ganz gerne, auch wenn es gemein war, dass er dir nicht gleich gesagt hat, dass er in Wahrheit nur Jezzie liebt, und Raby ist immerhin mein Freund! Also, nicht so ein Freund, nicht der Freund, einfach nur einer, du weißt, was ich meine."

Gut gelaunt rollte sie ihr Pergament zusammen und verstaute die Feder wieder in ihrer Tasche, allerdings nicht ohne vorher den Zauber aufzuheben. Es wäre doch irgendwie dumm, wenn sie immer noch alles mitschreiben würde, was Rhia in der nächsten Zeit von sich geben würde, zumal sie in Ermangelung von Pergament unter Umständen das Innere der Tasche vollschreiben würde. "Ja, ich will die Liebenden nicht zu lange trennen, ich habe dich ja auch schon lang genug aufgehalten. Auf jeden Fall danke für das Interview! Wr sehen uns!" Mit diesen Worten winkte sie Monique noch einmal zu, dann verließ sie pfeifend den Raum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Mackenzie
Auror


Anzahl der Beiträge : 146
Name : Matthew Mackenzie
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : Auror
Status : Verheiratet mit Elizabeth
Laune : Fröhlich, neugierig
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 24.09.09
Points : 16595

BeitragThema: Re: Das Interview   Mo Nov 16 2009, 01:33

Beendet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Interview   

Nach oben Nach unten
 
Das Interview
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» NTEHL - Interview des Monats August 2011
» Kurzes Interview mit Paul Heaver
» Interview mit Darth Bane bei teilzeithelden.de
» Überraschungs interviews der älteren Mitglieder
» Starfighter: Steve Windolf alias Harry Schäfer im Interview

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Sideplay-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Ihr Blog erstellen mit Blogieren